Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Benz-T2

unregistriert

1

Dienstag, 24. Juli 2012, 00:30

Fußboden im DüDo

Hallo Gemeinde,

nachdem ich nun mal den alten Alufussboden herausgenommen habe, will ich die ollen Platten nicht mehr verwenden. Im hinteren Teil der Doppelkabine war untendrunter noch ein Schaumstoffmaterial mit so ner Art Aluschicht, vermutlich Hitzeschutz und Geräuschdämmung.

Welches Material für die Bodenplatten könnt ihr empfehlen? Holz, MDF..oder oder?
Ich dachte an solche Platten, wie sie im Anhängerbau verwendet werden.
Was eignet sich als Dämmung, Geräusch und Hitzeschutz?



Danke für Ideen und Meinungen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Benz-T2« (13. August 2012, 21:01)


just_me

unregistriert

2

Dienstag, 24. Juli 2012, 00:41

Wegen Dämmung etc hier nachschauen : http://www.automobile-daemmstoffe.de/

Haben nen super Service.

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. Juli 2012, 00:56

Hallo Benz T2
sieht ja nach großer Baustelle aus. Find ich interessant, dass Du Dir in dem Stadium schon Gedanken über den Fussboden machst...Ich würde erst mal das darunter in Ordnung bringen. So gut kommst Du da wohl nicht mehr so schnell ran.
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

Benz-T2

unregistriert

4

Dienstag, 24. Juli 2012, 01:03

ja...Baustelle ist mittelschwer...aber mit überschaubaren Aufwand alles machbar

Der Fussboden hat noch Zeit, will aber schon mal Ideen sammeln. Jetzt ist erst mal saubermachen und neu versiegeln angesagt. Der Rahmen ist in Ordnung, sieht nur schlimm aus. Da ist das Blechkleid schon mehr in Mitleidenschaft gezogen worden. Die nächsten 3 Wochen werden wir erst mal wie die Männer schweißen und dann gehts ans ausbauen....will nur nebenbei schon das Material besorgen, also wer Ideen und Ratschläge hat, immer her damit....dieser Düdo hat es verdient

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 24. Juli 2012, 06:38

Siebdruckplatten.Nicht unter 21 mm. Alles andere ist suboptimal.

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 24. Juli 2012, 07:54

ich habe einen sandwichboden aufgebaut (von unten gesehen)
1. siebdruckplatte
2. dampfsperrfolie
3. styropor
4. osb platte
5. teppich

dabei ist allerdinsg einiges zu beachten.
die schnittkanten der sieddruckplatten abdichten (da kann wasser reinkriechen) und sämtliche stoßkanten mit gummi absetzten. man glaubt nicht wie sich ein auto verwinden kan und was das dann für einen lärm machen kann :-)
von unten dann noch satt unterbodenschutz...

Benz-T2

unregistriert

7

Dienstag, 24. Juli 2012, 08:57

Die Siebdruckplatten hatte ich mir auch so vorgestellt, das macht Sinn

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juli 2012, 12:11

Siebdruckplatten.Nicht unter 21 mm. Alles andere ist suboptimal.



hm. kann ich so nicht bestätigen. kommt ja auch auf das endmaß an, also wo man mit dem boden landen will.

bei meinem holzhöker war, ich glaube zumindest, 18 mm das dünnste. die habe genommen und die restdicke wie oben erwähnt aufgebaut. mit 21mm wäre der boden zu dick geworden und "wasserdicht" sind 18 oder 15 mm auch. die dämmung kommt dann doch durch styropr und festigkeit durch die osb platten.

bei mir ist der boden allerdings durch verschweißte edelstahstreben quasie vorverstärkt und da die siebdruckplatte quasie draufgelegt.

Wolli32

unregistriert

9

Dienstag, 24. Juli 2012, 17:46

Auf die Siebdruckplatten von unten sollte auf keinen Fall ein Anstrich. Das Holz muss nach aussen diffusionsoffen bleiben !

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 24. Juli 2012, 18:36

Bei Siebdruck platten diffundiert nix.der Film ist dampfdicht... Kanten versiegeln,ist klar.Styropor ist nicht dauerhaft Druck fest,und wenn unten dick.brauchts oben keine fette osb Platte mehr. Da reicht dann auch 6 mm mdf.

Wolli32

unregistriert

11

Dienstag, 24. Juli 2012, 20:13

Okay, da war ich wohl verkehrt...

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 25. Juli 2012, 10:16

Bei Siebdruck platten diffundiert nix.der Film ist dampfdicht... Kanten versiegeln,ist klar.Styropor ist nicht dauerhaft Druck fest,und wenn unten dick.brauchts oben keine fette osb Platte mehr. Da reicht dann auch 6 mm mdf.


das stimmt.

nur OSB ist billiger als "dicke" mdf 8-) deswegen habe ich das so gemacht. und ich latsche jetzt seit nem jahr auf der konstruktion rum uns es hat imemr noch die gleiche höhe.

wie auch immer...viele wege führen nach usw...

Benz-T2

unregistriert

13

Mittwoch, 25. Juli 2012, 23:05

letztendlich ist es ja ein Kompromiss aus Belastung und Gewicht, ich denke mit 18 - 21 mm kommt man da gut hin, man will ja kein Pogo im Auto tanzen und am langlebigsten sind denke ich die Siebdruckplatten....

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. August 2012, 14:36

ich hab die original katastrophenschutz-siebdruck 12 mm durch neue 12 mm ersetzt.

der tüv ist drauf rumgesprungen und hat sein ok gegeben.

ein jahr später bin ich immer noch sehr zufrieden damit...

15

Mittwoch, 8. August 2012, 14:45

in meinem wagen ist eiche Parkett verlegt :-O

Hat der Vorbesitzer gemacht , leider darunter nicht isoliert das heisst da muss ich im Winter leider auch ran. Würde das Parkett aber gerne wieder rein bauen ( wenn ich es heil rausbekomme)

wird aber glaub nicht so einfach da ich mit x-tremisolator Isolieren will, nicht das mein Boden anfängt zu "schwimmen" oder sowas.

Hat jemand Erfahrung mit Parkett im Wagen ?