Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 20. Juni 2012, 13:13

Solar und Lichtmaschine....Fragen

hallol zusammen,



ich wollte gerne meine Solarpaneels und Lichtmaschine auf einen gemeinsamen Ladepunkt über eine Trenndiode laden.....

ist das dem Laderegler/Solar egal wenn die LiMa mit 90A den Strom auf die leitung buttert und umgekehrt ???? will ja nix kaputtmachen.

Hintergrund ist bei mir, beide Batteriebänke gleichzeitig zu laden und dies unabhängig der LiMa



lg

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Juni 2012, 16:41

HÄH??

versuchs nochmal im ganzen satz, so versteh ich nix!
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

3

Mittwoch, 20. Juni 2012, 18:25

Hallo,

gerade diese, wenn ich es richtig verstanden habe zumindet, Frage wollte ich auch gerade stellen :


Bisher habe ich die Zweitbatterie in meinem Aufbau über ein Trennrelais mitgeladen, wenn die Lichtmaschine lief. Jetzt habe ich Allerdings einen Solarladeregler (MPPT 30A) und ersteinmal ein 80 Watt Solarpanel gekauft um bei längeren Standzeiten meine 100Ah Batterie nicht zu sehr leerzusaugen.

Jetzt zur Frage, macht es dem Solarladeregler etwas aus, wenn die Batterie während der Fahrt über die Lichtmaschine mitgeladen wird, dann also am Batterie-eingang des Solarladereglers die Spannung mit ankommt, die gerade die Batterie lädt ?

Gruß
Aiko

MartinBenz508

unregistriert

4

Mittwoch, 20. Juni 2012, 20:32

Nein, es macht den allermeisten Ladereglern gar nix aus, wenn weitere Ladegeräte oder eine Lichtmaschine parallel angeschlossen sind. Man beachte die Gebrauchsanweisungen um etwaige Abweichungen zu erkennen.

Nein - ich würde keine Dioden verwenden. Ein Trennrelais kann gute Dienste leisten, es gibt aber auch elektronische Gerätschaft zum professionellen Verbinden der Bord und Startbatterien. Diese kosten richtig Geld.

Nein, auch der Lichtmaschine ist es egal, wenn ein Laderegler seinen Dienst tut.

Zum Laden von Start udn Wohnraumbatterien über einen ALderegler verwendet man Duo-Regler. Diese sind in normal und MPP Ausführung erhältlich. je nach ehrsteller laden sie beide Batterietypen abhängig von der Einstellung vollwertig oder kümmern sich vorrangig um die Wohnraumbatterie und führen für die Stratbatterie "nur" eine "ErhaltungsladunG" mit begrenztem Laestrom und -Spannung durch.
Manche dieser Regler sind außerdem in der LAge bei Solar-Überproduktion den Kühlschrank auftomatisch von Gas - auf Strombetrieb umzustellenb bzw bei Ende der Überproduktion wieder in den Gasbetrieb zu wechseln. Selbstverständlich geht das nicht mit jedem Kühlschrank...

Wohnort: Europa

Beruf: Aussteiger

Fahrzeug: Hymer S 665Cl, Suzuki DR 650 Supermoto

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Juni 2012, 21:52

...und was ist mit den Ladekennlinien, gerade bei Gel-oder AGM Batterien?
Die Lichtmaschine kann diese sicherlich nicht erfüllen.

Ist es da nicht besser, die Wohnraumbatterien ganz vom Lichtmaschinenkreis zu trennen und nur über Solar Bzw. bei Landstrom von einem entsprechenden Ladegerät (z.B.Cetek) laden ztu lassen?
Signatur von »free & easy« Gruß Peter

6

Mittwoch, 20. Juni 2012, 22:33

Hallo,

ich hab als Wohnraumbatterie einfach eine mit meiner Starterbatterie identische 100Ah Blei-Säure-Batterie unterm Beifahrersitz, da is beim Bremer wie beim Fahrersitz auch so ne Halterung, die müsste das ja abkönnen, auch wenns nicht ganz ideal ist.

Habe den Verkäufer eben mal angeschrieben und der meinte, auch, dass das Problemlos möglich sei, dass so zu verkabeln, da der Regler einfach bei >13,7 V von der Batterie kommend, das Paneel abschaltet.

Im Moment reicht bei mir das eine Paneel eh noch nicht aus, um die komplette Wohnraumbatterie immer wieder voll zu laden, es ist also eher grad ne Übergangslösung, bis ich meine Solaranlage dann soweit aufgestockt habe.

Gruß
Aiko

MartinBenz508

unregistriert

8

Donnerstag, 21. Juni 2012, 07:18

...und was ist mit den Ladekennlinien, gerade bei Gel-oder AGM Batterien?
Die Lichtmaschine kann diese sicherlich nicht erfüllen.

Ist es da nicht besser, die Wohnraumbatterien ganz vom Lichtmaschinenkreis zu trennen und nur über Solar Bzw. bei Landstrom von einem entsprechenden Ladegerät (z.B.Cetek) laden ztu lassen?


gg ist natürlich auch eine Überlegung wert, geht aber an der Fragestellung vorbei. Erstens schreibt der Fragesetller nix über seine Batterien sondern fragt ob es den Regler stört und dann ist es die Frage ob man vorrangig seine Batts irgendwie voll kriegen will (auch wenn man gar keine tolle große Solaranlage hat) oder ob man sie auf schonenede Weise kennliniengesteuert entsprechend modernen LAdetechnologien warten, pflegen und laden möchte. Richtig volladen tut eine LIMA die Batterien sowieso nicht. http://www.esomatic.de/BzB.asp sowas würde Deiner Anforderung/Erwartung entsprechen.

Ich habe bei mir auch getrennte Netze für Wohnbereich und KFZ, allerdings ahbe ich auch eine entsprechend große Photovoltaikanlage die meine - auch nicht ganz kleinen - Bordbatterien in kurzer Zeit volladen kann. Wenn man das nicht hat muß man nach alternativen suchen und in der Regel heißt das die LIMA nutzen zu wollen - ob das nun für die Batterien gut ist oder nicht, ist eine Frage die sich gar nicht stellt, außer man will viel Geld für Elektronik investieren. Andernfalls bleibt nur mehr das Trennrelais - das kostet ein paar Euro, z.B.: http://www.campingplus24.de/Elektro-TV-S…eschaltung.html

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »MartinBenz508« (21. Juni 2012, 08:16)