Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 29. August 2012, 19:01

Kapazität Webasto Standheizung

Hallo!
Hier mal kurz die Rahmendaten

Fzg: L407 DoKa (ehem. Arzttruppwagen DRK) mit eingebauter Webasto Standheizung
Plan: Hintere Doppelsitzbank teilen und hinter'm Beifahrer entfernen, Trennwand ebenfalls raus.

Reicht dann die bereits eingebaute Webasto Standheizung noch aus, um das gesamte Fzg. insbesondere den "Wohnbereich" zu erwärmen. (Keine Pol-Expeditionen geplant... ;-) )

Gibt's da Erfahrungen was die Kapazität der Standheizung angeht...?

Besten Dank für Input...

Gruß,
Andreas.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 29. August 2012, 19:29

ich weis ja nicht wie fiel kw die heizung hat aber für deutsache verhältnisse langen 2kw heizleistung.

desweiteren würde ich dir raten die trenwand drinne zu lassen und wen nur einen durchgang zu machen. den durch die frontscheibe kommt im winter fiel kälte rein und innen an der scheibe sezt sich auch eben die feuchtigkeit vom kochen und andere ausdunstungen vom im womo drinne schlaffen ab und das fürt dan gerne dazu das der fenster rahmen von innen wech gammelt.

also wen hinterm fahrer und beifahrersitz deine trenwand drinne ist dan schneid da nur nen durchgang aus und bau da ne tür ein das der beste kälteschutz den du haben kanst gegen die kälte de durch die frontscheibe und tühren rein kommt.
da sparst du dir einiges an heizmaterial zum wahm halten des wohnbereiches.

anderer vorteil ist das du die motorheizung nur für den fahrbereich brauchst und nicht für den kompletten wohnbereich den das schaft die kleine motorheizung nicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 29. August 2012, 20:43

grds. hast du mit der Trennwand recht... nur bei mir ist die erst hinter der Rücksitzbank und ich hab keine Seitenschiebetür... also will ich die Tür zu den Rücksitzen als 2. Tür verwenden... und die rechte Seite der Rücksitzbank rausnehmen... die Sitzbank hinten ist ja in 2x2 geteilt...

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 29. August 2012, 21:13

Also für den Fahrerraum reicht die webasto definitiv aber den ganzen hinteren teil warm halten...eieiei. Da wird dann noch Dämmung nötig, sonst kühlts dir durch die Verkleidung schneller aus, als es die Heizung aufheizen kann.

Problem ist: solange die Heizung läuft ist alles prima, aber du willst ja auch irgendwann schlafen und da macht sich das Heizgebläse sicher nicht gut und nach kurzer Zeit wird die Kälte von draussen zurückkommen weil du mit der kleinen heizung nur die luft aufheizt, nicht aber die wände ect...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 29. August 2012, 21:15

dan bauste dir nen klapbaren beifahrersitz ein und die rükwand hinter den beifahrersitz / fahrersitz mit tür als durchgang.
haben einige hier so gelöst.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 29. August 2012, 21:37

Ist ja mit 6 Sitzplätzen, d.h. es gibt eine rechtsseitige Tür für die hintere Reihe, aber wenn man in den Laderaum will (um dort z.b, zu schlafen) muss man einmal ums Fahrzeug rum und hinten am Heck einsteigen weil es eben keine seitliche Schiebetür gibt zum Kasten.

Was mir gerade einfällt, schau unter der rechten hinteren Sitzbank mal nach, wo die Heizlüftung nach hinten langgeht, nicht dass die dir im Weg ist.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. August 2012, 23:49

also die standheizung in meinem l407d AK bläst sowohl vorn als auch hinten rein.
und das vollkommen ausreichend....solange zumindest wie die batterie durchhält.
hab jetzt 2 x 100ah mit trennschalter drin nachdem ich 2x über nacht die 100ah so leer gelutscht hatte das fremdstart von nöten war.

und ...ja, die ist im weg, zumindest wenns genau mittig werden soll. und sprich vorher mit dem tüv....trennwand einfach raus kann ärger geben.

