Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

fischer-metzger

unregistriert

1

Sonntag, 9. November 2003, 21:21

Hallo

In meinen Clou habe ich eine Fußbodenheizung eingbaut - wie folgt:
Voraussetzung: eine Alde Warmwasserheizung oder Ähnliches.
Wasserkreislauf im Rücklauf abtrennen und ein Kugelventil und zwei T-Stücke einsetzen.
An die T-Stücke je ein Kugelventil und dann gehts weiter mit Kupferrohr, schön gleichmäsig im 15 cm Abstand verlegen und am boden befestigen.
Dann die Zwischenräume mit Isomaterial (druckfest) und Holzleisten (wasserfest) ausfüllen.
Darauf eine Aluplatte 3mm zur Wärmeverteilung über die Fläche.
Und zuletzt mit Korkplatten 4mm bekleben, sieht gut aus und ist leicht sauber zu halten.
Mein Boden ist jetzt auch im Winter immer Trocken und Heizleistung reicht aus um keine kalten Füsse zu bekommen.
Regulierung läuft über die drei Kugelventile.

Noch Fragen Tel. 09631/2295 nach Robert Fischer fragen

Gruß
Robert

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. November 2003, 21:48

Hallo Robert, klingt mehr als Interessant...


hab auch schon darüber nachgedacht, eine Fußbodenheizung zu basteln...
hast Du die direkt auf den \"Blechboden gebaut oder hast Du dazwischen eine
\"Isolationsschicht\" eingelegt ???

Das einzige worüber ich mir dann immer gedanken machen müsste:
kann ich da jatzt ein loch bohren oder besser nicht ...8o):=-:=-

so long

Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

3

Sonntag, 9. November 2003, 22:02

Hallo Robert u.Schteffl
Alde-Warmwasserheizung?
ist das eine Diesel Zusatzheizung (sowas was es auch von Eberspächer oder Webasto gibt)
müßte ja auch von der serienmäßigen KFZ-Heizung her gehen
halt nur während der Fahrt
übrigens wenn beim Ankaufstest (lasse ich von einer IVECO-Werkstätte machen)
nichts gravierendes auftaucht bin ich ab nächste Woche Iveco Eigner
und hab viiiiel Arbeit (brrr kalt)
Herbert

4

Montag, 10. November 2003, 09:03

Nee,ich glaube das ist eine Gasheizung.Der \"Clou\" von Niesmann/Bischoff hat eine Gaswarmwasserheizung, und die wurde mit regelbaren T-Stücken abgezweigt und über den Fußboden erweitert.

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 10. November 2003, 10:48

Hallo Herbert,

[cite]herbertc schrieb:[br]Hallo Robert u.Schteffl
Alde-Warmwasserheizung?
[/cite]
ich hab das vor, mit einer Webasto - als option zusätzlich miteinzubasteln...
das einzige, was mich dabei noch stört, ich möchte die \"Heizkreise\" mittels
12-Volt Magnetschalt-Ventilen realisieren, und die sind
1. schwer zu bekommen und
2. sauteuer.
dabei soll mittels 2 Magnet-Ventilen zwischen Motorblock und dem Hinteren Wärmetauscher umgeschaltet werden können.

[cite]
ist das eine Diesel Zusatzheizung (sowas was es auch von Eberspächer oder Webasto gibt)
müßte ja auch von der serienmäßigen KFZ-Heizung her gehen
halt nur während der Fahrt
[/cite]
das hat aber eben den Nachteil, daß Du nicht im Stand heizen kannst.
fänd ich keine so gute Lösung.....

Außerdem bietet meines Erachtens die Kombination mit Gas und Diesel die möglichkeit,unabhängig vom Standort und mit den jeweils vorhandenen Ressourcen zu heizen.
damit ist man meiner Meinung nach noch unabhängiger....

vor allem in schlecht versorgten Gas-gebieten....
und Diesel kriegste Überall....

[cite]
übrigens wenn beim Ankaufstest (lasse ich von einer IVECO-Werkstätte machen)
nichts gravierendes auftaucht bin ich ab nächste Woche Iveco Eigner
[/cite]
Hallo Herbert, das mit der Werkstätte ist eine gute Idee..
naja, dann bin ich ja mal gespannt (ob IVECO oder nicht).

Wenn ja, dann - WILLKOMMEN im CLAN der CAPUCCO - Fahrer 8o)8o)

[cite]
und hab viiiiel Arbeit (brrr kalt)
Herbert[/cite]

Ich hab mir gestern einen \"Durchbruch\" durch die Trennwand gemacht und einen zusätzlichen Lüfter
reingebaut, der an die Gasheizung gekoppelt ist..
Wenn also jetzt hinten die Heizung läuft, kann ich bei längerer Standzeit - also so 2-4 Stunden - vorne mitheizen (ohne daß der Motor läuft oder daß die Dieselheizung noch dazu rennen muß.)
da der elektronisch geregelte (PC) Lüfer fast keinen Strom zieht, und sich \"nur\" bei auftretender Wärme aktiviert, hab ich damit 2 Fliegen mit einer Klappe erschlagen:

1. Wenn es im Winter kalt ist, ich mit dem Bussi irgendwo stehe und die Gasheizung läuft,
dann heize ich praktisch \"für lau\" das Fahrerhaus mit.

