Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 13. Juli 2012, 22:02

Kreative Anschluss(problem)lösung für Gasherd gesucht!

Nachdem ich jetzt endlich den passenden Herd gefunden habe, wurde der Heute wunderschön da wo er hingehört eingebaut. Jedoch habe ich jetzt das Problem, dass da nunmehr sehr wenig Platz ist um ein Gasrohr anzuschließen (Siehe Bild, das Rote ist ungefähr die Stelle wo das Rohr vom Herd rauskommt).

Gibt es da Winkelstücke die man so kaufen kann? Oder kann ich das Rohr vom Herd auch verbiegen, ohne den Herd kaputt zu machen? Oder kann ich in dem Fall vielleicht doch einen Schlauch verwenden oder hat das einfach keinen Zweck wegen Gasprüfung?

Ich bin grade ziemlich am verzweifeln, weil das ist das einzige was noch zu machen ist, dann wäre ich endlich fertig mit der Küche.....das muss doch irgendwie zu lösen sein :(


Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Freitag, 13. Juli 2012, 22:10

wenn ich das richtig sehe und verstehe.... musst du wohl das rohr kürzen


Peter

MartinBenz508

unregistriert

3

Freitag, 13. Juli 2012, 22:45

mit Ausnahme eines 40cm langen Anschlussschlauches dürfen keine flex. Leitungen verwendet werden.

Das "Foto" ist mir ein Rätsel, werde es als Suchbild verwenden ;-)
wie es auch immer sei, du mußt Dir eben ein Stück Rohr passend hinbiegen. Wenn es denn mit einem Schlauch lösbar wäre kann man auch eine Leitung verlegen. Diese braucht in der Regel weniger Platz - dafür handwerkliches Geschick...

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. Juli 2012, 23:28

Schlauch ist absolut unzulässig, die Rohre kannste Dir passend biegen, 90° Winkelstücke gibt es auch. Einfach ein wenig einlesen und dann machen und abnehmen lassen. Ich habe meine Gasanlage auch als völliger Neuling auf diesem Gebiet komplett erneuert und ohne jegliche Beanstandungen sofort abgenommen bekommen. Wenn Du unsicher bist fahr doch zum WoMo-Zubehör-Händler Deines Vertrauens (der auch die Gasabnahme machen darf und frag vorher wie Du's machen sollst, dann kannst Dudas passende Material auch gleich mitnehmen und hast hinterher keine Reklamationen. Ist socher besser sich das vor Ort zeigen zu lassen als ne "kreative Lösung" per Foto zu erarbeiten die hinterher gefährlich/nicht abnehmbar ist. Die Ausführung ist echt simpel und mit zwei passenden Maulschlüsseln und ner scharfen Metallsäge (Rohre danach guuuut ausblasen oder mit Bremsenreiniger durchspülen) auch ohne Spezialwerkzeug (Rohrschneider/Biegewerkzeug) zu bewerkstelligen. Ich hab's damals auch "on the road" auf nem öffentlichen Parkplatz geschafft...und Du willst ja nir einen Anschluss anpassen ;) Das klappt schon. Nimms aber erst nach der Abnahme das erste Mal in Betrieb...
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

5

Freitag, 13. Juli 2012, 23:50

Danke, du.machst mir Mut :-) Ich berichte.wenn.ich es geschafft habe, muss mir noch angewöhnen das manche Sachen wohl mehr Geduld brauchen

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Juli 2012, 07:44

um auszumessen, wie lange das gasrohr werden muss und wo man es absägen muss, hab ich einen benzinschlauch als muster genommen. der lässt sich gut biegen und einpassen. die länge habe ich dann 1:1 aufs gasrohr übertragen.

so hab ich alle gasrohre abgemessen und dann zurechtgebogen.

nachdem alles gebogen war, bin ich zum tüv und hab gefragt ob das so in ordnung geht. danach dann überall neo-fermit draufgeschmiert und zusammengeschraubt.

eine woche später war dann gasprüfung - bestanden :-)

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 16. Juli 2012, 19:53

es gibt auch rohrbieger. Damit kannst du relativ enge radien biegen, ohne dass das rohr knickt. Billigst in der bucht zu kaufen.

Die gasrohrmontage selbst ist einfacher als man glaubt:
Gasrohr zurechtsägen > entgraten > schneidering & dichtpaste drauf > feste zu ziehen: Fertig!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 16. Juli 2012, 22:12

...

Zitat

Die gasrohrmontage selbst ist einfacher als man glaubt:
Gasrohr zurechtsägen > entgraten > schneidering & dichtpaste drauf > feste zu ziehen: Fertig!


...besser ist es, die Rohre mit einem Rohrschneider zu kürzen. -

Wenn gesägt wird, sollten UNBEDINGT die Späne aus dem Rohr geblasen z.B. Pressluft, nicht Richtung Heizung o. andere Geräte,( Magnetventile verstopfen), ansonsten bleiben die Späne dort und sorgen zusammen mit der Feuchte aus dem Gas für ein schnelles Ableben der Gasrohre durch Rost.

Auch wichtig: Die Schneidringe erstmal richtig festziehen und dann erst endmontieren. Oft hat man irgendwo im Schrank o. so. keine richtige Hebelkraft damit die Schneidringe richtig zupacken können.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda