Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Januar 2013, 16:40

Und weil das ja alles zu schön wäre, Auspuffkrümmer gerissen!

Ich hab´s geahnt, dass da nochwas kommt. Als ich jetzt den Ventildeckel abschrauben wollte, hab ich festgestellt, dass der Auspuffkrümmer einen Haarriss hat. Da, wo ich ihn vor ca. 15 Jahren mal geschweißt hab. Ganz hinten am Motor, direkt über der Schwungscheibe halt.
Was tun Freunde? Ich will am Montag wegfahren. Kann ich den drinnen lassen? Muss ich ja wohl auch, wenn ich abhau´n will. Hab ´ne Motorbremse, die es auch nicht einfacher macht, was Gebrauchtes auf die Schnelle zu bekommen.
Nochmal schweißen? In Spanien gucken? In Marokko gucken?
Habt Ihr einen Trost für mich Pechvogel?
Wenn ich jetzt bei den Arbeiten noch eine Flasche Bier versehentlich umstoße, ist das Chaos perfekt! Zefixhallelujanochamollneisackelzement.
Hilmar

Da hab ich aber nochwas festgestellt, was gestern erst hier im Forum angesprochen wurde. Da ich ja in letzter Zeit etwas mehr Öl brauche, so ca. 2 Ltr. auf 1000km hab ich mal geschaut, ob der Motor irgendwo etwas verlieren könnte. An der Krümmerseite des Auspuffs ist eine Schraube durch den Ventildeckel in den Motorblock geschraubt. Diese lange Schraube ist ölig am Schft, der in den Motor geht. Wird bedeuten, dass der Zwischensteg der Ventildeckeldichtung undicht ist, mein Öl dort entweicht und verbrennt wird. Oder? Wird mein Ölverbrauch sicher wieder niedriger, wenn wir heute die Dichtung erneuern nach dem Ventileinstellen?

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Januar 2013, 17:12

Warum kann man nach so einer Kontrolle nicht mal in sich gehen und klar
erkennen, was man doch selbst (!!) für eine Pfeife war, überhaupt mit
so einem Auto auf der Straße rumzufahren? Es geht mir einfach nicht in
die Rübe, warum manchen Leuten einfach die Einsicht fehlt,....
mit so einem Auto kann man doch nicht mehr fahren! Da ist eine enorme Hitzeentwicklung am Krümmer die jetzt ungehindert aus den Riß rauskommen kann. Was da alles passieren kann.

Mann o Mann!

Ach, sorry Hilmar, das war ja dein Text, den ich nur mal kurz aus einen anderen threat koopiert habe.

Ist von mir nicht so gemeint - aber ich dachte das passt gerade ganz gut an dieser Stelle. #aehhallo
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Januar 2013, 17:49

hilmar ? welche richtung wilste fahren ?
guß elektroden habe ich hier :-)
schweissbrenner zum forwärmen auch :-)

guß is nämlich sehr bescheiden zu schweissen den sonst pasirt das was bei dir pasirt ist der alte ris reist wider oder weiter. früher oder später.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

4

Donnerstag, 3. Januar 2013, 18:01

Hallo Eicke, hast ´ne PM

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Januar 2013, 19:09

Hallo Hilmar, scheint so als ob dein
Bus doch noch mehr als Reifen und Federn hat.
  • Gute Reise und Gruß Klaus

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 3. Januar 2013, 19:11

ach hilmar...

..jedes jahr das gleiche oder?will nicht weg dein bus.

keiner wird dir den krümmer besser kaputtimprovisieren können wie die marocs.

fah einfach los und beobachte den riss-akustisch und optisch.

in spanien solltest du so etwas auch als ersatzteil bekommen genau so wie deinen hbz.

gute fahrt!
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

HarunAlRaschid

unregistriert

7

Donnerstag, 3. Januar 2013, 20:13

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 11:11)


8

Donnerstag, 3. Januar 2013, 21:41

Leute, ihr hab ja so recht. Was da alles verrecken kann an so einem (meinem) Auto ist schon verwunderlich. Trotzdem bin ich jetzt guter Dinge.
Und wenn ich hier mal motze, dann nicht, weil ich selber unfehlbar bin. Ich schieße manchmal einen Bock nach dem anderen und ärgere mich dann über meine eigene Blödheit. Ich schimpfe und fluche aber fast ausschließlich mit mir selber, weil ich es war, der sich so dumm angestellt hat. 8-( Als mir nach dem Lackieren vom Hardy die ausgebaute Tür auf den frischen Lack gefallen ist, habe ich überlegt, ob ich nicht ein Beil hole und die Tür in tausend Trümmer zerhacke. Gott sei Dank konnte ich mich beherrschen. Einen Fußtritt hat sie aber doch noch abbekommen.
In diesem Sinne bis bald
Hilmar #winke3 :-O

