Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Hektor1979

unregistriert

1

Samstag, 1. Dezember 2012, 15:25

Mercedes Benz 508D Wiederaufbau und Neuausbau - Der Blog

Hallo liebe Busfreaks

Nachdem ich hier viele Informationen und auch Verweise auf andere Informationsquellen betreffend dem ganzen Thema Mercedes-Bus/Camper ständig erhalte und dies, mich als absoluten Laien auf dem ganzen Gebiet, bei meinem Vorhaben einen 508er wieder in Schuss zu bringen und selbst auszubauen sehr unterstütz möchte ich auch meine Erfahrungen hierbei sozusagen "rückfließen" lassen.


Um dies in einer gebündelten Form tun zu können habe ich einen Blog angelegen.

Also, wen es interessiert kann ab sofort unter http://hektor1979.blogspot.com mein Projekt verfolgen.

Würde mich freuen wenn der Eine oder Andere mal rein schaut.

Gruß
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hektor1979« (2. Dezember 2012, 20:06)


Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Dezember 2012, 18:14

hallo peter
schön das du dich ausgerechnet für den erhalt eines 508ers entschieden hast.ich freue mich jedes mal gleichgesinnte zu treffen und helfe ihnen gerne bzw bekomme gerne geholfen
hier bist du richtig um aus dem den ernormen erfahrungsschatz der vielen lieben mitleser dieses boardes zu schöpfen

-ich wünsche dir viel spass und erfolg.
bin gespannt wann es in deinem blog richtig los geht-bisher ist ja noch nicht viel zu lesen
bei der zustandsbeschreibung des fahrzeuges könntest du ja mal anfangen-am besten mit fotos-du wirst sehen da kommen dann gleich die ersten hinweise und angebote....
bis denne
tomtom

Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Hektor1979

unregistriert

3

Montag, 3. Dezember 2012, 16:10

Hallo TomTom

Habe generell vor viele Fotos einzustellen. Bilder sagen mehr als Worte;-)


Bilder von der ersten Bestandsaufnahme sind im Blog online.

LG
Peter

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 3. Dezember 2012, 19:35

Hallo Peter

Ich weiß nicht was du für einen Führerschein hast,deshalb würde ich dir raten den Wagen erst mal auf eine Waage zu fahren um das Leergewicht zu ermitteln.
Der 508/608 bringt schon um die drei Tonnen leer auf die Waage.
Ich wollte meinen mal ablasten,habe den gestrippt (Beifahrersitz,Bordbatterie,alle Tanks leer,20 L.Diesel,und alle Staukisten leer)3210Kg.Der Dekramensch meinte, wenn du damit in Urlaub fährst,ist eine Badehose,eine Flasche Wasser und ein Maggiwürfel drin,mehr nicht.
Also Kontrolle ist immer gut.
Ansonsten gutes Gelingen.
MfG Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

Bartmann

unregistriert

5

Montag, 3. Dezember 2012, 21:07

Ja, von mir auch alles Gute bei deinem Projekt. Bin sehr gespannt, was daraus wird! Ähnliches habe ich in den nächsten monaten oder Jahren auch noch vor. Muss sagen das deine Basis von den Fotos her noch recht ordentlich aussieht. Wolln wir hoffen, dass nicht allzuviel zum Vorschein kommt.
Ich bin auch eher unbeholfen was solche Schrauberangelegnheiten angeht, aber mich reizt das total und ich freue mich schon viele spannende Erkenntnisse zu erlangen :)

liebe Grüße aus Berlin.. der Christopher

6

Montag, 3. Dezember 2012, 21:18

Hallo, toller wagen

Bin auch grad dabei mein gutes stück auszubauen.
wünsch dir viel Gedult und ein paar helfende Hände.

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:27

Hallo Peter,

schickes Auto hats Du da #klasse1

ich würd den Hinweis von Jochen sehr ernst nehmen und bevor Du anfängst auf die Waage fahren - die gibt's bei jedem Lagerhaus oder ähnlichen ländlichen Einrichtungen (zB. Getreidehändler).

