Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Januar 2013, 20:05

Batteriemonitor und Batteriezustand

Moin,
habe mal vor Ewigkeiten einen Batteriemonitor geschenkt bekommen und daher eingebaut (bitte keine Diskussionen über die Sinnhaftigkeit .... ;-) - habe ich beim Suchen schon "gefunden"): Freue mich immer über Zahlen, die nahe bei 100 sind (zeigt "Restbestand" in AH und % an).
Jetzt meine Verständnisfrage (bin als Elektriker nicht gerade hochbegabt und erbitte daher im doppelten Sinne um Erleuchtung): Die Bordbatterie ist schon ein wenig älter und geht beim Betrieb der Heizung recht schnell in die Knie bzw. die Spannung bricht ein, obwohl der BM vor dem Einschalten der Heizung volle Kapazitäten anzeigt: Verstehe ich das richtig, dass der BM nur das messen kann, was noch "lebt" bzw. Zellen außer Funktion nicht berücksichtigt werden?
Freue mich auf Antwort.
Gruß, Michael

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Januar 2013, 20:22

ich weis ja nicht wie das gerät aufgebaut ist.
habe auch soeine anzeige verbaut.
da ist in der zuleitung zur batterie ein messwiderstand , shunt genant, verbaut.

wen da strom entnommen wird zeigt mir das gerät an wie fiel da gerade entnommen werden und in % wie fiel wech sind verbaucht sind.

wen die batterie geladen wird dan fält die % anzeige und die Ah die verbaucht wurden weil ja geladen wird und wen die batterie voll ist dan stet da eben 100% bzw 200Ah so groß ist meine batterie.

wen deine anzeige schnell abfält könte das ein hinweis drauf sein das die langsam hinüber ist alters schwach.
wen es eine nassbatterie ist und 5 bis jahre alt ist würde ich die langsam mal tauschen den dan fangen die an kaput zu gehen.
einzelne kaputte zellen messen die nicht wie den auch sind ja nur an den polen angeschlossen und nicht an die einzelnen batterie zellen. da breuchteste einzelne 2V zellen die dan in reie auf 12V geschaltet sind da kanste jede einzelne batterie dan messen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »buspainter« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oldersbek

Fahrzeug: MB 307 mit Mabu-Koffer und H / T3

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2013, 09:29

Moin Eicke,
habe ich mir so gedacht - ich ahne schon, dass eine neue Batterie fällig ist. Über das Sommerhalbjahr geht es immer noch recht problemlos, weil auch die Solaranlage pumpt und die Heizung wirklich nicht oft in Betrieb ist.
Gruß Michael