Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

441

Sonntag, 7. Juli 2013, 21:44

Hab den neuen Kupplungsgeberzylinder wieder ausgebaut und zerlegt. Enttäuschend...ein Plastikkolben und eine etwas bessere Kugelschreiberfeder gegen massive Metallteile im alten Zylinder. Wohlgemerkt vom gleichen Hersteller, es lebe die Marktwirtschaft. 8o) Nun hab ich die alten Innereien mit neuen Manschetten in das neue Gehäuse gebastelt, macht schon einen besseren Eindruck. Jetzt brauche ich noch einen neuen Sicherungsring und dann ist das Thema hoffentlich endlich abgehakt.

Wohnort: Frankfurt a. M.

Beruf: IT und Elektrotechniker

  • Private Nachricht senden

442

Sonntag, 7. Juli 2013, 23:09

Ölablassschraube raus, etwa 3l Öl raus laufen lassen, Ölfilter raus geschraubt, neuen rein geschraubt, ablassschraube wieder zu geschraubt, öleinfüllöffnung aufgeschraubt, 5,5l Öl eingefüllt, springt an, alles schön.
Anschließend alte Kerzen raus geschraubt und neue Zündkerzen rein geschraubt. Danach bei der Probefahrt festgestellt das der doch noch besser ziehen kann als bisher gedacht :-D
Signatur von »Ysjoelfir« Grüße
Kai

Mein Bastelstübchen

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

443

Sonntag, 7. Juli 2013, 23:35

Heute ausnahmsweise "fremd geschraubt": Anhaltende Startunwilligkeit bei einem 1928er Opel Löschfahrzeug. Leider erfolglos, immerhin konnten Verteilerkappe und/oder -Finger als Übeltäter eingekreist werden.



http://www.fofw.de/p_einsaetze2013.htm#20130707a

VG, Frank.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

444

Freitag, 19. Juli 2013, 23:25

Moin.

Ich habe heute Nachmittag bei sonnigen 30 Grad südlich von Montelimar am Rand der Landstraße den Wagen mit dem Wagenheber und Holzklötzen aufgebockt, habe den Reservereifen abgeschraubt, den geplatzten hinteren rechten Reifen abgeschraubt, und den Reservereifen da dran geschraubt.



Ein paar km weiter nördlich habe ich erstmal mit Blick auf die Rhone die Pastis-Flasche aufgeschraubt.

Gruß aus La Coucourde, wo uns der Bürgermeister der Ortes persönlich mit Handschlag begrüßt hat, und uns freundlich darauf hinwies, dass auf dem Platz auf dem wir gerade stehen, morgen ab 10 Uhr ein Markt stattfindet.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (24. Juli 2013, 09:26)


445

Freitag, 19. Juli 2013, 23:46

Habe Heute Vormittag einen Reifen mit einen Stopfen von TIPTOP geflickt, danach bin ich im Garten und habe meine Hanna 40 (Gartenhaus) weiter aufgebaut.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

446

Montag, 22. Juli 2013, 00:07

Moin.

Heute morgen habe ich einen Tennisball-großen Steinschlag mit ca. 20 cm langen Rissen (wahrscheinlich wg. durch Gegenverkehr hochgeschleuderten Kieselstein) in der Windschutzscheibe provisorisch mit Tesafilm zugeklebt.



Gruß aus Luxemburg,
Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (24. Juli 2013, 09:25)


Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

447

Donnerstag, 25. Juli 2013, 21:12

Moin.

Zwar erst wieder seit 2 Tagen zuhause, aber den Wagen für eine Tour am Wochenende wieder reisefähig und verkehrssicher gemacht:

Die restlichen lockeren inneren unteren Teile des Aufbaus, die bei der letzten HU bemängelt wurden, und die ich noch nicht unterwegs im Urlaub auf Parkplätzen kurz vorm Abfallen abgebaut habe, abgeschraubt, und die jetzt losen Kabel mit Schellen am Wagenboden festgeschraubt.

Auf die Felge aufgezogenes Reserverad von der Werkstatt abgeholt und unter dem Wagenboden festgeschraubt.

Ein paar Wasserflaschen aufgeschraubt und aufgefüllt.

Und jetzt wird ein #jever aufgeschraubt :-O

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

448

Donnerstag, 25. Juli 2013, 22:25

Beim 406 Türen und Fenster ausgebaut, dabei noch ne Kopfnuss vom rückwärtigen Fenster kassiert und anschließend das komplette Dach abgesägt. Es is schließlich Cabriosaison. 8-) Morgen kommt dann der Rest unter die Säge, zu retten war dieser schöne Bus leider nicht mehr.

449

Sonntag, 28. Juli 2013, 14:58

Habe Heute bei den Yaris meiner Frau die Blindenscheinwerfer
wieder etwas Klarheit rein gebracht.

Der TÜV hatte die Steinschläge in der Kunststoffscheibe bemängelt, leider
bekomme ich hier kein Bild davon angehangen.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

450

Sonntag, 28. Juli 2013, 15:26

Gestern war wieder ein großer Service am Düdo angesagt: Ölwechsel mit Filter und Abschmieren war angesagt. Letzteres ist mit der neuen Druckluft-Fettpresse doch deutlich einfacher.
Dann noch die Reifen von der Vorderachse auf die Hinterachse getauscht.
Aber da das Kästchen mit den diversen Kupfer-Dichtringen irgendwie auf Abwegen ist, wurde der Differential- und Getriebeölwechsel auf den nächsten freien Tag in Garagennähe verschoben.

VG, Frank.

