Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

flyingbird

unregistriert

1

Freitag, 26. Oktober 2012, 15:05

REIFENWECHSEL wer machts selbst?

Wer macht denn Reifenwechsel selbst? Wie lang und schwierig ist das?
Ich werd kommende Woche meine neuen Winterreifen bekommen und frag mich, ob sich da Mann/ Frau selbst ranmachen kann oder ob sich da die 40 euro für die Werkstatt lohnen, wegen aufwand.......

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. Oktober 2012, 16:14

moin...schaue dir mal auf utube-reifenwechsel an ...da ist alles dabei, von lustig bis schrecklich. videos davon gibts reichlich.
und es hängt ein wenig von deinem geschick ab, von dem werkzeug, was du hast und wieviel
frust und lust du mitbringst bzw reinsteckst. habs das schon ein paar mal gemacht, ist nicht die welt. meine spitzenleistung war auf ner einsamen autobahntanke : reifendecke vom LT35 runter und wieder rauf, nur mit nem kleinen schraubenschlüssel (franzosen).
abziehen hab ich ne zeitlang mit ner grossen schraubzwinge gemacht, geht auch, dauert aber. inzwischen hab ich ein altes montiergerät, damit ists easy.
sehr viel einfacher geht es, wenn du die decken beim reifenfuzzy nur von der felge drücken lässt. dazu bringst die luftleeren reifen direkt zur maschine, der drückt einmal auf den hebel. dauert pro rad 10 sek. und kostet meist nix..den rest des umziehens machste gemütlich @home.
zwei montierhebel und montierpaste (bzw spüli) erleichtern die arbeit sehr und schonen die reifen.
schau beim video genau auf die einzelnen arbeitsschritte, dann sollte es schon gehen.
rechne beim ersten mal mit 2-3 stunden für 4 reifen.

lg
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. Oktober 2012, 17:12

Hallo, ich mache es auch komplett selbst. Benutze allerdings 3 Montiereisen, finde ich besser und gut mit Gleitmittel oder Spüli einschmieren. Zum abdrücken kannst Du auch auf den flach liegenden Reifen drauf fahren. Das größte Problem war die Luft bei Schlauchlosen rein zu bekommen, habe mir aber nun einen Blechring zum abdichten gebastelt damit ist es gut.
Gruß Klaus

4

Freitag, 26. Oktober 2012, 17:38

Bevor ich mich hinstelle und 6 Reifen auf 6 Felgen montiere, muß schon einiges passieren,
da gehe ich lieber 2 mal weniger mit meiner Frau essen und nehme die Moneten und lass es die Werkstatt machen.
Allerdings bin ich auch noch nie außer bei Fahrradreifen auf solch einen Gedanken gekommen.
Meine Düdoreifen sind auch gewuchtet und das kann ich sowieso nicht selbst machen.

5

Freitag, 26. Oktober 2012, 18:17

Also ich würd sowas auch nur bei Langeweile im Urlaub machen, und der Knackpunkt ist tatsächlich das auswuchten, wenn dein Gefährt schneller als 70 fahren soll.

und falls Du jeweils im Herbst und Frühling von Winter - auf Sommerreifen wechselst, wäre ein 2. Satz Felgen ratsam ...
Signatur von »johoo« alles zweifelhafte muss angezweifelt werden

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 26. Oktober 2012, 19:00

quote] Das größte Problem war die Luft bei Schlauchlosen rein zu bekommen[/quote]



aussen einen (etwas breiteren) spanngurt rum und gut strammen, ohne den
reifen zu verformen. danach aufpumpen. geht schnell und ohne mühe.




.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. Oktober 2012, 21:09

Ärpe, mit dem Spanngurt habe ich auch probiert allerdings ohne Erfolg. Gut geht auch ein alter Schlauch vom Mini Rad zum abdichten, nur klemmt er gerne ein.
Übrigens auswuchten habe ich die besten Erfahrungen mit Wucht-Pulffer. Klaus

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 26. Oktober 2012, 21:31

reifen wechseln würde ich nur selber machen wne ich sprengringfelgen hätte.
ich lasse es machen ist einfacher anner maschine.

aber mal schauen nachbar wiel sonne reifen maschine bei mir inne werkstatt stellen dan kan ich das auch selber machen :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. Oktober 2012, 21:50

Signatur von »ärpe« alles wird gut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ärpe« (26. Oktober 2012, 21:57)


10

Samstag, 27. Oktober 2012, 01:22

Hallooo
ich bin wohl im falschen Forum
ärpe und Holzwurm - wie seid ihr denn drauf ? ? diese Schinderei selbst machen - also neee

Ich brauchte in diesem Sommer zwei neue Decken für vorne. Ich war ja schon stolz auf mich, daß ich unterwegs das Rad selbst gewechselt bekam.
Beim Reifenhändler habe ich dann lieber mit einem Kaffee in der Hand den Leuten zugesehen die das wirklich gut können
mfG Bernd

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 27. Oktober 2012, 07:39

Hallooo
ich bin wohl im falschen Forum
ärpe und Holzwurm - wie seid ihr denn drauf ? ? diese Schinderei selbst machen - also neee






es gibt 3 dinge, die mann im leben gemacht haben soll :
einen baum gepflanzt, ein haus gebaut und einen reifen
abgezogen haben.... what ever ;-)

Signatur von »ärpe« alles wird gut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ärpe« (27. Oktober 2012, 07:48)


Wohnort: Koblenz

Beruf: An einer Schule

Fahrzeug: Ex 709 Mabu Alk, T3 Bluestar, auf der Suche

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 27. Oktober 2012, 07:49

Jetzt weiss ich was mir in meinem Leben bis jetzt gefehlt hat.

