Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Agenda2018

unregistriert

1

Freitag, 21. September 2012, 08:30

Wie groß darf die Wohnraumbatterie sein?

Mein James Cook hat standardmäßig zwei 66Ah-Batterien (Start- und Zweitbatterie), derzeit sind 2x72Ah im Einsatz. Die Lichtmaschine hat eine Leistung von 14V/55Ah. Da demnächst wohl die Zweitbatterie schlapp macht eine Frage an die Busfreaks-Elektriker: kann ich dort auch eine größere Batterie verwenden (Platz wäre da)? Oder wird die Grenze von der Lichtmaschine gesetzt? Die Batterien werden ausschließlich von der Lima geladen, habe keine Solar und seltenst Strom von außen.
Schöne Grüße
Jürgen

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Freitag, 21. September 2012, 08:42

Moin,....

du kannst da so groß reinmachen wie du willst... es dauert nur entsprechend länger bis die Zusatzbatterie geláden ist...(also auch mal länger fahren)
Und, hab ich gerade vor kurzem gelernt, wenn du eine Gelbatterie nimmst wird sie mit der Lima nie richtig voll.


Peter

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2012, 08:59

Ich habe 1x95Ah verbaut. Die Lichtmaschine habe ich auf 80A vergrößert, dann lädt er auch schneller. Auch die Leitungen zwischen LiMa und Anlasser sowie zwischen Starter- und Bordbatterie habe ich vergrößert. Da lagen früher 6mm², jetzt 25mm².

Aber wenn du elektro-Laie bist, empfiehlt sich so ein Umbau nicht. Hole dir jemanden "vom Fach" dazu, dem du beim Umbau über die Schulter schaust.

carpelux

unregistriert

4

Freitag, 21. September 2012, 13:26

Ich habe 2 x 100 (Blei) und 1 x 85 AH (Gel) verbaut, die werden alle ständig von der Solaranlage (2 x 90 Watt + 2 x 10 Watt) geladen, während der Fahrt noch zusätzlich durch die Lima. Bisher hatte ich noch keine Probleme mit leeren Batterien ;) Ist mal keine Sonne, stelle ich mein Windrad auf :)

Wolli32

unregistriert

5

Freitag, 21. September 2012, 14:46

Zitat

habe keine Solar und seltenst Strom von außen


Das tut Deinen Batterien nicht gut !

Empfohlen wird, die Aufbaubatterien alle 2-3 Monate mit Landstrom für 20 Std. vollzuladen.

In der letzten Ladephase (Absorptionsphase) werden der Batterie die letzten 10% zugefügt.

Gerade dieser Ladeabschnitt dauert am längsten und ist sehr wichtig.

Der normal auf den Platten auftretende Schwefelbelag (Sulfatierung) wird hier zurückgebildet.

Stehen Batterien längere Zeit teilentladen, verklumpt der Schwefel auf den Platten --> die Batterie wird "hochohmig", d.h. sie nimmt keine Ladung mehr auf.

Mit der Lima werden Aufbaubatterien nie voll, weil der Ladestrom vom Limaregler runtergeregelt wird, sobald die Starterbatterie voll ist, was ja nach kurzer Fahrzeit bereits der Fall ist. Ausserdem kommt durch die langen Leitungen hinten weniger an.

Daher gibt es ja auch spezielle Ladebooster.



(alles frei nach Wikipedia)

MartinBenz508

unregistriert

6

Freitag, 21. September 2012, 21:14

wenn du eine Gelbatterie nimmst wird sie mit der Lima nie richtig voll.



kannst du sinngemäß einfach auf alle Batterien anwenden. nur das es sich unterschiedlich stark auswirkt.

zur Grundfrage: Du kannst die Batterien prinzipiell so groß machen wie Du willst. Ich würde Dir aber nahelegen zu ermitteln wie groß sie überhaupt sein sollten und dann zu überlegen wie man diese BAtts dann vollkriegen könnte, bzw ob die Lima ausreicht oder man ein neues Konzept andenken sollte...

Agenda2018

unregistriert

7

Samstag, 22. September 2012, 09:43

Danke für Euere Beiträge! Ich möchte keine Kabel verlegen oder etwas umbauen. Mehr Kapazität wäre jedoch gut, da an der Zweitbatterie manchmal eine Waeco-Kühlbox hängt: http://www.my-caravanning.com/de/produkt…en/CDF-18/40443 Die verbraucht nicht viel und hat einen Batteriewächter - an heißen Tagen ist dann irgendwann mal Schluß mit Kühlen. Wenn ich nun sowieso die Batterie erneuere, kann ich ja für ein wenig mehr Kapazität sorgen.
Soweit ich verstanden habe, kann ich also ruhig zu mehr Ah greifen - es dauert halt länger bis die voll geladen ist. Damit könnte ich leben :-)
Grüße
Jürgen