Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

roteronja

unregistriert

1

Donnerstag, 28. Juni 2012, 22:04

Hinten Sitz mit Gurt einbauen

Moin moin allerseits,

wir wollen in unserem 407er hinten einen zusätzlichen Sitz mit Gurt einbauen, da unser 9 Monate alter Sohn nicht immer vorne sitzen soll (braucht ja sonst immer Lärmschutz, der Kleene ;)), so nun meine Frage an andere Eltern oder alle, die hinten Sitze mit Gurten verbaut haben: Wie habt ihr das gelöst, was muss ich beachten? Ich bin dankbar für alle Vorschläge, gerne auch Bilder!
Wir haben schon normale Sitze ohne Gurt hinten (klappbare Tischbett Konstruktion und auch 4 Sitzplätze eingetragen) aber wir brauchen eben noch einen mit Gurt für den Kindersitz. Ich hatte überlegt einen Kasten zu bauen, an dem man dann die Gurte befestigen/ verankern kann und einen Autositz unserer Wahl zu verbauen. Aber wie gesagt, ich bin für alle Tipps & Tricks dankbar!

Herzlichst Sandra

the cat

unregistriert

2

Donnerstag, 28. Juni 2012, 22:24

entgegen der Fahrtrichtung kommt immer gut.... #winke3

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juni 2012, 22:29

Sinnvoll wäre es, zunächst einmal mit dem TÜV-Menschen zu reden, der das Teil abnehmen muss.
Der sagt dir dann vermutlich, dass der "Kasten" (ich nehme an, du meinst damit die Sitzkonsole) aus Stahlblech geschweißt sein muss.
Und der Gurt muss wohl ebenfalls am Metall verankert sein. Das zumindest waren die Vorgaben, die der TÜV mir gemacht hat, als ich mal einen zusätzlichen Sitz mit Gurt in einen VW T2 eingebaut habe.
Eine günstige Lösung wäre vermutlich, einen Sitz samt Konsole (z.B. aus einem T2 oder T3) vom Schrott zu holen und mit Hosenträger-Gurt zu versehen.

Gruß geloni

Wohnort: Frickenhausen bei Nürtingen

Beruf: Kunsttherapeutin

Fahrzeug: MB L319

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juni 2012, 23:15

...schau mal Sandra, vielleicht ist ja was dabei für Dich:

Busfreakkinder - welche Kinder gibts denn hier und wie sichert ihr dieselbigen?
Signatur von »Nitja« http://busverliebt.de/

Jeder braucht ein Laster :)

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. Juni 2012, 00:05

...TÜV abnehmen? Wieso? Sind doch schon 4 Sitze eingetragen. Vermutlich sind nicht mal Gurte vorgeschrieben. Ich hab mir in der Tat ein Gestell geschweißt. Die Versionen davor waren halt Holzkonstruktionen. Verwendet werden mit Beckengurte von Golf u.Co. Ein MaxiCosi Priori lässt sich gut mit Beckengurt oder Spanngurt befestigen.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

shadow1958

unregistriert

6

Freitag, 29. Juni 2012, 13:59

sitze

Hallo zusammen
bevor ich mir irgendetwas zusammen bastel schau mal bei ebay unter Back to back sitze
nach da gibt es relativ günstig komplette Sitze mit mit gurt ,ich denke wenn es um die
Sicherheit geht besonders bei Kindern sollte man schon etwas vernünftiges einbauen
Gruß
Werner

the cat

unregistriert

7

Freitag, 29. Juni 2012, 17:08

ich versteh immer nich, wieso kinder sicherer sitzen sollen als die alten-
bei kindern geht ja tendenziell WENIGER kapuut, als bei den verknöcherten, unelastischen eltern

roteronja

unregistriert

8

Freitag, 29. Juni 2012, 17:14

Danke für eure Antworten und den Link zu dem alten Thread :-).
@shadow: hast du solche Sitze bei dir verbaut?

Ich überlege immer noch wie ich den Sitz dann einbaue. Schweißen kann ich nicht, in dem andren Thread wurde davon gesprochen noch eine Bodenplatte anzubringen und den Sitz dann darauf festzumachen. Wie habt ihr die Befestigung gelöst? Geschweißt, verschraubt?

Danke schon mal für die Antwort & ein schönes Wochenende

the cat

unregistriert

9

Freitag, 29. Juni 2012, 17:31

Holzboden? Durchbohren, Eisenplatte oben und unten, verschrauben sollte auch gehn oder?
*lieber gut geschraubt, als schlecht geschweisst"

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. Juni 2012, 21:10

Werde morgen meine Gurtsitzbank anbringen. Hoffe das ich zwie alte Punkjte nutzen kann. Ansonsten werde ich auch mit Konterstahlplatten (klingt ja gewaltig) arbeiten. Werde berichten. Bei meinem Vorgänger hab ich durch Blech ebenfalls mit Konterplatten gearbeitet, wurde vom Tüf nicht bemängelt und sind allemal Besser als die Punktgeschweißten Muttern gewesen, die serienmäßig benutzt werden.

MFG der Matze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 30. Juni 2012, 22:27

Nabend,

also das mit dem Konterblech ist optimal. Meine ersten Versionen einer Holzbank waren sogar nur mit Winkeln auf dem Holzboden befestigt. Ich habe die Holzbank zusammengeschraubt aus dicken Kanthölzern aus dem Baumarkt, Platte drauf und Sitzkissen mit doppelseitigem Klebeband festgemacht. Das hielt ein paar Jahre, jetzt ist es ein Stahlgestell mit Holzplatte, Matratze und angetackertem Überzug.
Wenn Du die Gurte megasicher machen möchtest, schraubst Du sie nicht an der Bank fest, sondern unten am Fahrzeugboden. Da ist es dann fast egal, wie "unstabil" die Bank ist.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

Säcklein

unregistriert

12

Sonntag, 8. Juli 2012, 21:48

Ich bin gerade dabei eine Sitzbank zu montieren.

Ich habe mich vorher bei der Landesregierung erkundigt,
und die sind da sehr genau, immerhin gehts um die Sicherheit.

Auf jeden Fall meinte er, das einfachste wäre eine Sitzbank mit
integrierten Gurten zu besorgen!
Das kann ich nur bestätigen, denn dann braucht man nicht herumzutüfteln,
wie man die Gurte verankert.

Desweiteren muss die Sitzbank fest mit dem Boden verankert sein.
Dies ist eigentlich nur möglich, wenn man das Bodenblech durchbohrt
und dann die Sitzbank mit einer Stahl Platte am Unterboden kontert (mit 12er Schrauben verbunden).

mfg