Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bartmann

unregistriert

1

Dienstag, 6. November 2012, 23:25

Anlasser dreht durch!

Hallo,

es ist jetzt neuerdings das zweite mal vorgekommen, dass beim ersten Startversuch nur ein Summen zu vernehmen ist und der Anlasser durchdreht, ohne dass der Motor andreht. Bei erneutem starten, startet der Motor sauber ohne Probleme! Was meint ihr? Seit ich ihn im Frühsommer erworben hab ist es in der letzten Woche das erste mal aufgetreten.

Ich danke euch schonmal für eure Antworten. Schönen Abend!

lg Christopher

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Dienstag, 6. November 2012, 23:44

hmmm

da zieht der Magnetschalter das Ritzel nicht korrekt an....


Peter

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 6. November 2012, 23:45

Hab ich neulich hier im Forum gelernt und gebe es mal weiter:

1. Die Masseverbindung zwischen Motor/Getriebe und Karosserie bzw. Chassis kontrollieren, ggf. lösen, Korrosion beseitigen, oder das Masseband inklusive Schrauben austauschen.

2. Wenn das nicht zum Ziel führt, den Magnetschalter überprüfen, der das Anlasser-Ritzel in die Zahnung der Schwungscheibe zieht.

Gruß geloni

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. November 2012, 00:13

Wenn der Anlasser leer durchdreht kann das nur zwei Gründe haben:

1. Ritzel-Freilaufpaket defekt

Die Dinger gibts bei Bosch, und kosten nicht die Welt. Alternativ kannst du den Freilauf auch mal in Petro baden, dann tut er es wieder ne Weile.

2. Zahnkranz defekt (das ist aber eher selten der Fall)

Es ist jedenfalls nicht der Magnetschalter, sonst würde der Anlasser nicht drehen.

LG Christian

MartinBenz508

unregistriert

5

Mittwoch, 7. November 2012, 07:01

Danke Cheesy. Wenn der Starter surrt gibt es NUR diese 2 Varianten! Wenn der Magnetschalter defekt ist oder klemmt schließt die Kontaktbrücke nicht und dann dreht auch der Starter nicht. In der Regel ist es der Freilauf. Wenn es selten vorkommt geht das noch geraume Zeit - bei mir passiert das schon seit 2 Jahren immer wieder. Erst die letzten Wochen wird es relativ häufig, sodass ich demnächst den Starter zerlegen und den Freilauf reinigen werde.

Sparkassenmobilist

unregistriert

6

Mittwoch, 7. November 2012, 07:56

(?)

Zitat

Es ist jedenfalls nicht der Magnetschalter, sonst würde der Anlasser nicht drehen.


Der Magnetschalter schaltet den Plus auf den Motor im Anlasser UND zieht das Ritzel in den Zahnkranz der Schwungscheibe...

Wie hier beschrieben wird der Plus geschaltet aber der Zahnkranz "rastet" nicht ein....

Ergo... es ist der Magnetschalter ;-)

Also... um es mal auf den Punkt zu bringen.. Der Anlasser muss raus und der Magnetschalter kontrolliert werden. Sind die Kontakte noch wirklich gut braucht man natürlich nicht den ganzen Magnetschalter erneuern

Mit ganz viel Glück reicht es sogar diese "Zugstange" in der Mitte mal zu fetten...


Peter

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. November 2012, 08:07



Der Magnetschalter schaltet den Plus auf den Motor im Anlasser UND zieht das Ritzel in den Zahnkranz der Schwungscheibe...

Wie hier beschrieben wird der Plus geschaltet aber der Zahnkranz "rastet" nicht ein....