2. Wenn es im Sommer sehr Heiß wird, startet ab 24° innen ebenso automatisch das Gebläse der Heizung zum Kühlen. und dann wird dort auch zusätzlich das Fahrerhaus mit heruntergekühlt.

Zusätzlich (hab ich jetzt auch schon vorbereitet) startet im oberen Dachbereicht ein Lüfter,
der die warme Abluft vom Fahrzeuginneren nach aussen transportiert .

jetzt kommt aber erst mal der Winter und damit der \"Härtetest\" der Anlage...

so long

Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. November 2003, 16:48

Hallo Robert!
Das ist ja ne feine Sache.Immer schön warme Maucken. Hast du den ganzen Boden mit Rohren verlegt oder nur die Stehfächen?Hast du den Kork versiegelt?Wie ist das mit den Ausdünstungen vom Kleber?
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

fischer-metzger

unregistriert

7

Montag, 10. November 2003, 17:31

Hallo

Zu meiner Fußbodenheizung
Die Alde Heizung ist eine Gasheizung mit Boiler, geht aber mit einer Webasto oder Eberspächer Wasserheizung auch.
Vom Wasserkreislauf des Motors würde ich abraten, denn im Winter wird der Motor dadurch nicht mehr warm, denn die Wassermenge erhöht sich ja nicht unwesentlich. Das ganze würde ja wie ein zusätzlicher Kühler wirken.
Fußboden im Clou ist innen aus Holz (Sandwichplatte), habe ich mit dünnen Alustreifen
von der Rolle, selbstklebend, unter den Rohren beklebt.
Zum Bohren danach, habe ich mir einen Plan gezeichnet.
Korkboden wurde mit wasserlöslichen und dauerelastischen Parkettlack versiegelt, der stinkt nicht mal beim streichen.

Aber wie schon oben erwähnt ruft an, wenns einer ganz genau wissen möchte.

Gruß Robert

raftin´thomas

unregistriert

8

Montag, 10. November 2003, 17:33

[cite]Sittinggun schrieb:[br]Hallo Robert!
Das ist ja ne feine Sache.Immer schön warme Maucken. Hast du den ganzen Boden mit Rohren verlegt oder nur die Stehfächen?Hast du den Kork versiegelt?Wie ist das mit den Ausdünstungen vom Kleber?[/cite]

hi,
ohne das im bus gemacht zu haben, fällt aber in meinen job :
den kork auf jeden fall versiegeln (ich persönlich gebrauche und empfehle osmo hartwachs-öl). im auto 4 bis 5 mal.
kleben mit konatktkleber auf wasserbasis, zb von setta. lieferanten auf anfrage.

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 10. November 2003, 18:29

In mein Töff Töff kommt in den nächsten Wochen auch eine Fußbodenheizung,allerdings eine Wasserführende Kapillar Matte hab ich noch rumliegen.Im vorherigen WOMO hatte ich auch eine ,es gibt nichts besseres (!)Währmetauscher über die Truma Luftheizung gefüllt mit Wasser-Frostschutzmittel-Sole.Ich werde allerdings kein Kork nehmen da das Zeugs ja ganz gut isoliert.Barfoß durchs Womo ,kann ich nur jedem empfehlen.
Mit Gruß und warmen Füßen,Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Wohnort: Inzell

Beruf: beim Forst

Fahrzeug: MB L 406 DG, Bj. 73; Renault 5, Bj. 90

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 10. November 2003, 19:11

Hallo Robert!

Hast Du Fotos vom Einbau (?)
Wenn ja, dann stell die doch mit einer kurzen Beschreibung in die Wissens-Datenbank! Solltest Du keine Fotos haben, hilft auch eine gute Beschreibung ;-)

Die Admins helfen Dir beim reinstellen Deiner Info ;-):-)
So finden interessierte Freaks das Thema auch noch nach Jahren :-O

@Admins: Sorry für machen zusätzliche Arbeit 8o)8o):-O:-O

Gruß Markus
Signatur von »Markus (RO)« Schrauben drehen, Muttern drehen...
Ferndiagnosen sind nix... aber besser als nix ;-)




Inzell --> letzter Serviceposten an der A8 vor der Grenze nach Österreich ;-)

fischer-metzger

unregistriert

11

Montag, 10. November 2003, 19:55

Hallo Markus

Leider keine Fotos.
Beschreibunmg werde ich machen.
Kann noch ein wenig dauern, habe momentan viel Arbeit.

