Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bartmann

unregistriert

1

Mittwoch, 1. August 2012, 08:46

Umlenkhebel 207D

Guten Morgen liebe Busfreaks,

da ich zum ersten mal hier schreibe, möchte ich mich ersteinmal vorstellen: #winke3

Ich bin der Christopher und komme aus Berlin. Seit kurzem bin ich glücklicher Besitzer eines Mercedes 207D Bj. 78 mit Weinsberg Ausbau. Nach ersten Fahrten stehen nun auch die ersten kleineren Schönheitsreparaturen an.

Nun zu meiner konkreten Frage, der Tüv bemängelte den linken Umlenkhebel an der Vorderachse. Ist dieser Hebel ein Teil vom Spurstangen kopf oder sonst irgendwo mit dran? Weil, einzeln find ich ihn als Ersatzteil nur für die Pritsche. Unter meiner Schlüsselnummer ist nichts zu finden.

Den Luftfilter wollte ich heute auch noch wechseln, auch da find ich leider nur den ab Bj. 82. Macht das einen unterscheid bzw. sollte ich penibel auf den für davorige Modelle achte. Ich müsste den sonst bestellen, meine Ersatzteilspezialist hat den ab 82 vorrätig.

Ich glaube dazu war das erstmal alles

Ich danke euch schonmal und überhaupt, tolles Forum. Hat mich sehr bei der Auswahl und Auslese meines Busses unterstützt. ;-)

liebe Grüße

Christopher

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. August 2012, 13:29

...beim Bremer (207er) gabs zwei Hebel:

Einen am Lenkgetriebe, von welchem die Lenk-Schubstange weggeht und einen am linken Achsschenkel.

Beide gehen nicht kaputt. - Also können nur die korrespondierenden Gelenke im Dutt sein.

Vermute mal, die beiden Gelenke an der Schubstange sind gemeint? - !
Davon gibt´s das vordere (in Fahrtrichtung) einzeln, das hintere ist fest an der Schubstange... ;-)
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Mittwoch, 1. August 2012, 15:21

bei mir ist das vordere gelenk an der schubstange fest verbaut
und das hintere zum einstellen/austauschen.

Bartmann

unregistriert

4

Mittwoch, 1. August 2012, 19:33

Danke für die schnellen Antworten,

also dieser Hebel den ich meine sitzt ganz am Ende der Spurstange, am Spurstangenkopf nach oben zeigend. Der TÜV meinte beim einlenken würde da was hin und herspringen. Gibt es sowas einzeln oder einfach Spurstangenköpfe neu. WIe gesagt, einzelne Umlenkhebel find ich nur für die 2.4d Pritsche, leider nicht für den Bus. ;-(

lg Christopher

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. August 2012, 01:12

....

Zitat

bei mir ist das vordere gelenk an der schubstange fest verbaut
und das hintere zum einstellen/austauschen.


...ja, da hat so´n Dödel die Schubstange falsch herum eingebaut.

Schlecht, wenn man mal die Spur einstellen will...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

6

Donnerstag, 2. August 2012, 11:42

Hallo
bin grade dabei und muß eine neue Schubstange einbauen!
also ist die alte wirklich falsch eingebaut worden???
Einstellgelenk ist jetzt am Achsschenkel.
finde leider nirgends eindeutige Angaben /Bilder Explosionszeichnungen.
bremer von 1978

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. August 2012, 12:52

Moin,
hab gerade nachgeschaut: bei meinem 85er gibts 2 verschraubte Köpfe an der Lenkschubstange. Zum Einstellen werden einfach beide Klemmen gelöst und dann die Stange verdreht (ein Kopf hat Linksgewinde)... Der Kopf mit der längeren Stange sitzt im Lenkhebel des Lenkgetriebes.

Andi

8

Donnerstag, 2. August 2012, 13:54

Ja das ist das neuere modell der Lenkschubstange glaub so ca ab bj82,
die alte version für die älteren Baujahre hat nur einen Kugelkopf zum einstellen,
der andere ist fest integriert in der LenkStange.

9

Donnerstag, 2. August 2012, 14:33

@piet - schu mal in den Poskasten.. Hilft Dir das weiter (?)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Bartmann

unregistriert

10

Freitag, 3. August 2012, 10:53

Nochmal für mein Verständnis:

@Bobby: also am Lenkhebel, welcher vom lenkgetribe ausgeht ist es nicht.

Der Tüv zeigte meiner Meinung nach genau auf den Spurstangenkopf und er bemerkte, dass beim einlenken so ein knacken zu spüren ist wenn man die Spurstange berührt.
Was genau soll ich da nun wechseln :T ?

Ich glaube es ist ansich mal ratsam Mir das in einer Werkstatt erklären zu lassen so ganz bin ich mit den unterschiedlichen Begriffen der Lenkung nocht nicht firm :)
Vielen Dank an Alle. Ich kann mich ja nochmal melden, wenn sich alles aufgeklärt hat.

lg Chrissi

11

Freitag, 3. August 2012, 12:46

Hallo christoper
die lenkung ist ansich ganz einfach zu verstehen.
man hat sozusagen 2 Spurstangen.
die eine geht vom Lenkgetriebehebel zum Achsschenkel = Schubstange (50cm) mit 2 Kugelgelenken Vorn am Lenkhebel /Hinten am Achsschenkel
die Verbindung der Räder = Spurstange (lang) mit jeweils einen Kugelgelenk auf jeder Seite L/R
auf der linken Seite hat man also 2 Kugelgelenke (Spustangenköpfe) am Achsschenkel.
Alle diese Spustangenköpfe kann man austauschen.
Aus deiner Schilderung ist nicht eindeutig zu entnehmen um welchen Spustangenkopf es sich da dreht,
weil auf der linken Seite ja 2 Spustangenköpfe sind.
also könnte es der von der Schubstange (kurze) sein, oder der von der Spurstange (die lange).
Da hilft nur drunterlegen und Spurstangenkopf anfassen ,Helfer betätigt das Lenkrad hin /her und dann sollte man das Spiel fühlen und möglicherweise hören können.