Ergo... es ist der Magnetschalter ;-)



moin,
nein, das hat nix mit dem magnetschalter zu tun .
wie martin und cheesy schon schrieben: freilauf reinigen od. tauschen.

der freilauf ist verharzt, er zieht deshalb das ritzel zu früh zurück,
daher das summen ohne einzuspulen.

ps:
auch dazu finden sich unendlich viele beiträge in der forumssuche.

gruß
roadrunner

Bartmann

unregistriert

8

Mittwoch, 7. November 2012, 08:09

Wow super,

danke für das fachliche Feedback! Dann denke ich mal, dass ich nächstes Früjahr den Anlasser mal inspizieren werde. Ich hoffe auch, dass es lediglich eine Reinigungss-, bzw. Schmiergeschichte ist!

gruß Christopher

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. November 2012, 08:26

Tach,

ich sag mal, der Freilauf ist der Übeltäter.

Und so sieht der aus wenn er mal die Arbeit aufgenommen hat und nichtmehr ausspurt.



Lego

Wechsel das Teil aus, das ist ein " Nadellager" in einem Kunststoffkäfig, und kostet nicht die Welt.
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. November 2012, 15:20

Peter, der Magnetschalter ist so aufgebaut, dass der Kontakt über dem Anlassermotor erst dann geschlossen wird, wenn der Magnet komplett angezogen hat, also das Ritzel auch komplett eingespurt ist. Das heisst, wenn der Anlasser rennt, dann hat der Schalter angezogen und ist ergo eben keinesfalls defekt, denn er hat ja getan was er sollte ;-)

Christopher, ich empfehle dir den Anlasser zu überholen, das ist wirklich kein grosses Ding:
Anlasser raus, Magnetschalter abbauen säubern und fetten, Anlasser zerlegen, Gleitlager prüfen und evt. ersetzen, Kohlen prüfen und evt. ersetzen, Freilauf ersetzen (der ist sicher das Problem, und säubern ist da nur von vorübergehender Wirkung). Die Teile gibts günstig bei Bosch. Ich hatte genau dasselbe Problem wie du und diese Vorgehensweise hats gebracht. Jetzt ist wieder 20 Jahre Ruhe.

LG Christian

Hach, was hab ich wieder kluch gesch.... :-O

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cheesy« (7. November 2012, 15:30)


Sparkassenmobilist

unregistriert

11

Mittwoch, 7. November 2012, 17:03

:D :D :D :D :-O


Peter

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. November 2012, 18:40

Tach,

nur so :-O



der zerbröselte Freilauf

Lego
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: Karlsbad

Fahrzeug: 207d

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 8. November 2012, 16:45

Ich kann bestätigen, dass es mit Sicherheit der Freilauf ist! Hatte exakt das gleiche Problem. Habe dann den Anlasser ausgebaut, bei MB nach einem neuen Ritzel gefragt -ca.90.-€!- also den Freilauf, der normalerweise verpresst ist, aufgesägt, gereinigt, zugeschweißt. Anlasser wieder eingebaut. Hat funktioniert, ca. 2 Monate. dann wars schlimmer als vorher. Habe dann für ca. 15.-€ in der Bucht ein Nachbau-Ritzel gekauft, seitdem funktioniert er tadellos!
Ich würde das Ritzel definitiv tauschen, schon allein wegen der unangenehmen Fummelei beim Ein- & Ausbau des Anlassers!

Gruß!
Signatur von »Johannes207d« Biete für Bremer: V-Achse mit Bremsen, 2 Vordertüren, H-Achse, Kardanwelle 4-Gang, Getriebe 4-Gang

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 12. November 2012, 08:44

Tach!

hatte meinen Freilauf auch selbst repariert. An zwei Seiten Einflexen, dann lässt er sich aufbiegen. Ich musste die Arbeit auch zweimal machen, weil ich beim ersten mal nur gereinigt hab, das war zu wenig! Beim zweiten mal hab ich dann noch die innenliegenden Federn etwas auseinander gezogen um den Anpressdruck zu erhöhen. Dann war es gut.

Allerdings hat sich der Anlasser ein Jahr später festgefressen, hab mir dann einen neuen gekauft :). Für 15 Euro lohnt die Reparatur zwar nicht, macht aber trotzdem Spaß es selber geschafft zu haben...

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul