Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »brotkasten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Mercedes L 306 D

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 5. November 2012, 21:39

solar parallel oder reihe

hallo gemeinde,

mein strom ist ständig alle. im sommer wars immer mehr als ich verbrauchen konnte.
jetzt reichts, bei bewölkten himmel, nur noch für led licht und handy laden

ich habe 3mal 180wp panels mit 48volt und einen wellsee (?pseudo mppt?) laderegler mit 30A.

die panels sind in reihe geschalten und durch die dachform immer unterschiedlich beschattet.

meine frage:
-liegts am billigregler
-panels lieber parallel schalten
-liegts echt nur am winter und ich muss aufständern.

danke für alle hilfreichen hinweise.

2

Montag, 5. November 2012, 21:53

Hi,

Du hast die Pannels in Reihe geschaltet?

Wie viel Eingangsspannung verträgt denn der Regler,
144 Volt (im Idealfall) von den Pannels ist ja schon ne Ansage.

Ich denke das es sinnvoll wäre die Pannels parallel zu schalten,
so kann wenigstens das Pannel welches nicht beschattet wird
seine Leistung abgeben ohne von den anderen "ausgebremst" zu werden.

Gruß
Peter
Signatur von »OPA-Peter« Träume nicht dein Leben,
sondern lebe deinen Traum.

MartinBenz508

unregistriert

3

Montag, 5. November 2012, 22:24

meine frage:
-liegts am billigregler
-panels lieber parallel schalten
-liegts echt nur am winter und ich muss aufständern.
meiner Erfahrung nach liegen solche Probleme sehr häufig an den Reglern (wenn Du schon billigregler schreibst sehr verdächtig), an unausreichender Verkabelung und bzw an falscher Konzeption. Deine Anlage sollte aber größenmäßig einiges LEisten können - wieviel verbauchst Du denn pro Tag??

die panels sind in reihe geschalten und durch die dachform immer unterschiedlich beschattet.
is natürlich auch nicht so schlau...


ich habe 3mal 180wp panels mit 48volt und einen wellsee (?pseudo mppt?) laderegler mit 30A.

wow, was es nicht alles gibt --und die hängen alle in Reihe?? also gesamt dann 144V ? Und dafür ist der Regler geeignet? Und dann lädtst Du eine 12V Batterie?!?

  • »brotkasten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Mercedes L 306 D

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 6. November 2012, 00:46

hab halt alles zusammengehauen was ich billig bekommen konnte.
die panels sind kein billigkram - sind hausmodule und es hat sich angeboten, durch die stecker die schon dran waren, in reihe zu schalten.
batterie ist blei säure mit 200ah.

verbraucher habe ich licht 2mal led, laptop, handy und eigentlich noch radio mit verstärker - dafür reichts gerade überhaupt nicht. ne kompressorbox soll später auch noch ran.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 6. November 2012, 01:18

in reie haste nur 5A ladestrom bei 144V und da pasirt wohl nicht fiel wen es schattig ist.

in paralel haste 15A und da pasirt etwas mehr bei 48V.

du siest paralel haste wesentlich mehr ladestrom als in reihe deswegen schaltet man die in paralel.

bei den haus anlagen schaltet man die in reihe und paralel damit die auf die richtige spannung kommen für die umformer aber das brauchste ja net bei deinem kleinregler der warscheinlich die 144V auch garnicht abkann.

also klem die mal um auf paralel dan haste gleich wesentlich mehr ladestrom zur verfügung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

MartinBenz508

unregistriert

6

Dienstag, 6. November 2012, 06:38

an den Paneelen liegt es auch nur in Ausnahmefällen. Das sing die Elemente der Anlage die meist unkritisch sind. Ich würde Eickes Rat folgen und dabei tunlichst auf passende Leitungsdimensionierung achten.
Nachdem Du Hausmodule im Winterbetrieb nutzen möchtest würde ich bei Gelegenheit den bestehenden Regler gegen einen hochwertigen MPPT Regler mit Stufenladung und Temperaturkompensation ersetzen. Das wird Dich dann einiges kosten, aber gerade in der kalten Jahreszeit den Ertrag deutlich optimieren.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2012, 08:59

du siest paralel haste wesentlich mehr ladestrom als in reihe deswegen schaltet man die in paralel