Der Reifenwechsl natürlich, Baum habe ich geflanzt, Haus gebaut, und....... Kinder habe ich auch.....

Schönes Wochenende

Gruss Markus
Signatur von »Papa 1860« Papa........Wann sind wir denn da.....

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: LT 45

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 27. Oktober 2012, 08:52

ich HASSE reifenwechseln!!!
meine fresse war das damals ne schinderei als ich als stift vor nem 30-lkw-räder stapel stand und die dann mit holzkeilen und würgen von felge und felgenring wuchten durfte. da hab ich mir immer das sahnebonbon bis zum schluss aufgehoben. 3teilige felge vom russen-kamaz. das war easy.
seitdem....geh mir wech mit dem sche...

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 28. Oktober 2012, 01:01

Das wechseln auf der Felge ist das eine, das wuchten das andere... Dieses Wuchtgranulat ist der größte Mist! Hab ich bei meinem Düdo vorne drin auf empfehlung vom Reifenjogi. Unter gewissen Vorraussetzungen schlägt mein Lenkrad bei ca 80-85km/h für n paar km bis sich der Müll neu sortiert hat im Reifen. Lohnt sich nur wenn man Hauptsächlich Langstrecke fährt. Ich rutsch aber auch gern im Alltag mit meinem kleinen rum, da ists nich gut, geht auch ziemlich auf die Gelenke von der VA. Bei mir fliegt das Zeug wieder raus. Von wegen 500km fahren und das Zeug hat sich eingependelt, bei bis jetzt gut 5000km ists immernoch scheixxe...

Fazit: der Aufwand lohnt sich nicht die Gummis selber umzustecken und zum auswuchten brauchts eh wieder nen Reifenjogi... Hab das mitm und ohne Maschien ummontieren auch schon öfter gemacht , ne gute Std für 4 Stück (Corsa, ohne auswuchten), im vergleich zu 15min mit auswuchten auf der Maschine ist keine relation... Ausserdem verletzt man den Reifen auch ziemlich leicht innerlich am Gewebe. Sieht man nicht, aber platzen kann er trotzdem. Das Risiko ist mit der Maschine ziemlich ausgeschlossen wenn man sie bedienen kann...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

15

Sonntag, 28. Oktober 2012, 09:15

Also, war die Frage nicht nach dem Reifenwechsel? D.h.Reifen runter und dann dann neue Reifen mit Felge wieder drauf? Das würde ich auf jeden Fall alleine machen. Die 40 Euro kannst du dir sparen. Aber Reifen von Felge runterwubben und neue Reifen drauf quälen? Das ist m.E. unnötig, dafür gibts Spezialisten und Maschinen. Ich kauf meine neue Reifen hier beim lokalen Händler und der wechselt mir die neue Reifen auf die alten Felgen dann für umme, inkl. wuchten. Is im Preis inbegriffen. Ergo: Für mich unnötige Arbeit.

PS: Ich hab in meinem Leben weder einen Baum gepflanzt, noch ein Haus gebaut und werde nie nen Reifen abziehen ;-) Irgendwie fehlts mir auch nicht #beam

Gruss
Alex

HarunAlRaschid

unregistriert

16

Sonntag, 28. Oktober 2012, 10:16

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 00:23)


17

Sonntag, 28. Oktober 2012, 10:57


Reifen = das schwarze Gummidings


Mit der Felge zusammen heißt es dann "Rad",
und was du meinst heißt demzufolge "Radwechsel"
:-O
#aufkopp Ja Klar du hast Recht!!! #rotflvvl

Hab da wohl was verwechselt.....Korrigiere mich: Ich lasse den Reifenwechsel beim Händler machen und den Radwechsel mach ich selber Zuhause. #prost

LG
Alex

flyingbird

unregistriert

18

Sonntag, 28. Oktober 2012, 17:00

und wer laesst die sommerreifen einfach drauf?

ich werds nicht machen, bei uns ist im winter immer schnee... komm aus den bergen

wurde jemand damit schon mal 'erwischt' in deutschland?

wenn das profil nch gut ist, wird das schon auch gehen...

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 28. Oktober 2012, 17:27

Zitat


wurde jemand damit schon mal 'erwischt' in deutschland?

wenn das profil nch gut ist, wird das schon auch gehen...




ist erstens hier nicht thema und zweitens soll es das auch nicht sein!
mit sommerreifen 'irgendwie billig' durch den winter zu kommen ist
auch ohne ticket schwachsinn und mitunter lebensgefährlich.
konkretisiere mal deine frage im sinne des themas.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 28. Oktober 2012, 17:56

Moin,

ich wechsel meine Räder immer selbst:



Das war unmittelbar vor der Abfahrt nach Stove, zum Treffen ;-)

Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.