Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »altona76« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg-Altona

Fahrzeug: MB 709, Fahrrad

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 6. Januar 2013, 21:04

Elektroplanung Campingausbau 709er

Hallo in die Runde!

Ich sitze grad an der Elektroplanung und wollte mir mal euer Feedback einholen, vielleicht hat jemand von euch ja einen ähnlichen Aufbau bereits in Betrieb und für gut oder schlecht befunden.

Zur Ausgangssituation: Ich hab einen Mercedes 709er (BJ 1990), den ich letztes Frühjahr vom Kastenwagen zum Wohnmobil umgebaut habe. Die Möblierung ist weitestgehend fertig, für die Küche habe ich nen Gaskocher eingebaut, dieses Jahr soll auch noch ein Absorberkühlschrank dazu.

Der Wagen hat ein durchgängiges 24V-Bordnetz, für das Autoradio hängt ein Spannungswandler (24V auf 12V) mit 90 W dran. Letztes Jahr auf der Jungfernfahrt haben wir nur mit Batterieleuchten bzw. Kerzen gelebt (ging auch gut!), die Peltier-Kühlbox hing immer an 230V, da wir fast nur auf Plätzen übernachtet haben.

Ich möchte nun eine Campingbatterie für die 12V-Verbraucher einbauen, weil noch ein paar Leuchten dazukommen und ich nicht bei längeren Standzeiten die Starterbatterie leersaugen möchte.

Verbraucher:
- Autoradio (oft!)
- Absorberkühlschrank (Lüfter, Zündung)
- Beleuchtung
- weitere Kleingeräte
- KEIN Sat / TV etc.... Fernsehen im Urlaub wird eh überbewertet ;-)

Die Batterie wird eine wartungsfreie AGM oder Gel-Batterie mit 12V und ca. 100 Ah. Die Batterie soll IM Fahrzeug verbaut werden.

Um die Batterie zu laden bieten sich zwei Varianten an:

Möglichkeit A wäre mit einem Batterie-Batterie-Ladegerät wie dem Sterling "BB 241230 ". Lädt dann aber nur während der Fahrt und ist ausserdem recht teuer.

Möglichkeit B wäre ein Netzladegerät wie das CTEK "MXS 25" , das ich fest an die Campingbatterie anschließe und auf Campingplätzen zum Laden benutze. Optional könnte man das auch mit einem externen Generator betreiben, wenn man mal abseits der Zivilisation unterwegs ist.
Um die Batterie während der Fahrt zu schonen, baue ich einen Umschalter ein, mit dem die Quelle für das komplette 12V-Netz zwischen Batterie und Wandler umgeschaltet werden kann. Momentan ist das mein Favorit, auch weil ich für meine 2x12V-Starterbatterien kein Ladegerät habe, falls die mal leer sind.

Was sagen die Elektrospezialisten in der Runde? Irgendwo ein grober Denkfehler? Freue mich auch über Tipps zu guten / günstigen Batterien!
Für das 24V-Netz ist übrigens schon ein Natoknochen eingebaut, damit sich im Stand die Starterbatterien nicht leeren. So hoffe ich, im März den Bus ohne Starthilfe wieder aus der Scheune zu bekommen ;-)


Viele Grüße aus dem Hamburger Westen!

Alex

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2013, 18:58

Hallo Alex,
ich bau seit September einen 814er Vario aus. Hab ein B2B-Ladegerät 2412-25A eingebaut, dazu ein Ladegerät 230V/12V mit 20A. Auf das Dach kommt noch ein 130W Solarmodul. Als Batterien hab ich 2 Gel je 12V/120Ah verbaut. Wechselrichter mit ca. 1500W kommt noch rein.
Hast den Kasten komplett leer?
Meld Dich mal, hab meinen Ausbau ausführlich dokumentiert

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2013, 19:57

Hi,

unser Bus hatte auch viel elektr. Verbraucher. Aber die SOLARANLAGE hat es alle gepackt, von daher lieber die Euros in gute Solarplatten einplanen.

Bei uns war es, ja es war echt verschwenderisch, ein Batt Ladegerät12 V - am 24 zu 220 V Wandler dran..

Wir hatten also 24 V im Fahrzeug org. Verbaut und dann 24 zu 220 V mit dem Ctek auf 12 v Lader und den Campingrest auf 12 v .

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

  • »altona76« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg-Altona

Fahrzeug: MB 709, Fahrrad

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. Januar 2013, 08:59

Moin Thorsten und Rene,

an Solarpanels hatte ich noch gar nicht ernsthaft gedacht, aber das werd ich nun mal nachholen. :)

@Thorsten: Den Bus hab ich im Frühjahr 2012 gekauft. Als erstes hab ich ihn komplett leer geräumt und die Trennwand rausgeflext. Bis zum Sommerurlaub hab ich dann den Ausbau gemacht: Isolierung, Möbelbau, Gasinstallation für die Küche etc.. Elektrokabel sind auch schon vorbereitet, aber eben noch nicht angeschlossen. Dieses Jahr gehts weiter, mir kribbelts schon in den Fingern...

Bilder wollte ich eh mal reinstellen, vielleicht komm ich dieses Wochenende mal dazu. Schick mir sonst gerne ne PM, dann können wir mal die Pläne austauschen.

Viele Grüße, Alex

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 14. Januar 2013, 02:01

Sterling finde ich zu teuer für das bisl Strom.
Ich würde da lieber 200 - 300 watt solar aufs Dach kleben oder 100 watt solar + das ctek. Das Gerät hab ich auch. Die Batterie lieber etwas größer dimensionieren, außer du willst sicher dauerhaft bei den paar kleinen Verbrauchern bleiben
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: 309d bzw. Griechenland

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 14. Januar 2013, 02:05

Btw: du kannst auch nen billigen Spannungswandler auf 220 v mit dem ctek (an der Starterbatterie) kombinieren und hast dann notfalls dein b2b ladegerät mit kennlinie für unterwegs ;)
Signatur von »Benzfreund« 309d mit jeder Menge Saft an Bord - Dauerhaft bewohnt :-)

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 14. Januar 2013, 05:44

agm oder gel batterien solte man vermeiden über die lima zu laden werend der fahrt weil die da eh nicht voll werden weil die eine höhere ladeschlus spannung haben wie die starterbatterien.

ausnamen sind die gel die die selbe ladeschlusspannung haben wie die starterbatterien.

kenne einige die 100ah bortnetz haben und die nur über ein 200w pannel laden und da noch nen kompresor kühli dran haben. die batterie war nie lehr im sommer.
im winter wird es da natürlich etwas kritischer.

aber bei deinen verbrauchern würde sowas auch volkommen ausreichen.

1x haus solarplatte 200w und nen vernünftigen laderegler und gut ist dan haste nen komplettes autakes bortnetz was eben von den startebatterien getrent ist.

mein ex düdo hatte fürs bortnetz eine eigene lima verbaut. ist natürlich auch ne möglichkeit. da kan man dan nen dementsprechenden regler verbauen der dan die agm oder gehl batterie läd werend der fahrt.
da haste dan auch nen komplet getrentes system.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 14. Januar 2013, 11:00

Unbedingt solar! Du bekommst schon für 150-200 scheine ein gutes günstiges 100W system, wenn du es selber zusammenstellst. 100W ist für eine 100AH batterie ausreichend. Hab ich in etwa selber und es reicht für etwas autoradio, laptop und so weiter.
Für notfälle noch das ctek und dann passts. Ich hab mein ladegerät noch nie hergenommen, immer solar.

HarunAlRaschid

unregistriert

9

Donnerstag, 17. Januar 2013, 13:13

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 11:17)