So wie die Einrichtung auf den Fotos aussieht ist sie nicht von der leichten Sorte...
Ich schätze mal, dass Du ein Gewicht von mehr als 3,5t im jetzigen Zustand auf die Waage bringen wirst.
Das bedeutet, dass Du Dir überlegen musst a) das Problem zu ignorieren und zu hoffen von der Rennleitung nie auf die Waage geschickt zu werden, oder b) den Ausbau und die gesamte Einrichtung so zu gestalten, dass es sich halt irgendwie ausgeht.

Nachdem ich selbst an diesem Thema dran bin - ist nicht so einfach 8-(
Gerne helfe ich Dir mit Anregungen

Ich wünsch Dir auf alle Fälle gutes Gelingen und viel Spass
Grüße aus dem Osten
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 4. Dezember 2012, 16:50

moin peter,

nachdem du ja nun einige fotos eingestellt hast
würde ich dir raten den bereich windschutzscheibenrahmen mal näher zu untersuchen.
da ist spachtel, dichtmasse und rost übergepinselt worden, wie auch an vielen anderen stellen
massig spachtelmasse und übergepinselte rostnester zu erkennen sind.

schau auch ob er dicht ist, die regenrinne ist auch stark " modelliert " mit spachtel.
sieht für mich leider nach ´ner nicht sachgemäßen schnelllackierung aus,
die jetzt schon teilweise abplatzt bzw. unterrostet.

gruß
roadrunner

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 4. Dezember 2012, 21:49

die üblichen rostnester

ahoi-

aha ein rennmobil-willst du die mopedegarage drin lassen?wenn du kein motorsportprofi bist aber dennoch ein mitgeführtes moped nutzen möchtest würde ich dir ein mopedträger empfehlen-hier wird immer mal wieder einer angeboten für ca 200steine gehen die weg und du hast innen viel mehr platz und nicht den spritgestank in der bude.

wenn ich mir das blechkleid so anschaue sieht das nach seeeehr viel arbeit aus wenn du es richtig machen möchtest-das wichtigste wird sein die karre erstmal von oben dicht zu bekommen-also regenrinnensarnierung und die frontscheibe ausbauen-rahmen erneuern und wieder einbauen-mit dieser aktion wirst du schon 2 wochen -vollzeit- zu tun haben und du brauchst strom und neben einer flex auch noch ein schweißgerät und diverse blechbiege und schneidewerkzeuge.

bei diesem zustand und deinen 0-kenntnissen würde ich dir empfehlen das fahrzeug erstmal tüvkomform herzurichten auf die strasse zu bringen und entweder in polen oder balkan -magreb-einen 4-8 wöchigen wanderurlaub ohne fahrzeug zu planen.deine neue errungenschaft lässt du dann beim autoschmied aufbauen und lackieren-dann bist du zwar 2000 bis 3000öcken ärmer aber du wirst noch genug energie brauchen um die ganzen 1000kleinigkeiten wieder herzurichten und kannst mit einer soliden basis anfangen und davon ausgehen dass in den nächsten jahren nix mehr geschweißt werden muß.

bei bedarf gebe ich dir gerne eine adresse in polen wo du sowas einigermaßen vernünftig gemacht bekommst.weiteres dazu als pm bitte.

grüße tomtom...der sein bus 2009 hat schweißen und lackieren lassen und damit zufrieden ist...siehe avatarbildscher
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Hektor1979

unregistriert

10

Dienstag, 4. Dezember 2012, 23:58

Hallo Peter

Ich weiß nicht was du für einen Führerschein hast,deshalb würde ich dir raten den Wagen erst mal auf eine Waage zu fahren um das Leergewicht zu ermitteln.
Der 508/608 bringt schon um die drei Tonnen leer auf die Waage.
Ich wollte meinen mal ablasten,habe den gestrippt (Beifahrersitz,Bordbatterie,alle Tanks leer,20 L.Diesel,und alle Staukisten leer)3210Kg.Der Dekramensch meinte, wenn du damit in Urlaub fährst,ist eine Badehose,eine Flasche Wasser und ein Maggiwürfel drin,mehr nicht.
Also Kontrolle ist immer gut.
Ansonsten gutes Gelingen.
MfG Jochen
Hallo Jochen

Führerschein B, leider nur bis 3,5 to. Das mit dem Gewicht ist auch für mich ein wichtiges Thema. Sobald es möglich ist werde ich auf eine Waage fahren. Hab mir auch schon einige Gedanken gemacht wie man den neuen Ausbau leichte gestalten kann. Hab mir auch deine Fotos angeschaut - Respekt! Wäre Rost gleich viel wert wie Gold wärst du jetzt Stein reich;-) tolle Arbeit.

