Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 17. November 2012, 14:10

Hilfe! Eberspächer D1LC

Hallo,

ich hab hier eine Eberspächer D1LC verbaut und bekomm die leider nicht zum laufen. Könnt Ihr mir helfen?

Der Händler bei dem ich das Fahrzeug gekauft habe konnte mir zu Handhabung und Funktion nichts sagen.

Fotos hänge ich an.

Am Armaturenbrett befindet sich ein Schaltregler (siehe Foto). Von links aus drehend gibt es erst 2 Schaltstufen, danach ist stufenlos regelbar.
Und, bestimmt nicht wichtig: in der Mitte des Schalters leuchte ein Lämpchen, wenn ich Licht (Scheinwerfer) einschalte und - komischer Weise - auch wenn ich den Hauptschalter am Batteriekasten ausschalte.

Am Regler hab ich schon hin- und her gedreht, allerdings ohne Plan und Erfolg.

FOTO Eberspächer - Schalter

FOTO Eberspächer - Typenschild

Könnt Ihr beschreiben was ich anstellen muss um die Heizung zu starten? Wie und wo fang ich an nach dem/n Fehler/n zu suchen?

Vielen Dank Euch!

m.

2

Samstag, 17. November 2012, 14:27

achso: egal welche Reglerstellung ich bisher ausprobiert habe, die Heizung gibt nicht den kleinsten Laut von sich.

3

Samstag, 17. November 2012, 18:49

Hallo,

also ich kenne das so: Regler nach Links heisst Lüftung ohne Heizung. Dabei leuchtet das Lämpchen. Regler nach rechts heisst Heizung an. Auch hier leuchtet das Lämpchen. In der Nullstellung leuchtet das Lämpchen nicht. Ich tippe auf ein elektrisches Anschlussproblem.

Läuft denn die kleine Treibstoffpumpe? Man sollte ein regelmäßiges Klicken vernehmen.

Grüße.
Michi.
Signatur von »Michi999«

4

Samstag, 17. November 2012, 19:09

Hey Michi,

danke für deine Antwort.

Leider zuckt sich die Heizung garnicht, auch die Pumpe höre ich nicht. Ich dachte vielleicht gibt's hier einen Trick (vorglühen oder sowas;)) aber ich glaub auch, dass hier was elektro-defekt ist. Ich hab mir unterdessen einige Berichte durchgelesen und Anleitungen heruntergeladen aber ich hab nirgends Daten/Beschreibungen/Anlaufanleitung zur D1LC mit nur einem Drehregler (also so wie bei mir) gefunden. Vielleicht fehlt da auch irgendwas?

Ich würde nur gern wissen wie und wo ich jetzt anfange zu suchen. Am Regler und der Heizung selbst kann ich wohl nicht viel "ausrichten" oder? Gibts hierzu noch Sicherung und Steuerteil (oder läuft das Gerät nur über den Poti?) und wo könnte das stecken (MB 711D Kasten)? Sicherungsblock (Handschuhfach) hab ich kontrolliert, alles okay.

Seltsam finde ich auch, dass der Drehregler "rot leuchtet" (siehe Foto ), wenn's keine Probleme gäbe würde der vermutlich grün leuchten ;).

Danke!
m.

5

Samstag, 17. November 2012, 19:18

Also eigentlich sollte da ein Steuergerät mit der Größe einer Zigarettenschachtel verbaut sein. Wo das Teil genau sitzt, kann ich Dir nicht sagen. Das rote Licht beim Drehregler würde mich jetzt nicht beunruhigen. da gab es verschiedene Modelle mit rot oder grün.

Das die Pumpe nicht klickt deutet darauf hin, dass die Steuerung nicht funktioniert, oder erst gar nicht vorhanden ist.

Wenn alle Stricke reissen, würde ich mal kurz beim Bosch Dienst nachfragen. Vielleicht haben die noch ein Steuergerät, dass Du Dir mal kurz borgen kannst.
Signatur von »Michi999«

6

Samstag, 17. November 2012, 19:26

Ach ja und schau doch mal hier: http://www.standkachels.com/ unter Downloads, dann etwas runterscrollen bis Eberspächer. Da gibts engliche Anleitungen.

Grüße.
Michi.
Signatur von »Michi999«

7

Samstag, 17. November 2012, 19:42

Danke, ja die von standkachels hab ich schon (ist aber keine mit nur einem Drehregler dabei). Einziger Fund ist der hier. Um 90Grad nach rechts gedreht ist wohl die unterste Baugruppe der momentan Hauptverdächtige, nur wo steckt der? ;)
Boschdienst also, danke für den Tipp, mal sehen was die meinen.

Schönen Abend dir!

