Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »unimogthorsten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. September 2012, 22:03

Vario 814D-KA Wassertank

ich bau ja grad unseren 814er zum Womo aus. Nun stellt sich u.a. die Frage nach der erforderlichen Größe des Frischwassertanks. 2 Erwachsene, 1 Kind und 1 Hund fahren mit, wir wollen auch mal ein paar Tage unterwegs sein können ohne Wasser tanken zu müssen. An Verbrauchern haben wir ein Thetford WC, ein Waschbecken im WC und die Spüle. Dusche kommt keine rein. Der Frisch- und der Abwassertank wird unter dem Bett eingebaut. Platz- und gewichtsmäßig hab ich keine Probleme. Brauche eine praxiserprobte Lösung. Und was für eine Pumpe bau ich da ein?

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Sonntag, 16. September 2012, 22:08

hmmmm

das immer eine schwere Frage... wir haben ca. 160 Liter an Board... gleiche Vorraussetzungen (nur 1 Kind weniger)... reicht normal 1 Woche.. Toilette hat eigenen Tank


Peter

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. September 2012, 22:37

Ich habe für zwei Personen 270 Liter eingebaut.Aber mit Dusche und Aussendusche.Weniger hätten auch gereicht,aber ich habe gerne bissl Vorrat, wenns s mal keines gibt,oder wir länger wo stehen wollen.

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 17. September 2012, 04:47

(...) erforderlichen Größe des Frischwassertanks. (...) ein paar Tage unterwegs sein können ohne Wasser tanken zu müssen. (...) Und was für eine Pumpe bau ich da ein?
Unser Frischwasser (60 Liter-Tank im gedämmten Innenraum + 2 x 10 Liter-Kanister = 80 Liter) nutzen wir zum Kochen, Kaffee kochen, Abwaschen, Zähne Putzen, Gesicht und Hände waschen. Die Dusche funktioniert z.Zt. (noch) nicht. Zum Trinken kaufen wir in Südeuropa meistens Wasser in 1,5-Liter-Flaschen. Damit kamen wir bei unserem letzten Südfrankreich-Urlaub zu fünft (2 Erwachsene + 3 Kinder) bei sehr wassersparendem Abwaschen 5 Tage hin, also 3,2 Liter pro Person und Tag. Aber das ist wahrscheinlich die untere Grenze - wir sind den sparsamen Umgang mit Wasser von unseren Urlauben zu fünft im VW-Bus T4 mit 20 Liter Frischwasser in Kanistern gewohnt...

Hier und hier gibt es überigens auch massig Infos zur Frischwasserversorgung incl. der verwendeten Pumpen etc., und hier 'ne Menge Infos zur Größe der Tanks... ;-)

Unser Abwassertank (42 Liter) oder das Porta-Potti war immer eher voll, und dann konnten wir an der Ver- & Entsorgungsstation eh Frischwasser nachtanken. Ggf. kann man ja, wenn man mehr Frischwasser braucht dieses in leeren Wasserflaschen abfüllen. Wir reißen von solchen abgefüllten Wasserflaschen immer das Etikett ab, um zwischen gekauftem Trinkwasser und aufgefüllten Flaschen unterscheiden zu können.

Wir haben an jedem Wasserhahn einen eingebauten Microschalter, der die Pumpe (außerhalb vom Tank) beim Aufdrehen des Hahns ansteuert. Es gibt aber auch Systeme mit Tauchpumpen oder Druckwassersysteme. Hier gibt es dazu eine gute Übersicht.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Ma-Ke« (17. September 2012, 10:23)


Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 17. September 2012, 08:40

Haben (im Moment noch) 120 Liter als Kunststofftank im Kofferraum.
Wandert jetzt aber (aid Platzgründen) als Edelstahltank unter das Auto....
hinter die Hinterachse und vor das Reserverad
wird ca. 160 Liter haben
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 17. September 2012, 13:12

Habe ingesamt ein Frischwasser-Tankvolumen von 400 Litern (2x 200L). Das mache ich aber meist aus Gewichtsgründen nicht voll. Wenn ich die Tanks mal voll habe, reicht das für ca. 1-2 Wochen ohne übermäßig sparsam zu sein. (2 Erwachsene und ein Kind 16Jahre). Verbraucher sind Dusche, Waschbecken, Kassetten-WC und Küche (Spüle).