Die Rechnung gilt aber nur für einen Längsregler. Ein MPPT Regler wandelt Strom UND Spannung. Einem MPPT ist es egal ob Reihen- oder Parallelschaltung - sofern nicht die zulässige Eingangsspannung überschritten wird. Mein ivt-Regler verträgt jedenfalls nur 60V Modulspannung... Meine Vermutung: dein Regler wurde bei dem ersten hellen Sonnenstrahl ins heilige Silizium geschickt.

Ich würde, wie schon andere vorgeschlagen haben,
- parallel schalten
- ausreichenden Kabelquerschnitt verlegen (4mm² bei etwa 12A sollten bei Womo-üblichen Längen ausreichen)
- einen neuen Regler zulegen. Welche Regler gut sind, wurde schon mehrfach im Forum diskutiert. Einfach mal suchen.

Andi

  • »brotkasten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Mercedes L 306 D

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 6. November 2012, 10:35

danke für die vielen antworten,
und ich merke mal wieder, erst schlau machen und dann pfuschen.

dann werde ich heute abend mal ne bastelstunde einlegen und hinterher schauen ob es evt ein neuer regler sein muss.

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 6. November 2012, 13:38

(!) ACHTUNG (!)

Es gibt noch einen ganz anderen sehr wichtigen Grund, warum ich meine Zellen beim mobilen Einsatz nie in Reihe schalten würde: Gleichspannungen über 100V und Ströme über 30mA sind potentiell lebensgefährlich. Ein blöder Kabelbruch und schon steht deine ganze Karosserie unter Spannung!

Und auch beim Verdrahten musst du immer deine Zellen abklemmen oder zumindest gründlich abdecken!

Bitte pass auf, damit ist nicht zu spassen!

Bastelgrüße Daniel

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. November 2012, 09:44

Wirf doch auch mal nen Blick auf deine Batterie und schau nach ob diese gesund ist. Die Batterie hat meines Wissens nach 6 Platten, die jeweils ca. 2 Volt liefern. Wird die Batterie zu stark beansprucht können einzelne Platten sulfateren und kaputt gehen. Dann hast du bei voll geladener Batterie nicht mehr deine 12V.
Wie du schreibst gehst du oft ans Batterielimit. Vll. hast du sie auch tiefenentladen und sie hat Schaden genommen. Das passiert schneller als gedacht.

Zudem sind 3x 180w ne krasse Hausnummer für 100Ah Batterie - Nachdem du das bzw. den Laderegler gecheckt hast würde ich mal über den Kauf eine 200Ah AGM Batterie nachdenken. Die gibts schon für 200+€ - Das ist aber Abhängig von deinen Verbrauchsgewohnheiten.

Wenn du die 100Ah immer bis auf unter 50% entlädst wird sie eine kürzere Lebensdauer haben. Effektiv haste also nur 50Ah die du guten Gewissens nutzen kannst.

Grüße
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

11

Samstag, 10. November 2012, 00:17

Unabhängig von der kuriosen Reihenschaltung ist es meiner Meinung nach auch normal, dass der Ertrag bei Bewölkung in den Keller geht. Über den Daumen würde ich mal so auf 20% des Ertrages eines sonnigen Tages tippen (so beobachte ich's bei meiner Anlage). Auch verändert sich der Sonnenstand. Auch an sonnigen Tagen habe ich bei meinen horizontal fest verklebten Paneelen jetzt bei weitem nicht mehr die Leistung wie noch vor 2 Monaten, da die Sonne immer von der Seite kommt.

Grüße,
Robert

  • »brotkasten« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: Mercedes L 306 D

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. November 2012, 12:42

kletterte letzte nacht mit stirnlampe und isolierband auf dem dach rum und habe jetzt wieder ne ganz gute ladung anliegen.

alle geräte laufen und wenn ich wieder geld habe werden die panels noch mit scharnieren versehen und aufgestellt, dann gibts hymerdisco.

danke für die umfangreiche hilfe.