Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 24. November 2012, 17:46

Zwei Batterien + Spannungswandler + Verbraucher + MB 207D Lima

Einen wunderschönen guten Abend,

heute kamen mir aus Langeweile und aufgrund des amazon-cybermonday ein paar Schnaps (oder besser Glühwein-)Gedanken.

Folgender Plan:

Ich habe ein 207D Wohnmobil, mag Musik und was liegt da näher als ob des Raumangebots das Wohnmobil als mobile Abspielstation zu nutzen, an eine Wiese stellen Boxen in die Tür Laptop und Verstärker hintan und gut ist.

Folgende E-tech ist momentan im 207D verbaut:

zwei Batterien á 90 Ah, über Relais gemeinsam und umschaltbar per Lima zu laden, ansonsten nach üblicher Weise auf Steckdosen/Verbraucher Wohnmobil und Steckdosen/Verbraucher Fahrzeug getrennt. Momentan leider sehr dünne Kabel zwischen den Batterien, also eine Rückspeisung von zweit Batterie auf Erstbatterie und hohem Leistungsbedarf an der Erstb. ist problematisch. Umgedreht das Laden der Zweiten eher weniger.

Ansonsten habe ich noch einen 12V-230V Billo Spannungswandler mit 300W Max rumfliegen. Kein Highlight der E-tech wie man sich denken kann.

Nun zu den Verbrauchern:

ein kleiner Verstärker, zwei Boxen mit sagen wir je 80-100Watt, müssen keine PA für Konzertbeschallung sein, ich dachte eher an alte Pioneer oder dergleichen, wobei dann die Leistung zusammen kaum 80-100 Watt betragen würde, dazu ein Laptop, Mp3 Player was auch immer als Abspielgerät, zur Not ohne zusätzliche Leistungsaufnahme.

Gesamtleistung also um die 300Watt. Laut Adam Ries sollte das über eine Batterie mit Wandlerverlusten von sagen wir 25% und einer maximalen Entladung auf 30% der vollen Batterie ca. 2h zu versorgen sein, beide Batterien in Reihe dann entsprechend 3-4h. Dass die 2,5 oder 4mm² Kabel zwischen Bat1 und Bat2 nicht mit 30Ampere belastet werden sollten ist klar.

Nehmen wir mal an, ich mache die Kabel dicker, nehmen wir mal an ich lasse den Motor laufen, nehmen wir mal an ich besorge einen leistungsstärkeren Wandler der mich vielleicht auf 20% Verlust bringt - Ist das eine umsetzbare Idee? Hat jemand etwas ähnliches schonmal gemacht ohne zusätzlichen Dieselgenerator? Wieviel Leistung bringt die Lima des 207D im Leerlaufbetrieb, interessiert es die Lima, wenn sie im Leerlauf (ich könnte die Leerlaufdrehzahl auch regeln) die Leistung nachliefern muss, oder schränkt das die Lebensdauer stark ein?

Für Anregungen bin ich dankbar.

Franz54

unregistriert

2

Samstag, 24. November 2012, 19:15

Warum nicht einfach sowas?

http://www.ebay.de/itm/XOMAX-CD-MP3-WMA-…=item43b5546abd

MP3 vom USB-Stick, und von der SD-Speicherkarte, zusammen bis 64 GB. Mit Fernsteuerung. Und die Kiste läuft bestimmt lange genug an der Batterie. Kein Verlust für das umsetzen auf 230Volt

50-60 Euro

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. November 2012, 19:33

nur mal so ... in reihe würde ich die batterien nicht schalten den dan haste 24V und keine 12V ! dan knalste dir deine 12V geräte schön durch.

also wen bitte paralel schalten und nicht in reihe !

die batterien mit mindestens 10mm² verbinden da kanste dan einiges drüber laufen lassen.

auf 230V geräte würde ich komplet verzichten wegen den verlusten des wandlers. da giebt es genug kleine 12V autoverstärker di du vom autoradio oder laptop ansteuern kanst und die brauchen weniger leistung als deine 230V anlage mit wandler.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

4

Samstag, 24. November 2012, 20:07

zu Beitrag 1: nein, ich möchte keine sonderguten Boxen in den Bus bauen, sondern transportable Boxen in den Bus laden und an irgendwas anschließen. Deine Idee wäre wohl, alternativ Käbelchen von den Boxen zum Autoradio ziehen, gell?

zu Beitrag 2: dann sind sie wohl parallel geschalten, habe ich das mal wieder im Kopf vertauscht ;)...es funktioniert auf jeden Fall so wie es ist.

aber danke, auf den Gedanken mit 12 Voltverstärkern bin ich gar nicht gekommen, so einfach kann die Welt sein.

Gibt es noch eine Idee zu den Lima-Fragen? Wär ja ungünstig wenn ich mir die Batterien trotz laufendem Motor leerziehe und dann aus Versehen oder mit Absicht (Festival) den Motor ausstelle. Ich hab zwar Spannungsanzeige für beide Batterien, aber die Lösung ist es ja auch nicht bei abgeschalteter Musik noch das Auto mit laufendem Motor weiter zu bewachen.

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB 510

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 25. November 2012, 17:02

hallo

also ich habe eine magnat classic 350 watt endstufe
da hab ich 2 große boxen und einen sub dran
damit lässt sich auf jedenfall ein mini festival machen, 8-)
habe eine 100ah stunden standart batterie
nach 5 bis 8 stunden schaltet mein tiefendlade schutz die musik ab....

keine gewähr für die zahlen
hab das nie exakt gemessen oder ausgerechnet ( wo sind den die physiker?) #winke3
erfahrungs werte!

gruss jonas

Franz54

unregistriert

6

Montag, 26. November 2012, 23:28

zu Beitrag 1: nein, ich möchte keine sonderguten Boxen in den Bus bauen, sondern transportable Boxen in den Bus laden und an irgendwas anschließen. Deine Idee wäre wohl, alternativ Käbelchen von den Boxen zum Autoradio ziehen, gell?

Ja, der Radio hat 4 Ausgänge für Boxen. Zwei fest im Auto zwei zum abnehmen und rausstellen. Ist ja nichst anders als der 12 Volt Verstärker. Die Radios habe ja auch einen Stereo NF-Eingang. Nur das der MP3 Player und der Radio gleich mit drinn ist.