Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 9. Januar 2013, 11:45

Kühler geplatzt?

So und nun noch fotos vom Kühler (308d-P)

Kann ich davon ausgehn das der geplatzt ist oder sind das lediglich rückstände?
Mir wär temperatur bzw überhitzungstechnisch nix aufgelfallen (Strecke Dresden-Wien).

Was sagt ihr zu "flüssigmetall" (oder wie auch immer das heissen mag)?
erfahrungen damit? kann ich damit im falle des falles den kühler flicken?





Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Matriz« (9. Januar 2013, 22:22)


Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 9. Januar 2013, 12:09

Weiter weg würd ich mit dem auch nicht mehr fahren. Der wird zum tauschen. :-)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. Januar 2013, 12:15

Der ist fertig.
Gib doch mal die Netzmaße, ich habe noch einen neuen Kühler für den 4-Zylinder hier liegen.
Von Flüssigmetall halte ich nichts, neben dem Loch ist auch nicht viel, was noch hält.
Und von Kühlerdicht halte ich erst recht nicht.
Andi


PS: nachdem du aus Wien kommst, ist der Transport von Westfalen aus wahrscheinlich zu aufwändig :-(

4

Mittwoch, 9. Januar 2013, 12:26

Was sind die netzmaße?
Die fläche vorn?
Was willst du dafür?
Krieg ihn hier grad nur neu um 280 euros vom händler meines vertrauens.


Naja mal sehen. Ists aufwendig den Kühöer zu tauschen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matriz« (9. Januar 2013, 13:00)


Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Januar 2013, 14:13

Netzmaße sind die Maße ohne Wasserkästen oben/unten. Also das reine Kühlernetz, die Lamellen... Und bitte auch die Tiefe der Lamellen, da gibts auch noch Unterschiede.

Und wo Sitzen die Schlauchanschlüsse? Seitlich Fahrerseite? Mittig?
Hast du ne Vergleichstype, die du bei dir kaufen könntest (dann vergleiche ich die mit meinem Kühler)
Kosten... wir werden uns schon einig, wenn er passen sollte (dann per pn).

Den Kühler zu tauschen ist nicht aufwändig. Das schwierigste ist es wahrscheinlich, die Schraubenschlüssel aus der Werkzeugkiste zu holen.
Dann musst du den Deckel öffnen, den unteren Schlauch lösen und das Wasser in einen Eimer laufen lassen. Wenn nix mehr kommt, oberen Schlauch lösen, die Halterungen oben und unten abschrauben. Kühler raus heben und neuen wieder rein heben, verschrauben.
Wenn du es ganz gut machen willst, füllst du jetzt neue Kühlflüssigkeit ein, die muss eh regelmäßig gewechselt werden. Zur Not kannst du auch erst mal die alte Flüssigkeit wieder einfüllen, wenn der Eimer sauber war ;-)

Wohnort: Starnberg

Fahrzeug: 208D BJ.93

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 11. Januar 2013, 23:40

Zweites Bild,
geh mit Zahnbürte und Wasser ran und du wirtst an den vertikalen Alurohren zur schwarzen Dichtung hin Löcher finden.
Das Foto könnte von meinem Kühler sein und darum meine Mutmaßung zu Alufras.
Alufras hab ich bei meinem 93er 208d bisher am Zylinderkopf, Wasserpumpengehäuse und Kühler festgestellt.
Der neue Kühler hat bei MB 275€ gekostet.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 12. Januar 2013, 14:21

Alufraß entsteht wenn das Kühlwasser nicht wie vorgeschrieben gewechselt wird.

8

Montag, 14. Januar 2013, 10:10

uiui
Jetzt stehn wir ganz schön blöd da.
Der Kühler für den Automatik ist schweineteuer und nur ausm werk zu bestellen.
Mit Flüssigmetal und Kühlerdicht ist da wohl nix mehr zu retten.

Allerdings hat mir mein MB Händler des Vertrauens erzählt man könne auch den Kühler für die Schaltgetribeversion verwenden wenn man die Ölleitungen miteinander verbindet (weil das öl nicht zwingend gekühlt werden muss insofern man nicht im Hochsommer fährt oder das Auto als permanentes Lastentier verwendet)...

Hat da jemand Erfahrung?
Also "normalen" Kühler für Automatik verwenden?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matriz« (14. Januar 2013, 10:33)


9

Montag, 14. Januar 2013, 10:41

Wenn man bedenkt wie teuer es ist ein Automatikgetriebe zu überholen, dann würde ich gerade auf die Ölkühlung des Getriebeöls nicht verzichten, nur einmal überhitzt kann das den Getriebetod bedeuten.