Hektor1979

unregistriert

11

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 00:09

Hallo Peter,

schickes Auto hats Du da #klasse1

ich würd den Hinweis von Jochen sehr ernst nehmen und bevor Du anfängst auf die Waage fahren - die gibt's bei jedem Lagerhaus oder ähnlichen ländlichen Einrichtungen (zB. Getreidehändler).

So wie die Einrichtung auf den Fotos aussieht ist sie nicht von der leichten Sorte...
Ich schätze mal, dass Du ein Gewicht von mehr als 3,5t im jetzigen Zustand auf die Waage bringen wirst.
Das bedeutet, dass Du Dir überlegen musst a) das Problem zu ignorieren und zu hoffen von der Rennleitung nie auf die Waage geschickt zu werden, oder b) den Ausbau und die gesamte Einrichtung so zu gestalten, dass es sich halt irgendwie ausgeht.

Nachdem ich selbst an diesem Thema dran bin - ist nicht so einfach 8-(
Gerne helfe ich Dir mit Anregungen

Ich wünsch Dir auf alle Fälle gutes Gelingen und viel Spass
Grüße aus dem Osten
Vocki
Hallo Vocki


Laut Typenschein folgende Eintragung:
1.) Vor Umtypisierung (als Kastenwagen) EG 2.630kg + 860kgZL = 3.490kg
2.) Nach Umtypisierung (Spez. KW) EG 3.260kg + 230kgZK = 3.490kg


Wird natürlich noch überprüft.

Wohnort: Pama

Fahrzeug: L508DG, O309D, LS508D und SETRA 211HD

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 06:24

Laut Typenschein folgende Eintragung:
1.) Vor Umtypisierung (als Kastenwagen) EG 2.630kg + 860kgZL = 3.490kg
2.) Nach Umtypisierung (Spez. KW) EG 3.260kg + 230kgZK = 3.490kg

guten Morgen,

ja, ich hab auch so einen Typenschein 8-)
alles nur Schall und Rauch...

wenn Du der Anregung von tomtom nähertreten willst, hätte ich auch eine Adresse in Ungarn für dich - ist nicht so weit, wie Polen :-)

Liebe Grüße
Vocki
Signatur von »vocki« Macht korrumpiert, absolute Macht korrumpiert absolut. (Lord Acton 1834–1902)

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 07:10

hab mir grad mal die Bilder angeschaut, ohoh. :=- Da steckt Arbeit ohne Ende drin, das ist Dir schon klar, oder? Ich weiß nicht wie du werkzeugmäßig ausgestattet bist, aber Flex, Schutzgasschweißgerät, Blechscheren,...... wirst in jedem Fall brauchen. Und Zeit, viel Zeit. Wie weit willst ihn zerlegen? Ich würd ihn soweit wie irgendwie möglich entkernen, also alle Scheiben ausbauen, Ausbau raus, ohne Räder aufbocken, Türen abbauen. Man sieht anhand der Bilder schon den groben Arbeitsaufwand- sei Dir sicher- es kommen noch viel mehr Stellen dazu wenn Du erst mal angefangen hast. Und nur mit Lack drüber ist das nicht getan :=( :=(

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 08:50

Mein Werkstattmeister hat mir empfohlen immer die Zeit zu verdoppeln, die man sich zurecht gerechnet hat. ;-)

Recht hat er, wie ich aus eigener Erfahrung feststellen durfte reicht das manchmal auch nicht.