Gruß
Robert

3%+Bent

unregistriert

12

Montag, 10. November 2003, 22:50

[cite]fischer-metzger schrieb:[br]Hallo

....
Vom Wasserkreislauf des Motors würde ich abraten, denn im Winter wird der Motor dadurch nicht mehr warm, denn die Wassermenge erhöht sich ja nicht unwesentlich. Das ganze würde ja wie ein zusätzlicher Kühler wirken.
...
Gruß Robert[/cite]

Wie das bei den \"modernen\" Motoren ist, weiß ich nicht. Aber bei den \"alten\" 314 oder 352 o.ä. ist das wohl kaum ein Problem. Heizung halt erst aufmachen wenn der Motor Betriebstemperatur hat.

Am besten geht das aber wenn man den Heizungskreislauf vom Kühlwasserkreislauf aufwärmen läßt, dann wirds beim Fahren und beim Stehen warm.

13

Dienstag, 11. November 2003, 07:46

Dann mußt du aber den Motor laufen lassen.Sonst wird da nichts warm.

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 11. November 2003, 12:33

Hallo zusammen,

so stell ich mir das vor (Schematisch)
meine Heizung

müsste Doch funktionieren....
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

Bührener

unregistriert

15

Dienstag, 11. November 2003, 21:09

Hallo Leute!
Habe noch eine gebrauchte Alde Compact 3000 Warmwasserheizung rumliegen.Wollte sie schon bei den Kleinanzeigen einstellen, bin offensichtlich unfähig, mich einzuloggen.8-(
Soll 550 Euro kosten. Für Fußbodenheizungsbauer bestimmt interessant.Ist allerdings ohne weiteres Zubehör, nur Heizung und Bedienteil. 12V 30 oder 50 mbar, geht beides.
Gruß enno

3%+Bent

unregistriert

16

Dienstag, 11. November 2003, 23:04

[cite]Schteffl schrieb:[br]Hallo zusammen,

so stell ich mir das vor (Schematisch)
meine Heizung

müsste Doch funktionieren....[/cite]

Sieht doch nicht schlecht aus. Ich würde aber statt der Webasto eine Gasheizung (Alde) nehmen. Die ist viel leiser und Du hast kaum die Möglichkeit die Heizung \"weit weg\" einzubauen.

Gruß von Bent

17

Mittwoch, 12. November 2003, 08:57

Was kann man am besten für den Boden als Stand und Lauffläche benutzen?
Bei großen Mobilen gibt es Fliesen.Ist sehr halbar,hat keine Ausdünstungen,wiegt aber viel.
Parkett,Laminat muß verklebt oder verleimt werden.
Kork muß verklebt,versiegelt werden.(Hartwachs)?
Aluplatten (Tropfenblech)ist auch sehr haltbar.
PVC ? Ausdünstungen?
Aus welchem Stoff besteht Linoleum?hat das Ausdünstungen?

18

Mittwoch, 12. November 2003, 09:23

Moin,

eine Fussbodenheizung ist schon eine schöne Sache, es gibt jedoch eine Menge Gründe, die nicht gerade dafür sprechen:
1) Die Trägheit. Eine FB muss ja nicht nur das gesamte Wasser erwärmen, sondern auch den gesamten Fussboden. Entsprechend dünne und leitende Materialien wirken dem zwar entgegen, aber schalten das Problem nicht völlig aus.
2) Die Dichtheit. Gerade bei den Vibrationen im Wohnmobil ist eine dauerhafte Dichtigkeit kaum zu erreichen.
3)Die Wärme von unten soll gar nicht soo gesund sein. Im Wohnungsbau ist man weitgehend wieder von der Fussbodenheizung weggegangen und favorisiert z.B. Heizmatten in den Wänden, um eine gleichmäßige Erwärmung bei geringer Luftzirkulation zu erreichen.
4) Die Aufbauhöhe des Fussbodens ist zwingend höher.
Aus diesen Gründen haben wir die FB gar nicht erst in Erwägung gezogen. Aber letzendelich ist es natürlich immer eine Geschmacksfrage bzw. eine Frage des persönlichen Empfindens. ;-)

Gruß

Fred

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. November 2003, 22:42

moin Fred,
ich habe in den letzten 20 Monaten ca 3500 qm Fußbodenheizung verlegt.Aufbauhöhe 3,4 mm Wasserführend Vorlauftemperatur 29 Grad ! Davon ungefähr 200 qm Wandheizung ,vorwiegend im Badbereich.Bauphysikalisch ist unsere FH in verbindung mit einer geregelten Wärmerückgewinnung das einzig richtige.Und genau diese Kapillar Matten kommen in den Southwind (!)Gruß von Gert,der bald schöne warme Füße hat %-)%-)
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

3%+Bent

unregistriert

20

Donnerstag, 13. November 2003, 01:55

[cite]southwind schrieb:[br]....Aufbauhöhe 3,4 mm Wasserführend Vorlauftemperatur 29 Grad ! ....Bauphysikalisch ist unsere FH in verbindung mit einer geregelten Wärmerückgewinnung das einzig richtige....[/cite]

Hallo Gert!
Das interessiert mich. Gibts dazu nen Link?

Gruß von Bent