8

Samstag, 17. November 2012, 20:44

Hallo matjor
Wenn die Heizung heizt sollte die Led grün leuchten
wenn die Heizung auf Störung geht blinkt es glaube ich rot
es gib auch noch eine Menge anderer Blinkcodes
schaut aber so aus als ob das Steuergerät nicht funktioniert.
wenn Du mir eine Mail-Adresse gibst könnt ich Dir
die gesamte Einbau und Betriebsanleitung schicken.
gruß
herbert

9

Samstag, 17. November 2012, 21:44

Hallo Herbert, danke, meine Mailadresse schick ich dir.

10

Sonntag, 18. November 2012, 17:51

Hallo,

ich hab nun Herberts Einbauanleitung und war heute den ganzen Tag auf der Suche nach der 25A Hauptsicherung, die eigentlich irgendwo verbaut sein sollte.
Steuerteil und das Relais (Glühkerze) befinden sich im Batteriekasten unter dem Fahrersitz, nicht aber die Hauptsicherung. Auch bei dem Sicherungskonvult hinterm Handschuhfach war nix dabei. Hinter der Drehreglerarmatur auch nicht. Hat noch jemand eine Idee?

Falls keine Hauptsicherung vorhanden, wird wohl das Steuergerät hinüber sein. Allerdings werden die Teile leider zu teuer gehandelt, um auf Verdacht zu tauschen.

Gibts eine (einfache) Möglichkeit die Heizung ohne Steuerteil zu prüfen oder bleibt mir nur der Weg zum Fachmann ;)?

Danke Euch!

11

Sonntag, 18. November 2012, 19:05

Plusversorgung für das Luftheizgerät erfolgt in der Zentralelektrik (Sicherung 25 A).
Um was für ein Fz handelt es sich?
T4: unter Fahrersitz, vorne rechts ein Kabelbündel. Darin 2 Sicherungshalter. 1x5A und 1x25A, diese gehören zur Heizung.
So hat sie bei versch. Fz verschiedene Orte, wo die Sicherung original verbaut wurde.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

12

Sonntag, 18. November 2012, 19:52

ich glaub nicht, daß es die Sicherung ist (Du hast ja was geschrieben, daß am Einschaltregler ein Lämpchen leuchtet)
aber wie Du am Schaltplan sehen kannst geht der Plus von der 25 A Sicherung direkt auf das Steuergerät (kleiner Stecker Pin 3). Kannst ja dort messen ob Spannung ankommt.
Bei defekter Glühkerze oder defekter Dosierpumpe (zumindest bei Leitungsunterbrechung) startet die Heizung auch nicht (wenn die Dosierpumpe steckt läuft sie glaube ich kurz an und schaltet dann ab)
kannst ja einmal prüfen ob die Dosierpumpe geht
(einfach die Leitung abstecken und kurzzeitig 12 V drauf geben - mußt dann ein "klack" hören so oft Du drauf tastest)
gruß
herbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »herbertc« (18. November 2012, 20:09)


13

Montag, 19. November 2012, 11:23

Hey danke Euch.
Da hab ich dann ja noch was vor ;) Ich werde berichten.

Laut Anleitung ist (wie Michi schon schrieb) horizontal linke Schalterstellung gleich "aus". Nach Links ist nur Lüftung, nach rechts wird geheizt. D.h. die Pumpe sollte wohl erst bei letzterer Schalterstellung (nach rechts) anlaufen oder "merkt/prüft" das Steuerteil einen eventuellen Pumpendefekt und schaltet das ganze System ab? Sonst könnte ich mir nämlich den Spass mit Kopflampe unterm Auto heute sparen ;).
Pin 3 wird auf 24V geprüft.

Vielen Dank nochmal!

14

Mittwoch, 21. November 2012, 15:06

Hallo,

also Steuergerät bekommt seine 24V. Die Pumpe teste ich noch und meld mich dann.

Wohnort: Wien

Fahrzeug: 208D BJ.91

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:24

Eberspächer D1L heizt nicht mehr

Hi Experten,

habe hierzu auch eine Frage....meine Eberspächer D1L clickt auch nur noch und das Gebläse läuft, nur wird die heizung nie warm und schaltet sich dann nach ca 3min aus....
kann man hier davon ausgehen dass zumindest das Steuergerät in Ordnung ist und nichts hat?

könnte es die Dosierpumpe sein oder spricht das dauerhafte klicken dagegen?

Oder könnte es die Zündkerze sein? kann man die irgendwie direkt in der Standheizung prüfen ob sie okay ist.

Bin ein wenig ratlos wie ich nun den Fehler finden soll...

Wäre für jeden Tip dankbar!

veilen Dank

LG johann

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Mai 2014, 10:32

Das Ticken, sollte die Dosierpumpe sein. Diese würde ich mal suchen. Fördert die Kraftstoff?
Wenn ja und das Heizgerät zündet nicht, dann wird es bald in die Störverriegelung schalten.
Reset > 1 min Stromlos machen.
Außerdem müsste beim Brennluft auslass (wo das Auspuffrohr drauf sitzt) schon Kraftstoff austreten.
Wird ein Fehler ausgegeben bzw. ausgeblinkt?