451

Sonntag, 28. Juli 2013, 20:15

Ich hab heute, nachdem ich die letzten Wochen den Sprinter Urlaubsgerecht umgebaut habe, mal den Türkontakt der Schiebetür mit dem der Beifahrertür verbunden damit der Lichtwarner auch dort funzt. Ich bin vom Duc her gewöhnt, dass alles aus geht, wenn die Zündung aus ist. Ist aber bei MB nicht so. Und weil ich zu 90% zur Beifahrertüre rausgeh, blieb schon dreimal das Licht an.

Freitag hab ich mir ne Trittstufe geschweißt, isser hinten nicht mehr so hoch.

Morgen mach ich Rost im Trittkasten weg und dabei auch gleich ein paar andere Stellen.

Frank #winke3

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

452

Sonntag, 28. Juli 2013, 23:25

Bei uns gab es in den letzten 14 Tagen Urlaub nur eines.....


Gaseinfüllstutzen aufschrauben....tanken .....und wieder zuschrauben....

Nicht mal das Öl musste nachgefüllt werden;-);-);-);-)

Bin begeistert ;-);-);-)

Der mit dem Gas fährt....

René
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Frankfurt a. M.

Beruf: IT und Elektrotechniker

  • Private Nachricht senden

453

Montag, 29. Juli 2013, 18:54

Aufm Weg nach Hause hab ich heute ganz panisch die Batterieklemme und anschließend das Armaturenbrett abgeschraubt, um festzustellen was da jetzt plötzlich brennt. ich bin völlig begeistert. Hat wer nen kompletten Kabelbaum übrig? Die beiden Dauerplus Leitungen sind weg und so ziemlich alles andere drum herum auch.
Signatur von »Ysjoelfir« Grüße
Kai

Mein Bastelstübchen

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

454

Montag, 29. Juli 2013, 20:09

Moin.

Nach der Ursache eines Elektrikproblems gesucht (siehe hier), aber noch nicht gefunden.

Wagen aufgebockt, rechten Reifen abgeschraubt, Luftfilter abgeschraubt, Polizeisirene im Motorraum abgeschraubt und durchrostete Stellen freigelegt (siehe hier).

Rostige abgebaute Felge mit Drahtbürste grob entrostet und mit Owatrol eingepinselt.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

455

Montag, 29. Juli 2013, 20:19

Heute die Nummernschilder vom W 124 abgeschraubt und ihn bis zum Winter in unserer Scheune "eingemottet".
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

456

Dienstag, 30. Juli 2013, 21:23

Moin.

Heute habe ich das Frontblech und den rechten Kotflügel abgeschraubt (siehe hier), das linke Vorderrad abgeschraubt, die Felge grob entrostet und mit Owatrol eingepinselt, Spachtelmasse und UBS im linken vorderen Radlauf weggekratzt, Rost und Farbe im rechten vorderen Radlauf weggeflext.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

457

Mittwoch, 31. Juli 2013, 22:03

Moin,

habe heute die Antenne, den Scheibenwischwasserbehälter und dann auch den linken Kotflügel abgeschraubt und anschließend den Rost an der Stelle weggeflext (siehe hier).

Dann bermerkte ich, dass unser VW-Bus T4 einen Platten hatte (defektes Ventil), darum habe ich "mal eben" alle 4 Winterreifen da abgeschraubt und die Sommerreifen drangeschraubt... Besser spät als nie... 8o)

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

  • »Crazy_AT« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

458

Freitag, 9. August 2013, 13:42

Ich war mit meinem W50 im Urlaub in Toulouse und hatte auch ein wenig zu schrauben. Und zwar überhitzte mir der Motor mehrmals. Irgendwo bei Köln musste ich mit kochendem Kühler schnell runter von der Autobahn und eine Weile rasten.
Am übernächsten Tag (nach einer fast problemlosen Fahrt quer durch Frankreich) fand ich dann das Problem:
Beim W50 wird der Lüfter über einen der Keilriemen angetrieben. Dazwischen sitzt aber noch eine Magnetkupplung, die erst ab einer bestimmten Temperatur den Lüfter zuschaltet. Der dazugehörige Temperaturschalter hat ein weiches Plastikgewinde, welches schnell ausnudelt und daher in fast allen W50 (auch in meinem) entfernt und überbrückt wird (Wer möchte kann einen Schalter dazwischenbauen). Was ich nicht überprüft hatte, ob auf dem alten Kabel überhaupt Strom ankommt. Das war nämlich nicht der Fall, somit ging der Lüfter nicht und bei den steilen Bergen gabs zuwenig Fahrtwind.
Aber so ein neues Kabel ist ja schnell gezogen und angeklemmt. Das war die einzige Panne auf 4000 km!
Ich wundere mich nur, dass ich rechts vorne überhaupt noch Profil auf dem Reifen hab. Bei den vielen Kreisverkehren... %-/

Wohnort: Bielefeld

Beruf: Medienfuzzi

Fahrzeug: 79er Ford A0406, 96er W210

  • Private Nachricht senden

459

Freitag, 9. August 2013, 14:39

Heute nichts - aber gestern die H-Kennzeichen an den 207er geschraubt. :-O
Signatur von »Hucky« It's only Rock'n'Roll - but i like it. 8-)

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

460

Freitag, 9. August 2013, 19:07

ich hab heute beim Vario die Radkästen mit Unterbodenschutz gespritzt. Wir wollen demnächst auf Tour gehen, evtl. auch ein paar Schotterstraßen nehmen. Da kann das Zeug nicht schaden. Morgen noch mal eine Schicht drüber dann ist gut