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Januar 2013, 22:20

das angebot von eicke hört sich gut an und verspricht erfolg!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

nick1508

unregistriert

10

Donnerstag, 3. Januar 2013, 22:58

Hallo

fahr mal nach Eicke der schweist dir das schon
und mein neuen siest du denn auch

jan

11

Donnerstag, 3. Januar 2013, 23:28

Hallo Hilmar, wichtig beim Gussscheißen ist das Du den Probanten auf einer geraden Fläche fest verspannt, den Riss an den enden mit einem kleinen Bohrer aufbohrt ( damit er nicht weiterreißt ) und anschließend sauberschleift. Dann wird der Krümmer mit einer Flamme richtig erwärmt, geschweißt, nachgewärmt und was ganz wichtig ist hinterher mit Schweißdecken umwickelt damit er langsam abkühlen kann. Wichtig ist auch daß sich die Verspannung nicht löst sonst verzieht sich das gute Stück. Meiner war mal gerissen und verzogen, da hat die ganze Arie einen Tag gedauert. Viel Glück Thomas #winke3

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Januar 2013, 23:48

..wichtig beim Gussscheißen...

Wir hatten uns doch im Forum geeinigt, dass dieses Wort von einem Mod gelöscht wird :-O :-O

bele

P.S.: Aber mit den drei "s" hast du schon recht.

13

Freitag, 4. Januar 2013, 00:01

Danke Bele, Du hast recht das es ein unschönes Wort geworden ist, aber ich schenke Dir diesen Flüchtigkeitsfehler. :-O Aber noch eine Frage, ist meine Ausführung sachlich sowie fachlich korrekt? Gruß Thomas

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 4. Januar 2013, 07:53

Aber noch eine Frage, ist meine Ausführung sachlich sowie fachlich korrekt? Gruß Thomas

Keine Ahnung, verstehe meinen Einwurf wirklich als reinen Spaß.

bele

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 4. Januar 2013, 09:12

Aber noch eine Frage, ist meine Ausführung sachlich sowie fachlich korrekt?

ja-mit einer einschränkung-es ist günstiger das gusswerkstück in einem ofen zu erhitzen um es gleichmäßig warm zu bekommen-z.b. in einem gasherd vollgas auf 400°

zum langsam abkühlen wieder in den herd stecken.

bei krümmern würde ich aber versuchen ein neuteil oder ein gutes gebrauchtteil zu ergattern und dieses dann spannungsfrei (das dürfte die ursache für den riss sein) anzubringen.

tomtom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

16

Freitag, 4. Januar 2013, 09:59

Hallo Bele, ich habe Deinen Gruß auch als Spaß erkannt, ich bin nicht humorlos. :-O

17

Freitag, 4. Januar 2013, 10:07

Hallo tomtom, die Sache mit dem Ofen ist ja in Ordnung, wir haben das ( bei anderen Bauteilen ) auch so gemacht. Aber wie will man das hinkriegen wenn der Krümmer schon verzogen ist. Er wird ja im Ofen erwärmt, geschweißt und anschließend im Ofen wieder langsam abgekühlt ( da bleibt er ja krumm, oder? ). Die einzige Alternative wäre eine schwere Grundplatte auf der, der Krümmer im warmen Zustand vormontiert wird und dann ab in den Ofen zur Weiterverarbeitung. Thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 4. Januar 2013, 10:19

in meiner lezten wirtma hatten wir eine wanne mit quartzsand. da wurden die gußteile reingepackt. holteile innen auch mit dem sand befült das eben überall der sand ist.
deckel drauf und dan aufgeheizt. da verziht sich nix.
nach dem schweissen wider da rein und deckel drauf und abkühlen lassen.

die risse wurden vorher bearbeitet und vorbereitet. da muste man nur noch mal mit ner drahtbürste drüber vorm schweissen und fertig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

19

Freitag, 4. Januar 2013, 16:56

Also nochmal zu dem Beitrag von FOBO zum thema Gussscheißen. Ich hau mich weg. Top-Verschreiber und hammerlustig. Ich grinse heut schon den ganzen Tag vor mich hin. Gestern war ich noch stinksauer über den Riss. Jetzt muss ich lachen, wenn ich den nur anschau. Mir ist plötzlich alles schweißegal,
Danke für die Aufmunterung. So macht ein Forum richtig Spaß.
Da wäre doch bei einem Treffen mal ein Gussscheißbier fällig.
Gruß
Hilmar

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 4. Januar 2013, 18:17

Moin Hilmar,


berichte mal wann und wo Du den Krummen hast scheißen lassen ;-)


Gruß Gert
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.