Grüßle

Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 11:27

Laut Typenschein folgende Eintragung:
1.) Vor Umtypisierung (als Kastenwagen) EG 2.630kg + 860kgZL = 3.490kg
2.) Nach Umtypisierung (Spez. KW) EG 3.260kg + 230kgZK = 3.490kg
könnte sein das nach der restaurierung 100kg mehr blech,spachtel und lack usw an deinem schätzchen hängen-auch rost ist schwerer wie eisen

Wird natürlich noch überprüft.
hier gibt es einige schone threads zum thema überladen rumfahren-bzw die konsequenzen dessen
ich stehe auf dem standpunkt das es auf die verhältnismäßigkeit ankommt das z.b 10% kein grund ist ein fahrzeug von der straße zu fischen zumal es für mehr ausgelegt ist-was in deinem fall einer zuladungserweiterung von 349,9kg ausmacht.das ist ja schon ne menge"reserve" für eine urlaubsfahrt und jehnseits von ösiland wirst du mit solchen kinkerlitzchen auch nicht mehr belästigt(so gott will)
das soll und muß aber jeder mit sich selbst ausmachen und oben geschriebenes entspricht ganz alleine meiner meinung und ist nicht zur nachahmung empfohlen
macht der große lappen so viel mühe und ist unerschwinglich-wäge für dich ab ob du strafe zahlst und unannehmlichkeiten erdulden möchtest-oder mit stolz geschwellter brust jedes jahr mit dem großen lappen wegen 200kg zum tüv fahren willst

Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Jettingen

Beruf: Rentner

Fahrzeug: Düdo 613 Breitmaul mit "H"

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 5. Dezember 2012, 13:14

das ist ja schon ne menge"reserve" für eine urlaubsfahrt und jehnseits von ösiland wirst du mit solchen kinkerlitzchen auch nicht mehr belästigt(so gott will)


Auch diese Geschichte ist nicht auf "Ösiland" beschränkt. Die Schweiz hat z.B. am San Bernadino eine fest installierte Waage und ist auch sonst mit Überladungen sehr pingelig. Da wird Dir auch mal recht fix die Karre stillgelegt. Auch sind in Deutschland in der Hauptferienzeit recht viele Trupps mit Waagen unterwegs auch wegen den meist drastisch überladenen Wohnwagengespannen.

Vorteil des Düdos ist allerdings, dass nur vom Sehen her kaum jemand auf die Idee kommt, dass der auf 3,5 to abgelastet sein könnte.
Ich wurde mit meinem 508 (5to z.GG) trotz vielen Fahrten durch die Schweiz, Österreich, Deutschland, Skandinavien, Frankreich, Italien, Griechenland usw. in 22 Jahren noch nie zum Wiegen angehalten.

Grüßle

Herbert
Signatur von »Herbert« Und auf vorgeschriebenen Bahnen
zieht die Menge durch die Flur;
den entrollten Lügenfahnen
folgen alle! - Schafsnatur!


Johann Wolfgang Goethe
Faust 2, IV. Auf dem Vorgebirg. (Zweiter Kundschafter)

Bartmann

unregistriert

17

Samstag, 9. Februar 2013, 16:01

HOHO,

mal die Frage an der Urheber dieses schönen Beitrags. Wie sieht das Projekt denn mittlerweile aus? Der Wintert wird ja hoffentlich bald vertrieben sein und bei mir gehts dann auch loos!!

lg Christopher

footman

unregistriert

18

Mittwoch, 13. Februar 2013, 20:44

Blog gelesen

Tja da bin ich auch mal gespannt auf dein "Projekt". Habe mir auch einen 508D gekauft und plane ähnliches. Na da können wir unsere Erfahrungen ja prima austauschen!

Tobias

Hektor1979

unregistriert

19

Samstag, 30. März 2013, 11:58

Hallo Bartmann

Bei uns ist es noch immer zu kalt um weiter zu machen. Auch jetzt über Ostern ist noch mal Schnee angesagt. Aber lange kann es ja nicht mehr Dauern.....

Hektor1979

unregistriert

20

Samstag, 30. März 2013, 12:01

Hallo footman

Hast du Fotos von deinem 508er? Könntest sie ja hier mal posten. Was hast du genau vor?