Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 24. August 2012, 08:13

Kann einem das H wieder weggenommen werden?

Ich war zwar auch überrascht als der kfz`tler mir das bei meiner tüv Untersuchung gesagt hat als ich mein H bekommen hab das man es mir nicht aberkennen kann, es sei den die Polizei legt das Auto Still weil es nicht mehr sicher ist .

habe ihm aber geglaubt. Zweifel habe ich aber dennoch. Muss ich bei meinem Ausbau darauf achten das alles Alt ist oder kann ich auch neu dinge Reinbauen? Hab aufem Verwertungshof ne Dachfenster gesucht da hat man mir ne großes elektrisches Dachfenster angeboten.

habe aber keine lust wegen sowas oder ähnlichem mein H zu verlieren.

LG Enar

2

Freitag, 24. August 2012, 09:03

moin!
kann dir auf jeden fall wieder aberkannt werden - kommt wohl, wie immer beim tüv auf prüfer_in an.
was ich schon oft mitbekommen habe is, dass die leute den von außen lackieren mussten (oder zumindest wieder irgendwie zurecht machen), wenns optisch nich mehr so dolle war, um das h zu behalten.
mein tipp für innen: gasprüfung woanders machen und die tüvlers außer vorne gar nich groß ins auto lassen (wollten die aber auch nich)...so hab ichs auch gemacht :)

greetz, sascha

3

Freitag, 24. August 2012, 14:50

Kann meines Wissensstandes nach nicht aberkannt werden - ist ja dann von der Zulassungsart ein "Oldtimer" und kein irgendwie anders geartetes Fahrzeug mit steuerlicher Vergünstigung, wenn du verstehst, was ich meine... das kann bestimmt jemand noch exakt benennen.
Was aber sehr wohl passieren kann, ist, dass ein nicht altersgemäßer Zustand ein "gravierender Mangel" beim TÜV ist und du die Plakette bis zum Beheben dieses Mangels nicht bekommst.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. August 2012, 15:54

das H kan aberkant werden. das hat mein vater bei einem tüv besuch in hamburg schon leif mit bekommen bei einem fahrzeuch was eben nicht mehr den richtlinien entsprach. der hat da wohl diewerses geändert nach der H abnahme und somit nimma zeitgenössisch gewesen das ganze.
da kommt dan nen brief aus flensburg wo dan sowas wie drinne stet das das fahrzeuch wider normal zugelassen wird und der H status aberkant wird.
die prüver schreiben nur ihren bericht der auch nach flensburg geht, der tüv bericht, und wen da jedesjahr mehr mängel auftreten und nicht wehniger werden kan es eben pasiren.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45 '83, XL 350 R '87

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. August 2012, 17:47

Moin zusammen,

ich würde in Bezug auf diese Frage mal beim zuständigen TÜV anrufen und fragen, wie sich das mit der eventuellen Aberkennung einer H-Zulassung verhält.

Alles andere ist Hörensagen und im Trüben rumgefische. Ich hab mal ein wenig recherchiert und außer "ich glaube", "ich denke", "ich hab gehört, dass" etc. pp. war nichts aber auch wirklich gar nichts Belegbares und Konkretes dabei. Solche Informationen sind keinen Pfifferling wert!

Gruß,

Josch
Signatur von »Josch« "Kann man etwas nicht verstehen, dann urteile man lieber gar nicht, als dass man verurteile." Rudolf Steiner

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 24. August 2012, 18:10

Fakt ist:
- der TÜV schlüsselt keine Fahrzeuge um. Das macht nur die Straßenverkehrsbehörde. Damit auch nur die Straßenverkehrsbehörde das "H" zuteilen oder auch aberkennen.
- der TÜV prüft im Rahmen der HU ob das Fahrzeug noch den Richtlinien fürs "H"-Kennzeichen entsprechen § soundsoviel entspricht. Tut es das nicht gibts entweder ein negatives H-Gutachten (wenn das H neu beantragt werden soll), oder es gibt einen erheblichen Mangel und damit keine "TÜV"plakette.

