Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

doka508

unregistriert

1

Sonntag, 8. Juli 2012, 11:05

wer hat erfahrung mit kompressorkühlschränken ..??!"!

moin moin , zur frage kurze einleitung...
wir haben ,wie wohl 90% hier im forum, ein absorberkühli... der ja auch in unseren gefilden doch einigermaßen kühlt, gefrierfach -21° und kühlfach +5°-10°, das ist soweit ok....
nun waren wir in griechenland und die temperaturen stiegen doch erheblich in die höhe, gefrierfach -15° und kühlfach +10°-18°, je nach temperatur und luftfeuchte.... und das ist mist..

nun die frage an die kompressorkühlis,... stimmt es das die eingestellte temp. im kühli bleibt auch bei gefühlten 38 im schatten...???, und wie lange läuft der so am tag,,,, alle 10min ein bisschen.... oder wie ist das mit den..??

2

Sonntag, 8. Juli 2012, 11:49

Moin,

wir haben einen Kompressorühlschrank. Egal welche Temp. außen ist die eingestellte Temp. bleibt im Kühlschrank.
Ich habe nur hinter dem Kühli einen drehzahlgesteurten Lüfter eingebaut um die Abwärme des Kompressors nach außen zu bringen, damit er nicht immer wieder anspringt. Ansonsten war das die beste Lösung.
Signatur von »Der 808er« Schöne Grüsse aus dem Ruhrgebiet
euer Lars
-------------------------------------
Wo Feuer ist - ist auch Qualm und wo Qualm ist, ist mein 808 nicht weit !!!
Der Vorteil ist bei einem 808 : GROSS - LANG - BREIT - HOCH - "PLATZ" -einfach nur GUT

3

Sonntag, 8. Juli 2012, 11:55

Hallo Doka.

In unserem ersten Womo hatten wir einen Absorber und darüber die Schublade mit dem Besteck. Das Besteck konnte man bald nicht mehr anfassen so heiß wurde es. Darum wurde in 2. Womo ein Kompressorkühli verbaut und hat 19 Jahre sehr komfortabel gekühlt. Ich kann einen Kompressorkühli in Verbindung mit Solar nur empfehlen. Auch bei großer Hitze reichte eine Termostateinstellung von 3 bei möglichen 7 vollkommen aus. Den Verbrauch findest Du bei den Gerätebeschreibungen und vergleiche die Werte mal bei den elektrischen Angaben.

Gruß Werner.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 8. Juli 2012, 12:55

hab eine kopkühli und der macht bei egalwelcher ausen oder innen hitze immer konstand die gleiche kälte im kühli.

der rent zusammen gerechnet ca 30min von 60min bei grosser hitze im ausen fahrzeuch.

verbrauch ligt bei den teile bei 4A also knap 50w/h und bei 30mion also die stunde 25w verbrauch.

abwährme nach drausen ist normalerweise nicht notwendig weil die gerade mal 30w abwärme erzeugen, laut hersteller angaben.
schlecht is das sicherlich nicht aber nicht zwingend.

aber das geld lohnt sich auszugeben für nen kopkühli.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 8. Juli 2012, 13:04

Hallo Doka,

habe in meinem Düdo schon vor vielen Jahren von Absorber auf Kompressorkühli in Verbindung mit großer Solaranlage (200wp) und entsprechender Versorgungsbatterie (260AH) umgerüstet. Das ganze war erst mal ziemlich teuer, habe es aber nicht bereut. War auch schon öfters in Griechenland bei den erwähnten Temperaturen. Der Kühlschrank hält die eingestellte Innentemperatur auch bei 38grad im Schatten. Allerdings läuft er dann zumindest tagsüber ständig. Ist aber kein Problem, da über die Solaranlage mehr Strom kommt, als er verbraucht. Ach ja, ich brauche nur noch alle ein bis zwei Jahr eine neue Füllung für die Gasflasche.

Gruß Horst

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 8. Juli 2012, 16:12

Folgende gemischte Erfahrungen mit dem Kompressor-Kühlschrank (80 l Waeco) kann ich beisteuern:


der große Vorteil:

Die Kühlleistung der Kompressors ist im Vergleich zum Absorber hervorragend! Es gibt immer Eis (auch bei 45°C außen)

Nachteile:

1. Bei hohen Außentemperaturen läuft das Teil fast ununterbrochen. 10 min an, drei min aus, dann wieder 10 min an usw.

2. Man hört das Aggregat v. a. beim Anlaufen und wenn es abschaltet.

3. Der Stromverbrauch ist erheblich. (Ich habe deswegen meine 12-Volt-Speicher auf 315 Ah erweitert. Ob die Solarkapazität - ich verfüge derzeit über 150 Wp - ausreicht, hängt davon ab, wann und wohin die Reise geht. (Griechenland von März bis November ist unproblematisch. In Deutschland reicht die Batterieladung unbedingt für eine, vielleicht auch für zwei Nächte. Danach muss man fahren oder ans Netz, wenn man nicht pralle Sonne hat.)

4. Um die volle Solarleistung zu haben, muss man in der prallen Sonne stehen.

5. Ein, zwei Nächte auf einer Fähre unter Deck ohne Netzstrom, und die Akkus sind tiefentladen!

(Ich habe, um den Gefahren der Tiefentladung nachts vorzubeugen, das Gefrierfach mit Kühlakkus und Gelpacs vollgepackt. Abends schalte ich den Kühli ab, die Kühlakkus halten die Temperatur über Nacht, und morgens darf dann die Sonne wieder ran. Außerdem habe ich nachts Ruhe.)

