Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Rustyduck

unregistriert

1

Montag, 3. September 2012, 10:30

anderen Motor/ getriebe in 508?

Gtag!

Habe mich grade vorgestellt bei Wilkommen, also dort steht eine kleine geschichte!

Mein Vater war voriges Wochenende unterwegs mit seinen 508 WoMo mit Anhänger zu einen oldtimertreffen in Deutschland (Schwartzwald) aber etwa 200 km vor dem Ziel, begann den Motor schrecklich zu rattlen :=( also erste Ausfahrt von den Autobahn, ADAC angerufen, dass dauerte ein par Stunden (Freitag Mittag.... ) WoMo abgesleppt, om 17.45u bei eine garage in die nähe grade mal rechtzeitig angekommen, urteil der Mechaniker, kurbelwelle oder Bigend lager ist kaputt (dass hat mein Fater auch schon gesagt...) Also, mein Bruder isst Samstag mit mein Vaters PKW nach Deutschland gefahren, Vati, Muti, und Anhänger mit den oldtimer aufgeholt. (WoMo war versichert um zuruck bringen zu lassen, personen und anhänger nicht.....)

Also wahrscheinlich wird der diese woche nach Holland transportiert, dann mahl sehn wass los isst.

Den Motor isst etwa 10 jahren her komplett Uberholt worden, alles isst dahmals erneuert, Kurbelwelle geschliffen u.s.w. der hat c.a. nur 100.000 km gelaufen, jetst muss der warscheinlich wieder Uberholt werden...

Hat jemanden jehmals einen anderen Motor und Getriebe in so ein bus gebaut, ich denke an c.a. 110 ps MB Sprinter oder VW LT TDI von den vohrgenden modell. Um den Zuverlässigkeit zu verbessern, und den Lärm ein bisschen zu senken. Weil da einen 'schnellen' hinterachse von einen Bus montiert isst, fahrt er jetst schon 115 km/stunde auf den GPS! mit den alten (nicht uberholten) krafftstoffpumpe fuhr der 120 km/s!!!

Gibt es da probleme mit so ein umbau? wer weiss etwass davon? ich kann auf den www nichts daruber finden!

gerne wurde ich hören wass eure ideeen sind daruber!

Grüsse Rusty

2

Montag, 3. September 2012, 11:14

Den Umbau auf den Motor vom MB Vario mit 122 PS hat jemand aus der bus-community gemacht.
Der geht nun ab wie Schmidt`s Katze.

Ob`s in diesem Forum einen gibt, der sowas umbaute, wirst Du sicher gleich hören.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. September 2012, 11:45

Moin Moin !

Zitat

110 ps MB Sprinter oder VW LT TDI
Nun ,die Zuverlässigkeit wird dadurch sicher nicht erhöht !!
Normalerweise gibt es kaum etwas langlebigeres und zuverlässigeres als den OM 314. Störungen betreffen normalerweise nur die Peripherie und lassen sich auch unterwegs notfalls mit Bordmitteln beheben.

MfG Volker

Rustyduck

unregistriert

4

Montag, 3. September 2012, 12:24

@ Orphus, isst dass auch ein 4 cilinder motor? ich dachte dass wäre ein 5/ 6 cylinder! der OM413 isst jetst nicht eingetragen (in Holland isst das kein problem) also ein anderen motor mit gleiche cylinderzahl wirdt bevorzügt! (hast du ein link zu den umbau?)

@ Schreyhalz, es geht darum ohne gleich auf maximale umdrehungen von motor 110-120 fahren zu können, also topgeschwindigkeit vielleicht 140, und relax-reisegeschwindigkeit etwass niedriger. ein moderenren motor mit getriebe wird in den fall notwendig, und den motor wirdt dan auch weniger beansprucht.

grusse

Rusty

5

Montag, 3. September 2012, 12:50

Weil mich ein Umbau überhaupt nicht weiter interessiert, musst Du schon selbst im anderen Forum anklopfen und dort nachfragen. Es gibt ihn eben dort! Der Besitzer hat eine eigene Werkstatt.