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 30. August 2012, 10:37

OK... was könnten die denn ggf. dagegen haben... Stabilität bringt die ja nun nicht gerade. und was könnte man als Argumentation für den TÜV vorbringen? falls sie sich anstellen sollten

doka508

unregistriert

9

Donnerstag, 30. August 2012, 12:43

moin , hatte das selbe kfz mit der heizung, bei nus hat sie das nicht gebracht, ich hab dann dazu noch eine truma verbaut... zur trennwand... die hat niz zu halten die ist meistens nur mit kleinen nieten verbaut... die kann raus, der rahmen ist das tragende element...

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 30. August 2012, 14:45

OK... was könnten die denn ggf. dagegen haben... Stabilität bringt die ja nun nicht gerade. und was könnte man als Argumentation für den TÜV vorbringen? falls sie sich anstellen sollten


die stabilität ist denen wurscht. aber evtl riskierst du deine zulassung als lkw(und dann wirds mit grobflockendiesel teuer)....wenn du ihn eh auf womo umschlüsseln willst, dann raus damit. ansonsten nur halb sozusagen durchgang oder eben ne tür.

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 30. August 2012, 14:52

richtig, denn als lkw muss ja der laderaum durch eine trennwand abgetrennt sein um eben als lkw zu gelten :)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 30. August 2012, 15:02

richtig, denn als lkw muss ja der laderaum durch eine trennwand abgetrennt sein um eben als lkw zu gelten :)


Nicht unbedingt. Kommt auf das jeweilige Finanzamt an. Manche verlangen für LKW-besteuerung eine Trennwand, andere verblechte Fenster im Laderaum, oder auch zerstörte Gurtaufnahmen im Laderaum...

Wohnort: Potsdam

Fahrzeug: MB Düdo 4Null7

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 30. August 2012, 15:37

Klingt seltsam, wie schaut es da mit Ladungssicherung aus?
Zumal ich nicht ganz verstehe, wieso es da nach dem Finanzamt geht, die Zulassung als LKW (oder Umschreibung aus einem SoKFz o.ä.) übernimmt doch eine Prüfstelle (DEKRA)?

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 30. August 2012, 15:54

Klingt seltsam, wie schaut es da mit Ladungssicherung aus?
Zumal ich nicht ganz verstehe, wieso es da nach dem Finanzamt geht, die Zulassung als LKW (oder Umschreibung aus einem SoKFz o.ä.) übernimmt doch eine Prüfstelle (DEKRA)?

dat is dem finanzamt sowas von latte. die legen die zu versteuernde fahrzeugart mal eben fest...
bestes beispiel für mich der doka pajero....ewig und drei tage nen lkw gewesen, jetzt als pkw besteuert und als pick up (transporter bis 1t)versichert... :=( :-/ ;-(

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 30. August 2012, 16:06

Ladung kannst du auch ohne Trennwand sichern -oder auch mit ner halbhohen Wand.
Wie schon tausend mal geschrieben: man muss zwischen verkehrsrechtlicher und steuerlicher Einstufung der Fahrzeugklassen unterscheiden. Der Wagen kann durchaus als LKW in den KFZ-Papieren eingetragen sein und als PKW versteuert werden. Das Finanzamt muss sich nicht an die verkehrsrechtliche Eintragung halten. Die können dich vorladen und das Fahrzeug nach Augenschein einstufen.
Und wenn du dann zB einen günstig besteuerten VW-Bus-LKW zu einem als PKW besteuerten "unechten" Wohnmobil (<1,70m Stehhöhe) umbaust, begehst du gleich noch eine vorsätzliche Steuerhinterziehung! Und das ist m.W. sogar eine Straftat.


Also, immer schön die richtige Fahrzeugart angeben.

Andi
dessen James Cook immer schon Womo war und das auch immer sein wird - ohne Trennwand (um die ging es hier ja) ;-)

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 30. August 2012, 20:37

ich sage vielen Dank für die Infos... Der Plan ist die Umschlüsselung zum WoMo... :-)

Wenn es soweit ist, werde ich mal Bilder posten... :-)

Gruß,
Andreas.