Gruß Horst

Wohnort: Grafenau

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 17. September 2012, 14:29

Hallo Thorsten,
wie Du schon weißt, war in meinem 711er als ich ihn ausgebaut kaufte ein 200l Frischwassertank drin. Der nahm mir zunächst eine Menge Stauraum weg, da er "saublöd" eingebaut war. Also habe ich ihn rausgenommen und durch zwei (bei mir im Lager gefundene) Kanister a 20l ersetzt. Da diese nie ganz voll und auch nie ganz leer werden, habe ich im Moment so ca. 30l Vorrat. Das Wassersystem funktioniert über eine Druckpumpe für Küche und Bad/Dusche. Das WC hat einen eigenen Wassertank. Das wollte ich bewusst so haben, weil ich der Meinung bin, man kann das WC-Spülwasser notfalls aus einem Bach oder einer anderen Nicht-Trinkwasserquelle auffüllen. Zusätzlich habe ich immer einen 10l Frischwasserkanister und einige Literflaschen Trinkwasser im Staukasten zum kochen und spülen (für trockene Gegenden).

Für meine wöchentlichen beruflichen Markttouren reicht das völlig aus. Und ich brauche nicht darauf achten, dass mir 200l Wasser umkippen und verfaulen.

Auf dem Urlaubstrip sind die nutzbaren 30l zum duschen für zwei Leute schon knapp.

Deshalb werden die zwei Kanister die nächsten Tage durch etwas größere ersetzt. Denke mal so 2X40l, die brauchen bei mir von der Grundfläche nicht mehr Platz.

Ach ja: Die Wasserversorgung ist bei mir indoor, da sie im Winter nicht einfrieren soll. Schließlich lebe ich auch auf dem Weihnachtsmarkt 4 Wochen im Wohnmobil.

Wir können gerne am Wochenende noch darüber Quatschen.

Liebe Grüße

Rainer

PS: der 200l Tank, welcher bereits eingebaut war, aber unbenutzt ist steht zum Verkauf. VB: 80,- (=die Hälfte vom Neupreis)
Signatur von »macbus« „Wem Gott ein Amt gibt, dem gibt er auch Verstand.
Nur werden Ämter nicht von Gott vergeben.“
- Gerhard Uhlenbruck -

  • »unimogthorsten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. September 2012, 20:58

hab heute ein Angebot vom Caravanhändler im Nachbarort bekommen. Er bietet mir 70l Fiamma Tanks für Frisch- und Abwasser an, Stückpreis 70 Euro inkl. Befestigungssatz. Vom Platzbedarf her wären sie ideal, den Abwassertank hinter und den Frischwassertank auf den Radkasten, jeweils mit Entleerungsmöglichkeit hinter dem Hinterrad. Hab da vom Vorbesitzer eine Öffnung im Boden wo die zwei Rohre DN durchpassen würden. Am Frischwassertank würd ich dann eben nur die Toilette und das Waschbecken im WC anschließen, die Spüle im Küchenblock könnte ich mir auch vorstellen mit 2 30l Kanistern im Unterschrank zu betreiben, komm ich durch die große Seitenschiebetür gut dran wenn ich die Schrankrückwand zum öffnen mache. Bräuchte dann allerdings 2 Pumpen

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 18. September 2012, 08:54

...und zweimal strom und beide einzeln absichern. sollte dann kein problem sein.
wir haben bei berger die billigste pumpe gekauft und die pumpt so doll das wir den wasserhahn nie ganz aufdrehen können...also für die spüle einfach ne tauchpumpe in die kanister hängen und fertig...klingt gut.
weitermachen ;-)