Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. September 2012, 15:55

Heizung nach Kühlerwechsel kalt

moinsen leutz

happich den kühler wegen loch gewechselt, danach zeigt die heizung null regung.
was kanns sein???
nach dem letzten wechsel des kühlis ging die heizung wie immer. nach wechsel
am wochenende dann der totalausfall, egal wie ich am regler drehe.
kühlwasser ist ok, der wärmetauscher unterm amaturenbrett bleibt kalt.
und luft ist auch keine drin.
eigentlich kann man beim abklemmen der beiden kühlischläuche auch nicht viel
falsch machen.
wunder der einfachen technik?

hat jemand einen heissen tip? sitze gerade in den vogesen und die temperaturen
sind nicht berauschend.

thxxxderärpii
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 26. September 2012, 16:05

nach kühli einau heizung komplet auf drehen und wasser rein.
motor anschmeissen und wasser nach füllen wen er auf temperatur ist also thermostat auf ist.

ruich den kühler gans voll machen. da der wermetauscher der höchste punkt ist ist da gerne immer wider luft drinne.
da mus der motor schon ne weile laufen bis die komplette luft drausen ist.

das problem hatte ich auch schon mal nach nem kühler aus und einbau.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. September 2012, 18:24

Hallo,

wie Eicke schon richtig schreibt, kann egentlich nur Luft im Heizungskühler sein, das entlüftet sich mit der Zeit bei aufgedrehter Heizung von selbst.

Gruß Horst

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. September 2012, 15:58

moin..werd ich dann mal machen, morgen gehts zurück von F...hatte auf dem hinweg aber schon fast bis unterkante gefüllt als das wasser heiss war...trotzdem nur kaltluft. das heisst doch eigentlich, das noch kein wasser durch den tauscher zirkuliert. mit etwas luft im kühlwasser sollte es da nicht ein kleinbißchen wärme kommen? oder es ist es wie eicke schreibt, ein wassestand bis anschlag notwendig, damit überhaupt was geht...bin der meinung, das der wasserstand der gleiche ist, als der kühli noch ging..aber schaun wir´mal , ich werde morgen berichten.

so long..zwischen sonne und regen...ärpii
Signatur von »ärpe« alles wird gut

the cat

unregistriert

5

Freitag, 28. September 2012, 09:02

gugg doch mal, ob der heizunbgsregler überhaupt am ventil angeschlossen ist.....
#winke3

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 28. September 2012, 09:18

Mir hat s gestern geholfen,einen Schotterweg lang zu brettern und so haben sich wohl diverse Lufblasen aus dem System losgerüttelt. Ich hatte den Wärmetauscher von einem Boiler eingeschleift ins Standheizungs/ Kühlwassersystem,und im Stand hat das Dingens auch keine Wärme bekommen,trotz aufgedrehter Heizung und angeschalteter Zweitpumpe.Ich bin den Weg langgebrettert,so das es ordentlich vibriert und gewackelt hat,und der Copilot hat mit den Regelknöpfen gespielt und alle Stellungen der Heizungschieber durch gespielt.Mag sein das es ein Glückstreffer war,hat mich aber weitergebracht
:-)