Bis jetzt konnte ich mich wegen des Vorteils des Kompressors noch nicht für eine Rückkehr zum Absorber entscheiden, aber ich habe den Gedanken daran nicht ganz verworfen.

Mal sehen, welche Erkenntnisse der kommende Urlaub bringt...

Gruß geloni

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 8. Juli 2012, 16:41

was geloni über die akkulaufzeiten schreibt, kann ich nicht nachvollziehen, weil:

wir hatten nen kompressorkühli mit 180ltr, volumen, 2x95 ah batterien und nen kümmerliches 50wp solarding aufm dach(jetzt sinds 300wp) und konnten 7 tage stehen, bis die batterien leer waren und der kühli von selbst abschaltete.
gruß, fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Juli 2012, 16:47

was geloni über die akkulaufzeiten schreibt, kann ich nicht nachvollziehen, weil:

wir hatten nen kompressorkühli mit 180ltr, volumen, 2x95 ah batterien und nen kümmerliches 50wp solarding aufm dach(jetzt sinds 300wp) und konnten 7 tage stehen, bis die batterien leer waren und der kühli von selbst abschaltete.
gruß, fabian
Vielleicht hast Du es überlesen: Ich sprach von sehr hohen Außentemperaturen (38°-45°C).

Eventuell ist deiner aber auch neuer und besser gedämmt. Meiner ist mittlerweile volljährig - vielleicht müsste er mal zum Lifting...

Wolli32

unregistriert

9

Sonntag, 8. Juli 2012, 16:47

KopKühli ist auch nicht KopKühli !

Ich habe mir gerade eine Engel-Kühlbox 60l zugelegt. Nur Engel hat Schwingkompressoren, welche nur ein bewegliches Teil haben, und sehr leise und sparsam arbeiten. Kann man ruhig gebraucht kaufen, halten 30 Jahre und mehr. Gibt es mit Eisfach und ohne.

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 8. Juli 2012, 17:44

Die Laufzeiten unseres Kompressors sind deutlich kürzer als die "Ruhephasen". Er läuft Tag und Nacht. Da die Solarzellen im Süden (wo wir während der letzten Jahre immer waren) mehr Strom produzieren als wir verbrauchen, habe ich mich nie um die Leistung gekümmert und die Kapazität nicht erhöht (170 Ah glaube ich).

bele

Wohnort: hannover

Fahrzeug: 508 mit wowa-aufbau..... und sowas

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Juli 2012, 20:17

Vielleicht hast Du es überlesen: Ich sprach von sehr hohen Außentemperaturen (38°-45°C).

ok, hast recht, in so heißen gefilden treibe ich mich selten rum.
fabian
Signatur von »gromo« ...ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos. Vicco v. Bülow,1993

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Juli 2012, 20:42

ach zu dem geschrieben nen von mir...

habe nen 85l kissmann und meine 200A bortnetz langt 4 tage autak in deutschland. habe kein solar aufm dach.

habe im durchschnit 45Ah tages verbauch mit licht und laptop und radio im wohnbereich.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Säcklein

unregistriert

13

Sonntag, 8. Juli 2012, 21:05

Hallo,

zu diesem Thema kann ich auch was beitragen....

Ich habe einen Waeco Coolfun Kompressorkühlschrank.

Kühlleistung wie die meisten schon schrieben: hervorragend.

Ich habe 600Ah Batterien und kann damit bei ca. 30 Außentemperatur mind. 1 Woche kühlen.

Ich habe es leider nie länger probiert. Das längste waren 6 Tage und soweit ich mich erinnere, waren dann noch ca. 200Ah über. Dabei hatte ich in diesen 6 Tagen noch einige andere Stromverbraucher dran.

Ich habe irgendwann mal einen kleinen Elektrolüfter (PC Lüfter) eingebaut, der die Abwärme vom Kühlschrank wegleitet. Ich denke, dass hat einiges gebracht!

Der Kühlschrank zieht bei mir über 10A, aber natürlich nur in der Kühlphase. Unter Tags hat er innerhalb einer Stunde etwa 20min gekühlt. Über Nacht kaum mehr, da die Austemp. niedriger ist und der Kühlschrank auch nicht geöffnet wird.

Ich würde sagen, bei normalen Gebrauch, bei ca. 30° benötigt mein Kühli ca 50Ah / Tag, wenn überhaupt.

Ich muss dazu sagen, dass ich vor Urlaubsantritt den Kühlschrank bereits vollbepackt habe und sämtliche Lebensmittel vorgekühlt waren. Da spart auch eine Menge Strom....

Würde ich meine 600Ah rein zum kühlen nehmen, würde ich vl. 2 Wochen auskommen....
Das konnte ich aber leider noch nicht testen.

Ich hoffe, ich konnte etwas weiterhelfen.

doka508

unregistriert

14

Sonntag, 8. Juli 2012, 22:16

na ja... also wir haben so 310 watt an leistung auf dem dach... die bringen zur best zeit über 15A.... das sollte langen um die backterie wieder in gang zu bekommen....von daher sollte das laufen...