Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

exeqter

unregistriert

1

Donnerstag, 28. Juni 2012, 15:07

Startprobleme - Feuerwehr ohne Strom!

Moin zusammen!

Meine 508er Feuerwehr mit reinem 24v Netz will nicht mehr anspringen... Vor ca. 2-3 Wochen fing es an, dass er immer schlechter startete, klang erst so, als würde wieder nicht genug Diesel ankommen, wobei mir auffiel, dass wenn er lief, die Anzeige der Batteriespannung nicht mehr ruhig bei 26v stand, sondern wild zwischen 18 und 30V schwankte. Mit angeschalteten Licht war die Anzeige ruhiger.

Dann, ende letzter Woche, blieb stellenweise nach dem Umlegen des Batterietrennschalters das komplette Amaturenbrett aus. Beim treten der Kupplung oder beim Rütteln an der Schaltung war der Strom dann wieder da. Beim Starten allerdings war der Strom wieder teilweise weg und auch wieder da und dementsprechend klang es auch, als würde der Anlasser nur Schubweise Strom bekommen.

Nach der ersten Sichtprüfung fiel mir das doch start korrodierte Masseband zwischen der Batterie und den Karrosse auf, dieses mit einem Starthilfekabel überbrückt und siehe da, sofort wieder Saft! Motor gestartet, kurz laufen lassen, dann Motor wieder aus und dann war alles tot. Auch das Rütteln bzw. Kupplungtreten brachte nichts mehr. Daraufhin habe ich gestern das Massekabel gegen ein neus getauscht. Gleiches Spiel wie beim Überbrücken, Strom war da, Kiste gestartet, kurz laufen lassen, Kiste ausgemacht, alles tot...

Als der Bus kurz lief fiel mir noch auf, dass die Innenraumleuchte im Cockpit minimal geflackert hat und auch der Blinker gefühlt etwas schneller blinkte.

Ich habe daraufhin nochmal die Sicherungen und hinter den Amaturen die Kabelbäume durchgeschaut, sieht soweit i.O. aus. Auch das zweite Masseband zwischen dem Motor / Getriebe und dem Rahmen sieht ok aus. Batterien sind im Frühjahr neu, dürften auch voll sein, da ich vor der Überbrückungsaktion noch gute 150km gefahren bin.

Jemand eine Idee, wo ich als nächstes bei der Fehlersuche ansetzen könnte? Hab' das Forum schon durchwühlt, bin aber immer nur auf Probleme gestoßen, bei denen durch Massefehler sich seltsame Elektronikfehler eingeschlichen haben, aber dass alles komplette aus ist?

Ich bin schon im Vorfeld für Eure Tipps dankbar! :)

Viele Grüße!

Basti

the cat

unregistriert

2

Donnerstag, 28. Juni 2012, 17:13

Polklemmen locker?
Das Problem mit der Voltanzeige vergissmal ganz schnell- DIE is nur hin.
Ich mein, WAT soll das Rütteln am Schalthebel mit dem Staren zu tun haben, wenn da kein Wackler drin ist?

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2012, 19:28

...

Zitat

Batterien sind im Frühjahr neu, dürften auch voll sein, da ich vor der Überbrückungsaktion noch gute 150km gefahren bin.


Hätte, wäre, wenn.

Batterien volladen oder den Ladezustand richtig bestimmen (Säureheber).

Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

Ein vernünftige Diagnose geht IMMER den selben Weg.

Der beginnt in dem Fall mit VOLLEN BAtterien
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

the cat

unregistriert

4

Donnerstag, 28. Juni 2012, 19:54

Und festgezogenen Klemmen :-O

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juni 2012, 20:17

Zitat

Und festgezogenen Klemmen


...exaktemente #winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: edertal

Fahrzeug: mb206d mb406

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juni 2012, 20:30

pole und polklemmen
mit schmirgel und feile
vorher reinigen
gruß fidel

the cat

unregistriert

7

Donnerstag, 28. Juni 2012, 20:40

Oder noch besser:
Mit Polklemmen und Pol abdreher....
Da wird dann auch der Konus nicht verändert,
und die Auflagefläche wird dadurch gleichmässig und dadurch grösser. #winke3

SINNvoll natürlich nur bei vollen, nicht kaputtgerüttelten Batterien
(Bin mir sicher, die leigen da einfach nur so irgendwo drin rum...)
:-8

Und dann sollten natürlich die Kabel dick genug,nicht vom PKW und vorallem nicht durchoxydiert sein...
Ich kenn ja die Konsorten:
3 blanke Kupferdräöhte fürn Kontakt,
300 Drähte sind abgerottet, und stehen irgendwo hin.
Sorry- manchmal hab ich so unbestätigte Verdächtigungen....
8(

exeqter

unregistriert

8

Freitag, 29. Juni 2012, 09:41

Erstmal besten Dank für die rege Beteiligung!

Habe nochmal geschaut! Die Polklemmen haben alle Kontakt und sind sauber. Die Plusleitung verfolgt und dort am Anlasser war die Ringöse abgegammelt. Eigentlich hat nur die Gummiabdenkung das ganze noch zusammengehalten, deswegen wohl auch der Kontakt beim Wackeln!

Kann ich da einfach eine neue Ringöse ransetzen oder muss die speziell befestigt / verlötet oder was auch immer werden und dann eher vom Fachmann gemacht werden?

Wohnort: Berlin

Beruf: Havarieschlosser

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 29. Juni 2012, 13:52

Moin !
Neue Ringöse aufquetschen (mit Gripzange, wenn vorhanden), mit 'nem kleinen Brenner erwärmen und verlöten. Fertsch !

Gruss, Olaf

exeqter

unregistriert

10

Freitag, 29. Juni 2012, 17:48

Sauber! Neue Öse ist dran und die Kiste rennt wieder!!! :)

Dank Euch für die Unterstützung!

Basti