Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 22. Oktober 2012, 20:20

Sperrholz vs. Holzpaneele

War heut im Obi Baumarkt um mir preise auszumachen.

War mal vor längerem im Hagebaumarkt da hat 6 mm Papel 1 qm 16 € gekostet
das fand ich erschreckend viel
Im Obi haben die allerdings gar kein Sperrholz in großen Größen.

Hab aber Vollholz Fichte Holzpaneele gefunden für wände da kost 1 qm 5 € .

Jetzt die frage Spricht was dagegen?

Also abgesehen vom Gewicht sehe ich da nur Vorteile. ist leichter zu Händeln schaut besser aus...ist billiger

Oder hab ich da was unbedacht gelassen ???

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Montag, 22. Oktober 2012, 20:25

hmmm

Vollholz fichte neigt dazu nicht zu bleiben wie es ist....

Sprich .. es wird krumm.. reisst... macht mit der Zeit was es will

Bei Sperrholz sind mehrere Lagen Holz quer zu einander verleimt um das zu vermeiden


Peter

carpelux

unregistriert

3

Dienstag, 23. Oktober 2012, 09:40

Ich habe im Innenraum Feuchtraum geeignete Panele aus MDF verbaut, ähnlich wie Laminat nur weicher und leichter. Da hat der Quadratmeter nur 3,49 gekostet, bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden :)

Sparkassenmobilist

unregistriert

4

Dienstag, 23. Oktober 2012, 09:56

hmmm

müsste man mal Rückfragen: zum Wände verkleiden oder zum Schränke bauen??

Peter

5

Dienstag, 23. Oktober 2012, 10:14

um die wände zu verkleiden.

Ja es gab da auch so presspanpanneele mit funier... die sind nicht so schön wie naturhoz waren aber auch billiger..3,99 so um den dreh

@ Carpelux hast du zufällig ein foto davon ? wie war das mit der verarbeitung ? Ich mein kann man da später auch möbel an die wand setzten da dieses press zeug ja meist nicht so gut hält. Und wie ist es mit Zusägen.

Abschleifen und neu lackieren oder besser nur drüber lackieren geht bei denn glaub auch nicht so gut oder ?
lg enar

carpelux

unregistriert

6

Dienstag, 23. Oktober 2012, 10:16

Direkt in den Paneelen hält kein Schrank - das kannst Du vergessen! In Sperrholz übrigens auch nicht, zumindest nicht in 5 oder 6 mm...

Die Schränke musst Du in eine tragende Struktur setzen - ich mache Dir nachher mal ein Foto :)

Wohnort: Köln

Beruf: selbständig

Fahrzeug: 613

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Oktober 2012, 10:58

Als reine Verkleidung reicht doch auch 4mm Sperrholz, das ist bestimmt günstiger und auch leichter. Wenn Du doch in Rundungen rein mußt, nimm 3mm Pappel, das läßt sich erstaunlich gut biegen. Ich würde auch mal beim Holzhändler nachfragen. Je nachdem wieviel das ist, bist Du bei Abnahme ganzer Platten deutlich günstiger, als im Baumarkt.

Lutz

Hab gerade gesehen, bei Dir ist ja gar nix rund !

8

Dienstag, 23. Oktober 2012, 11:29

ne das ist das gute hab eigentlich zimmlich grade wände und auch ne flaches dach :-)

also da wo möbel etc. hinsollen werd ich natürlich noch hinter der verkeleidung holzleisten setzten
aber dieses spann zeug kann ja dennoch schnell einreissen.

Hast du sie paneele einfach zusammensteckt oder auch verleimt ?

Da ich für den umbau auch nur meine 2 hände hab glaub ich das es auch um einiges leichter zu händeln ist als große sperrholzwände ( solche hab ich nämlich ausgebaut )

selbst bei ebay sind II wahl sperrholz platten noch um einiges teuer als diese Paneele.

carpelux

unregistriert

9

Dienstag, 23. Oktober 2012, 11:45

Ich hatte zuerst auch Experimente mit dünnem Sperrholz gemacht und ganz schnell wieder aufgegeben :(

Ich habe die Paneele lediglich zusammen gesteckt und mit dem Tacker in die Holzunterkonstruktion geschossen - hält bombenfest.
Das Handling der Paneele könnte einfacher nicht sein, es lässt sich alles mit einer einfachen Stich- oder Tauchsäge zusägen und man kommt auch relativ zügig vorwärts :)

carpelux

unregistriert

10

Dienstag, 23. Oktober 2012, 12:08

So, ich habe mal ein paar Bilder aus der Bauphase gezippt: http://d.pr/f/Cnma

:)

11

Dienstag, 23. Oktober 2012, 13:03

Besten dank. :-)
Ja ich glaub das ist ne gute alternative vor allem da es um einiges günstiger ist.
Dauert zwar noch ein ne bisschen bis ich mit der Wandverkleidung anfangen kann, aber jetzt weiss ich wenigstens schonmal wie ich das mache :-O

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 24. Oktober 2012, 11:44

also wenn Holz im Baumarkt kaufen dann bei Holz Possling
alle andern Baumärkte sind teurer, am besten noch als Firmenkunde einkaufen dann wirds billiger.....

am billigsten ist es ganze Platten beim Händler zu kaufen

ich hab
5mm Sperrholz Buchefurnir an der Wand
3mm Sperrholz Pappel an der Decke, lässt sich, wenn mans feucht abreibt, super biegen.
12mm Multiplex Birke für die Konstruktion von Schränken / Kisten / Bett

mdf / pressspan / osb oder ähnliches kommt mir nicht in den Bus


viel Erfolg

Jonas #winke3

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 29. Oktober 2012, 17:53

War mal vor längerem im Hagebaumarkt da hat 6 mm Papel 1 qm 16 € gekostet


Ich hab vor längerer Zeit mal 4mm Sperrholz im Holzfachhandel gekauft. War nsi-Qualität (nicht sichtbar/Industriesperrholz). Der Händler lässt mich die Platten einzeln aussuchen und somit kann ich mir die mit der besten Oberfläche rauspicken. Die sind dann auch für sichtbare Flächen bestens geeignet. Ich habe keine 10€ pro Platte gezahlt (ca. 1,20x2,40m), also ca. 3,50€/m².
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 30. Oktober 2012, 17:16

Holzpaneele können gefährlich splittern, wenn sie (z.B. im Falle eines Crashs) brechen sollten. Sperrholz oder Multiplex verhalten sich da unproblematischer, und beide bleiben formstabil.
Allerdings kann billiges Pappelsperrholz u. U. unangenehm riechen, je nachdem, mit welchem Leim es verklebt wurde.
Mein Favorit wäre Multiplex.

Gruß geloni

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 30. Oktober 2012, 20:49

Ich rate zu Birkensperrholz.8mm leicht genug,trotzdem stabil,hell,gut zu bearbeiten,halbwegs erschwinglich.
Bezug : enno roggemann,bremen.wenn der nicht an privat verkauft,sag bescheid.hab da ein konto.

16

Mittwoch, 31. Oktober 2012, 13:14

danke. hab ich da mal bei roggeman angemeldet und werd mir das mal ankucken.