Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gerardo

unregistriert

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 14:33

Hallo Maler und Landstreicher.

Wer kann mir helfen.
Ich will dass mein Bus (C25 l/h) aussieht wie wenn er 30 Jahre im Froschteich geparkt hätte.
Rost und Rostlöcher überall, blanke Patina, grüne Algen, Rostschutzfarbe usw.
Die volle Ladung 8o)

Wolli32

unregistriert

2

Samstag, 13. Oktober 2012, 15:36

Frag doch mal hier: http://www.fusselforum.de/

Die kennen sich mit Rostlack aus.

Falls Du Rostlack nicht kennst: eine spezielle Lackschicht mit feinen Eisenspänen wird aufgetragen und angerostet, dann mit Klarlack versiegelt.

gerardo

unregistriert

3

Samstag, 13. Oktober 2012, 17:25

Hallo Wolli32,
danke für den Tipp. Ich würde mit rostigen Metallspänen nicht an mein Blech gehen wollen (irgendwann schlägt's durch)
Ist mir auch zu Designer mässig, zu stylisch. Das soll gebrusht oder gemalt werden, humorvoll satierisch und provokant....so irgendwie! :-|

Wolli32

unregistriert

4

Samstag, 13. Oktober 2012, 17:46

Find´ich gut !

Viel Sass bei der Suche. #winke3

5

Samstag, 13. Oktober 2012, 20:07

Rost kann man sehr schön mit einer Schwammtupftechnik simulieren, indem man erst hellbraun, dann dunkelbraun und zuletzt ganz wenig schwarz tupft. Alles mit einem ganz groben Schwamm.

Wohnort: Heidelberg

Fahrzeug: Opel Movano

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:18

Das ganze nennt sich "Rat Look" - danach gegoogelt findest du sicher einiges...
Signatur von »chicken« &irre2

gerardo

unregistriert

7

Sonntag, 14. Oktober 2012, 09:28

Rost kann man sehr schön mit einer Schwammtupftechnik simulieren, indem man erst hellbraun, dann dunkelbraun und zuletzt ganz wenig schwarz tupft. Alles mit einem ganz groben Schwamm.


#winke3 Das probier ich mal aus, auf einem anderen Stück Blech. Danke

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. Oktober 2012, 12:03

(...) wie wenn er 30 Jahre im Froschteich geparkt hätte. Rost und Rostlöcher überall, blanke Patina, grüne Algen, Rostschutzfarbe (...)
Hier bzw. hier ist eine schöne Vorlage ;-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

gerardo

unregistriert

9

Sonntag, 14. Oktober 2012, 14:33

Ma-Ke,
über drüber super der 1 Bulli mit dem Moos.

Mucho happy :D #winke3 #tanzen #klasse1

WER KANN DAS ?????

Wolli32

unregistriert

10

Sonntag, 14. Oktober 2012, 15:34

Hey Gerardo, siehst Du doch auf dem Foto genau, dass der nicht designt wurde, sondern vom Rost echt zerfressen wurde. Ist mir ehrlich gesagt nun doch nicht ganz klar, was Du eigentlich willst (wenn Dir Rostlack schon zu "stylisch" ist).

Kannst Dir ja Kunstmoos aufs Auto pappen und dann nach einem halben Jahr mal drunter nachschauen. :=(

gerardo

unregistriert

11

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:09

Ma-Ke hat den ja als Vorlage reingestellt.
Aber das müsste man doch mit normalen Farben malen können!! Das ist es was ich will :-|
Verstehst mi jetzt :-O

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:33

Vielleicht erst den Rost draufmalen wie ober bereits beschrieben (Grober Schwamm, hellbraun, dunkelbraun, schwarz), oder die Methode mit den Eisenspänen, und dann echtes Moos drauf wachsen lassen:

Eine handvoll Moos in den Mixer geben, zwei Tassen Buttermilch oder Joghurt, ein halber Teelöffel Zucker und nach Bedarf Wasser dazugeben und auf niedriger Stufe mixen. Die Konsistenz sollte einem Trinkjoghurt ähneln. Die Mischung auf feuchte Wände (...) mit einem Pinsel auftragen und von Zeit zu Zeit kontrollieren, dass das Graffito feucht bleibt. Gegebenenfalls mit Wasser besprühen. Schon bald sollte das Graffito anfangen zu wachsen und wurzeln, siehe hier.

Alternativ gibts vielleicht künstliches Moos im Modellbahn-Zubehör zum draufkleben.

Ma-Ke 8-)

P.S.: Ich habe den Moos von meinem 33 Jahre alten VW-Bus T2 im Sommer vorm Verkaufen entfernt und hätte mich über weniger (echten) Rost gefreut...
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

gerardo

unregistriert

13

Sonntag, 14. Oktober 2012, 17:03

Iss ja super was es alles gibt 8o)
Für mich kommt nur malen in frage, das mit der Schwammtechnik muss doch auch bei Moos gehen, oder?

14

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:06

...aber das Rezept für die Guerillabemoosung ist echt genial...! :-O

gerardo

unregistriert

15

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:15

Mal eben die Hauswand deines "besten Freundes" damit bepinseln........ 8o)

16

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:27

Na Du hast ja schlimme Gedanken...! #pfeif1

gerardo

unregistriert

17

Sonntag, 14. Oktober 2012, 18:35

Apropos Jogurtbecher..... #irre2
Könnte man doch einen Workshop auf der schwäbischen Alp machen....

Wolli32

unregistriert

18

Sonntag, 14. Oktober 2012, 21:37

Diesmal ernst gemeint:

Irgendein Feuchtbiotop auf dem Lack fördert Rost, ist also nicht gut.

Ich habe mir so überlegt, in Ergänzung zu meinen bisherigen Erfahrungen:

Denn z.B. weggegammelte Türunterkanten schweisse ich heute nicht mehr einfach mit Rep.-Blechen, sondern ich klebe auf die Sauber grundierte Flächen Nirobleche. Das hält am längsten.

So -- auf Niro könnte man gut mit Bauschaum eine Moosähnliche Struktur zaubern (Schaum auftragen und aushärten lassen und dann mit Drahtbürste o.ä. bearbeiten) und dann mit Tupftechnik in Grüntönen aufhübschen.

Da ja Niro drunter ist, kann auch nichts rosten.

Ich weiss, ist nichts für gerardo, aber es lesen ja auch noch andere mit...

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:05

ich kärcher morgen das dach vom schuppen, da kommt bestimmt ne tonne moos runter.
in den stärken 4-6 cm und feinstem natur-grün.
kannste haben, for free..besser noch , selber abnehmen ( da zahl ich dir gerne zu.. :-O )


lg
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 14. Oktober 2012, 22:40

Oh! Geile idee! Musst unbedingt bilder einstellen, wenns vollbracht ist.
Die rat-look vw, aus dem link, sehen echt schbizze aus!
Ich hatt mal einen bus, der komplett mit rostschutzfarbe gestrichen war. Kam auch gut. So gut, dass sich sogar leute uberlegt haben, nicht neben mir zu parken. Könnt ja ansteckend sein ;-) Damit kannn man sich sicher auch gut aufdringliche weisswarefahrer vom leib halten, hihi ....

Willst du auch unebenheiten, wie sie rost eben so mit sich bringt, einarbeiten und dann erst das rostimitat drauflackieren?
Im modellbaubedarf gibts übrigens prima moosimitat ...