Wer ganz sicher gehen will, fragt wirklich besser beim TÜV oder den Straßenverkehrsamt (heißt in manchen Gegenden wohl auch Landratsamt) nach.
Insbesondere bei der Ausgangsfrage nach dem Austausch der Dachhaube würde ich zum TÜV fahren und fragen, ist besser als später eine die neue Haube ausbauen und eine zeitgenössische Haube ins Dach bauen zu müssen...

Andi

7

Freitag, 24. August 2012, 18:31

http://www.stvzo.de/stvzo/INHALT.HTM
letzter Absatz wichtig, aber nichts zur Aberkennung.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. August 2012, 20:33

Moin Moin !

Zitat

Fakt ist:

- der TÜV schlüsselt keine Fahrzeuge um. Das macht nur die
Straßenverkehrsbehörde. Damit auch nur die Straßenverkehrsbehörde das
"H" zuteilen oder auch aberkennen.
Rein formal hast du recht. Allerdings macht das SVA nichts ohne ein entsprechendes Gutachten vom TÜV ,Dekra ,oder einer sonstigen Organisation.

Zitat

der TÜV prüft im Rahmen der HU ob das Fahrzeug noch den Richtlinien
fürs "H"-Kennzeichen entsprechen § soundsoviel entspricht. Tut es das
nicht gibts entweder ein negatives H-Gutachten (wenn das H neu beantragt
werden soll), oder es gibt einen erheblichen Mangel und damit keine
"TÜV"plakette
Genau so ist es richtig.

Damit liegt es beim Halter ,ob er das Fzg wieder "normal" zulassen möchte ,also auf das "H" verzichten möchte oder das Fzg wieder in einen "H" konformen Zustand versetzen möchte.

Zitat

http://www.stvzo.de/stvzo/INHALT.HTM

letzter Absatz wichtig, aber nichts zur Aberkennung.
Ich weis jetzt nicht ,welchen du als letzten Absatz betrachtest ,aber da wirst du nichts zur Aberkennung finden.

Du kannst nur über den Inhalt des § 29 gehen , dann die Vorgaben der Anlage VIII beachten.Darin wird u.a. auf die Vorgaben des AKE (Arbeitskreis Erfahrungsaustausch) verwiesen . Dieser hat auch vor kurzem eine Arbeitsanweisung für die Oldtimerrichtlinie erlassen (worin wieder klargestellt wurde,dass eine Umschreibung zum Wohnmobil in den ersten 10 Jahren nach EZ stattgefunden haben muss).

MfG Volker

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 24. August 2012, 20:44

hallo ich habe bis jetzt noch keine schwirigkeiten beim tüv gehabt bis auf einmal wo es noch nicht lakiert war vor drei jahren,nachdem er aber sich unten alles angeschaut hat und ich ihn glaubhaft versichern konnte das es lakiert wird,hat er den stempel drauf.
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. August 2012, 23:14

Ich hatte für meinen 508 mit H-Zulassung mal mit einer Luftfederung geliebäugelt. Die Nachfragen beim TÜV haben ergeben, dass das nicht H-konform wäre, weil es zum Zeitpunkt der Zulassung des 508 Luftfederung generell noch nicht gegeben habe.
Sofern wir die eingebaut hätten und der TÜV das bei der nächsten HU bemerkt und notiert hätte, wäre das an die Zulassungsstelle gegangen und diese wäre, wie auch immer, aktiv geworden.

Zum Wohnteil des Wohnmobiles kann ich allerdings sagen, dass sich in den ganzen Jahren meiner H-Zulassung und auch davor TÜV-seitig noch nie jemand für meinen Wohnteil interessiert hat. Die Gasprüfung habe ich immer woanders machen lassen.

Grüßle
Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)