Mfg
Bernd

Wohnort: Schöffengrund

Beruf: KD-Techniker

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 29. Mai 2014, 20:24

Entweder ist das "Klicken" die Dosierpumpe, dann sollte es ein regelmäßiges Ticken sein und wenn dann nichts anspringt, tippe ich mal auf einen Kerzenproblem, die haben gerne Korrosion am Kerzenkabel, da gammeln mit der Zeit die Kabelösen ab.
Das "Klicken" könnte aber auch aus dem Steuergerät kommen, dann würde es darauf hindeuten, das eventuell deine Masseverbindung schlecht sein könnte und beim Vorglühen die Spannung am Steuergerät zusammenbricht, dabei meldet die Steuerung Unterspannung und das Glührelais fällt ab, da die erforderliche Startspannung nicht vorhanden ist und natürlich geht die Heizung dann auf Störung.
Ist aber schwer zu diagnostizieren, solange man nicht weiß, was da klickt.....
Signatur von »Freak2« Gruß Jürgen

Wohnort: Wien

Fahrzeug: 208D BJ.91

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 30. Mai 2014, 12:08

Das Ticken, sollte die Dosierpumpe sein. Diese würde ich mal suchen. Fördert die Kraftstoff?
Wenn ja und das Heizgerät zündet nicht, dann wird es bald in die Störverriegelung schalten.
Reset > 1 min Stromlos machen.
Außerdem müsste beim Brennluft auslass (wo das Auspuffrohr drauf sitzt) schon Kraftstoff austreten.
Wird ein Fehler ausgegeben bzw. ausgeblinkt?
Hallo Bernd,

ja die Heizung geht scheinbar in die Störverriegelung.
Die Frage ist nur wieso...

Kraftstoff tritt keiner aus, sieht überhaupt so aus als würde die Dosierpumpe nicht wirklich arbeiten....kann es auch sein dass Luft in der Leitung ist und somit kein Kraftstoff gezogen wird?? Kann man die Funktion der Dosierpumpe einzelnd überprüfen? Welche Spannung muss hier anliegen?


THX!

Wohnort: Wien

Fahrzeug: 208D BJ.91

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 30. Mai 2014, 12:14

Entweder ist das "Klicken" die Dosierpumpe, dann sollte es ein regelmäßiges Ticken sein und wenn dann nichts anspringt, tippe ich mal auf einen Kerzenproblem, die haben gerne Korrosion am Kerzenkabel, da gammeln mit der Zeit die Kabelösen ab.
Das "Klicken" könnte aber auch aus dem Steuergerät kommen, dann würde es darauf hindeuten, das eventuell deine Masseverbindung schlecht sein könnte und beim Vorglühen die Spannung am Steuergerät zusammenbricht, dabei meldet die Steuerung Unterspannung und das Glührelais fällt ab, da die erforderliche Startspannung nicht vorhanden ist und natürlich geht die Heizung dann auf Störung.
Ist aber schwer zu diagnostizieren, solange man nicht weiß, was da klickt.....
Hallo Freak2,

danke für deine Tipps.

die Dosierpumpe ist ohnehin die Pumpe zwischen Treibstofftank und Heizung oder? wie sieht die korrekte Einbaurichtung aus?? (sechskantmutter Seite = Zufuhr?)
mal dies gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=8JuRSM7dTRo

die Kerzenkabel werde ich mir am WE nochmals genauer ansehen, guter tip.

Was meinst du mit schlechter Masseverbindung, Masse ist doch Masse oder? Hänge meines Wissens auf Masse vom der Batterie.
Braucht die Heizung eigentlich die Spannung von der AutoStarter Batterie oder reicht auch die Zweite Gel-Batterie? mhhmm könnte schon was dran sein..

Kann ich den Spannungsabfall irgendwo am Gerät messen bzw feststellen?
Hat wer eine Liste wo die einzelnen notwendigen Spannungswerte anliegen müssen?
Glaub ich werde mich mal auf die Suche nach dem Klicken machen....
und dann wieder berichten.

Danke Euch!

LG johann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »duckdiver« (30. Mai 2014, 12:25)


Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 31. Mai 2014, 11:33

Den Reset der Verriegelung hab ich eh schon beschrieben.
Die Störverriegelung ist die Folge mehrerer Flammabbrüche bzw. keine Flamme erkannt.

Kann auch sein, dass die Leitung leer ist, dann muss man das vl. 1-2mal wiederholen. Ob Kraftstoff kommt ist einfach festzustellen, Schlauch am Heizgerät ab und Gerät ein. Wenn angetaktet wird sollte nach und nach KS kommen. Die Pumpe kannst du mit der Bordspannung betreiben. Diese muss aber getaktet werden. (Daher auch das ticken) Also 1010101010101 usw.
Ob die Pumpe saugt, würde ich mit einem Kanister probieren. Wenn dann ja, dann kanns ja nur an der Saugseite zum Tank was haben.