Solltest Du allerdings tatsächlich 140 km/h mit einem Düdo fahren wollen, dann mache das bitte in Netherland. Denn wir haben Angst vor solchem Unsinn, dem man einen gewissen Mangel unterstellen kann/muss.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Rustyduck

unregistriert

6

Montag, 3. September 2012, 13:48

Tag Orphus, ich glaube das wir einander nicht gas gut verstehn, Der Bus WoMo muss uberhaubt nicht 140 fahren können (hab ich auch nie gesagt), aber ein bisschen weniger lärm und niedriger motordrehzahl kommt den lebensdauer zu gute, deshalb möchte ich gern wissen ob jemanden so ein umbau gemacht hat und wass die möglichkeiten sind.

ZB ein Motor+Getriebe von ein Sprinter 412, die laufen auf eine grade Strecke auch locker 140 st/km also bei 110/120 hat Mann normale Drehzahlen. naturlich werd dass weniger sein mit ein grossen alkoof aufbau (wie bei mein Vaters WoMo)

Ich werde mal suchen nach den andere umbau.

Grusse, Rusty

7

Montag, 3. September 2012, 14:09

Hallo Rusty,

aber nun verstehe ich Dich gar nicht. Erkläre mir bitte anhand von Fakten, was der Motorlärm mit der Lebensdauer des Motors zu tun hat. Denn ich lasse mich gerne belehren und bitte freundlich um Deine Antwort.

Warum euer OM 314 in so wahnsinnig hohen Drehzahlen arbeitet, kann ich auch nicht verstehen.
Aber selbst da würden grössere Reifen oder auch eine andere Übersetzung positiv und wesentlich preisgünstiger darauf einwirken.
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. September 2012, 15:19

weis net op das so eine gute ide ist son neumodischen motor im düdo zu verbauen auser wegen der mehr leistung.

die zuverlässigkeit der neuen maschinen ist nicht so wie bei dem alten 314er. da fahren 314er mit über ne milion kilometer herum und da wurde zwa auch schon mal was überholt, kopf und co, aber sonst sie die zuverlässiger wie die neuen maschinen.

aber das da einfach so ne KW lager kaput geht mus ne ursache haben. den einfach so geht da das lager net kaput.
bei meinem düdo wurde der erste motor nach 600.000km gewechselt weil der an die 10l öl verbauchte, was aber an einem verstopften KW entlüftungsschlauch lag und nicht an verschlissenen ventilschäften.

desweiteren ? was wolter mit 100 oder schneller mit nem düdo und mehr oder weniger 5t gewicht damit über die piste rasen ?
das ist rreiner selbstmord wenne mit dem nen unfall bauen würdest.
wen da schon eine lange achse verbaut ist kanste doch gemütlich mit nidrigen drehzahlen mit 80 - 90 auf der piste fahren ?
das die nicht leise sind ist bekant und das es kein renauto ist auch.

an eurer stelle würd ich den motor fit machen und weiter fahren damit. nen besseren motor giebs für die düdo's nicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Chillan

Beruf: Auswanderer

Fahrzeug: MB 508d

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 3. September 2012, 15:34

Es gibt doch so schöne Weisware mit Superschnellen Motoren und allem Schnick und Schnack

Geht doch fix , einfach ab zum Händler Deines Vertrauens :-)

Rustyduck

unregistriert

10

Montag, 3. September 2012, 16:12

@orphus:
dass sind 2 verschiedene Sachen, aber wenn Mann einen anderen Motor benutzen kann hat man beiden Sachen beseitigt. Und der dreht nicht 'unglaublich' hohe Drehzahlen, aber ich dachte es isst bekannt dass den OM314 höheren Drehzahlen überhabt nicht mag.

@Eicke: gesammt gewicht (abgetankt u.s.w.) liegt auf etwa 5 tonnen, manchmal noch ein gebremsten Anhänger mit ein kleinen Oldtimer drauf (750 kg?). aber der WoMo liegt unglaublich stabil auf die Strasse, und bremst fast wie ein modernes auto (sehr sanfte bremsbeläge vorne) wieso sollte dass Selbstmord sein? Normalerweise fahrt mein Vater zo um die 110 km/s, sollte sicherlich kein rennauto werden! aber dass isst eine komplet andere diskusion.

also wenn ich eure Erfahrungen lese, isst am besten den Motor wieder zu Überholen/ andere OM 314 Motor zu beschaffen und den fit zu machen. Ich wollte nur wissen ob ein Umbau mal gemacht wurde, und was die Erfahrungen und Schwierigkeiten damit sind. Ich werde mal suchen nach eine gute Adresse fur Uberholung, oder Teile.

Grusse, Rusty

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 3. September 2012, 16:31

Hallo,

ich verstehe die Aufregung um die Frage nach einem anderen Motor für n 508 nicht so ganz. Dass die Fahrzeuge nicht gerade übermotorisiert sind ist hinlänglich bekannt.

Spontan fallen mit zwei Varianten zur Leistungssteigerung ein:

Umbau auf OM352, das ist der 6-Zylinder aus dem 613
Umbau auf OM314A, das ist der Turbomotor, gabs zB im Unimog / MB-Trac

Ein Turboumbau fuhr hier mal rum DiscoverFun, scheint aber nicht mehr angemeldet zu sein... Infos über ihn habe ich bei den bayernbusfreaks gefunden. Vielleicht kannst du dort mehr erfahren.

Ich hoffe, das hilft dir erst mal weiter.

Gruß aus Soest
Andi

12

Mittwoch, 5. September 2012, 20:56

Hallo allerseits, ich trage mich mit ähnlichen Gedanken...bisschen weniger laut und n tic schneller (110 mit dem 314er wie geht das denn?) solide 100 kmh würden mir da schon reichen.

Ich hatte mal über den Einbau eines OM 352 nachgedacht, bei uns ist nach 10 Jahren ohnehin bald eine Generalüberholung fällig....

OM 352 statt 314 lohnt das?

Gruß Bodo

Sparkassenmobilist

unregistriert

13

Mittwoch, 5. September 2012, 20:59

dazu solltest du einen neuen Trööt aufmachen... ;-)


Peter

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. September 2012, 21:06

bodo mim 352er wirste auch net schneller auser berg auf. entgeschwindikeit bleibt gleich. da hilft nur lange HA und wen es past große reifen das aber geht nicht bei allen 508ern.

also kanste das eigentlich gleich vergessen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. September 2012, 22:13

ich hab noch nen satz 7.50 x 16 auf daimlerfelge . . . das müsste passen auf nen 508 und damit wirste schneller . . .

ids

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

speckmann

unregistriert

16

Donnerstag, 6. September 2012, 11:23

Der OM 364 LA passt laut Aussage des Vorbesitzers meines Busses ohne Veränderungen rein, hat je nach Einstellung der ESP 105 - 136 PS und damit läuft mein Dicker auch bei leichten Steigungen laut Navi mindestens 120 km/h. Allerdings fahre ich nur selten schneller als 100.

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 6. September 2012, 12:05

jetzt muss ich auch mal was dazu sagen:

Hallo Leute,

könnt Ihr mal aufhören, hier Halbwissen und Vermutungen zu verbreiten!

Lieber Speckmann, ohne Dir nahetreten zu wollen, aber was Du schreibst ist quatsch.
ein OM352 passt nicht ohne Modifikationen in einen 508er - ganz im Gegenteil, da sind erhebliche Modifikationen notwendig.
Die unterschiedlichen Ausprägungen des OM352 sind nicht nur von der ESP abhängig, da gibts unterschiedliche Verdichtungen, Nockenwellen etc....
Und wenn Dein Karre 120 läuft, dann hat das auch nichts mit dem OM352 zu tun, sondern mit der Übersetzung von Getriebe, Hinterachse und ggf. im Zusammenspiel mit größeren Reifen - der OM352 hat nähmlich die gleiche max. Drehzahl wie sein kleinerer Bruder der OM314.

Also irgendwie geht mir die xxxxTruppe schon ab, da sind wenigstens kompetente post's gekommen. So, nochmals nichts für ungut Speckmann, aber ich hab mir meinen Frust mal von der Seele schreiben müssen.

Liebe Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

18

Donnerstag, 6. September 2012, 12:19

Hallo Leute,

könnt Ihr mal aufhören, hier Halbwissen und Vermutungen zu verbreiten!

Lieber Speckmann, ohne Dir nahetreten zu wollen, aber was Du schreibst ist quatsch.
ein OM352 passt nicht ohne Modifikationen in einen 508er - ganz im Gegenteil, da sind erhebliche Modifikationen notwendig.
Die unterschiedlichen Ausprägungen des OM352 sind nicht nur von der ESP abhängig, da gibts unterschiedliche Verdichtungen, Nockenwellen etc....
Und wenn Dein Karre 120 läuft, dann hat das auch nichts mit dem OM352 zu tun, sondern mit der Übersetzung von Getriebe, Hinterachse und ggf. im Zusammenspiel mit größeren Reifen - der OM352 hat nähmlich die gleiche max. Drehzahl wie sein kleinerer Bruder der OM314.

Also irgendwie geht mir die xxxxTruppe schon ab, da sind wenigstens kompetente post's gekommen. So, nochmals nichts für ungut Speckmann, aber ich hab mir meinen Frust mal von der Seele schreiben müssen.

Liebe Grüße aus dem Osten
Vocki
Hallo Vocki nun blick ich nicht mehr durch. Du schreibst von einem OM552 und Speckmann von einem OM364 La????

mit der Übersetzung ist klar dass man nur von dort hohe endgeschwindigkeit bekommt egal ob man 70 Ps hat oder 500 Ps nur am Berg macht es den Unterschied und eben der dauer bis man das erreicht bei ebene.

Gruss Peter
Signatur von »Speigelzerstörer« Gruss Peter

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 6. September 2012, 12:36

Hallo Peter,

da hast Du natürlich vollkommen Recht - da ist mit mir beim Lesen der Gaul durchgegangen und hab völlig übersehen, dass Speckman vom OM364LA spricht - Sorry

Denoch bleibe ich bei meiner Grundaussage: ohne massive Umbauten bekommt man auch einen OM364LA nicht in einen 508er hineien!

Ob die höhere max. Drehzahl für eine Endgeschwindikeit von 120 ausreicht muss ich noch nachrechnen - so über'n Daumen kann ich's mir aber nicht ganz vorstellen - ich meine, an Speckmanns Auto ist auch was bei der Übersetzung gedreht worden.

ein wieder etwas ruhigerer
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 6. September 2012, 12:42

Ich verstehe die ganze Aufregung nicht! #koppannewand

Ich kann den Wunsch nach etwas höherer Endgeschwindigkeit sehr gut verstehen und lange Achsen werden auch nicht ohne Grund als "Goldstaub" gehandelt! Auch als Rüdiger seinen 508 mit APA-Overdrive ausgestattet hat, hat sich keiner aufgeregt.

Die 508 und 608 sind einfach ab Werk leicht untermotorisiert!

Zitat


Der OM 364 LA passt laut Aussage des Vorbesitzers meines Busses ohne Veränderungen rein, hat je nach Einstellung der ESP 105 - 136 PS und damit läuft mein Dicker auch bei leichten Steigungen laut Navi mindestens 120 km/h. Allerdings fahre ich nur selten schneller als 100.



Das klingt sehr interessant! Gibt´s dazu mehr Informationen? Wurde auch das Getriebe getauscht? Kardanwelle gekürzt? Motorlager geändert? ...

Hier hab ich nur wenig Daten gefunden. Demnach dreht der 364er sogar weniger hoch als der 314er, die Fuhre wäre also langsamer! Evtl. Achsentausch?



Gruß...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!