10

Montag, 14. Januar 2013, 11:11

tja schmerzhafter rückschlag.
da stellt sich die frage ob man überhaupt noch 400euro investieren soll für den neuen kühler...
Und dann passiert das und jenes als näxtes.
Und andererseits ohne funktionierendes Kühlsystem wird man das auto kaum verkaufen können.

blöde situation.da sind wir beim kauf (wenn auch selbstverschuldet weil zu großes vertrauen in fremde personen) ganz schön abgezogen worden.

11

Montag, 14. Januar 2013, 11:32

da stellt sich die frage ob man überhaupt noch 400euro investieren soll für den neuen kühler...

Und dann passiert das und jenes als näxtes.
Hey, find ich nen guten Ansatz, einfach ein Projekt mal kurz grundsätzlich zu überdenken, ehe man auf einmal viele tausender darin versenkt hat, und immer noch nicht zufrieden ist.

Andererseits ist die Technik ja auch überschaubar, und ob der Vorbesitzer dich abziehen wollte oder evtl. einfach keine Ahnung von Schmiernippeln und auch keine Grube hatte, wer weiß?

Es gibt übrigens auch professionelle Kühlerreparaturbetriebe, die das komplette Netz neu einbauen..
vielleicht wäre das in dem Fall auch ne Option
Signatur von »johoo« alles zweifelhafte muss angezweifelt werden

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 14. Januar 2013, 11:40

da stellt sich die frage ob man überhaupt noch 400euro investieren soll für den neuen kühler.



Wieso soll der 400 Euro kosten? Musst mal ein büschen suchen, auf die Schnelle habe ich den hier für 141 gefunden.
Mit der Typenbezeichnung MS2122 findest du auch noch andere Anbieter ;-)

13

Montag, 14. Januar 2013, 12:12

Kostet neu 344 + 20% steuer bei mb.
Frisch aus dem Werk sozusagen über MB in Wien.

Ja der Kühler von Telöken scheint zu passen.
Automatik, 2,3 liter motorcode - alles richtig.
nur die netzmaße sind nicht 100%diesselben (vielleicht hab ich aber auch nicht ganz genau gemessen kühler ist ja immer noch verbaut)
hier die netzmaße die ich gemessen hab:

Breite: 51

Höhe: 46,5

Tiefe der Lamellen: 3cm

Bei mercedes haben die für das auto gar nicht den kühler mit der teilenr im computer den wir verbaut haben.
Der Händler meinte er weiß nicht ob die dt. Post da nicht was anderes verbaut hat.
Und das es wohl am besten sei den mit der Original Teilenr zu verwenden.

Keine Ahnung jetzt wies weitergeht.
Was wenn der Kühler dann im endeffekt nicht passt?

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 14. Januar 2013, 12:14

telöken..

...kann ich empfehlen-erstausrüsterquali zum fairen preis.der mach auch 508er kühler für 250öcken in vollmessing

wenn du unsicher bist ruf einfach an-die bauen auch nach muster-raus musser eh

tomtom
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 14. Januar 2013, 12:46

Überlegt mal, ob man den Ölkühler nicht auslagern könnte.
Wird bei den V8 Jeeps häufig gemacht, weil deren Ölkühler gerne im Wasserkühler durchgammeln.
Plötzlich ist dann Kühlwasser im ATG und das ist der unweigerliche Exodus fürs ATG.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

16

Montag, 14. Januar 2013, 13:14

So projekt geht dann doch weiter.
Laut telöken passt der Nachbau mit der Original teile nummer...

mal sehen was als näxtes kommt ;)

17

Dienstag, 15. Januar 2013, 14:37

Hat wer Ahnung ob ich beim Aus/Einbau eines Wasserkühlers (Automatik Getriebe) was besonderes beachten sollte?

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 15. Januar 2013, 15:54

Vom Automatik speziell hab ich keine Ahnung. Ich vermute mal, dass du die Öl-Verschraubung auf der Kühlerseite gut gegenhalten musst, ein Verdrehen dürfte der interne Ölkühler übel nehmen.
Motorölkühler wird nur kühlerseitig abgeschraubt, Ölleitungen bleiben dran, und der Kühler bleibt lose im Motorraum. Die Muttern der Befestigungsschrauben sind am Ölkühler angeschweißt, können also nicht mitdrehen, wenn ich nicht irre.
Das Kunststoffschild um den Ventilator ist etwas fummelig zu lösen, aber machbar.
Das Motorhaubenschloß muss abgeschraubt werden, sonst passt der Kühler nicht dran vorbei.

Achte drauf, dass beim Wasser ablassen nicht all zu viel in die Lichtmaschine läuft...

Die Schwingmetalle unten am Kühler musst du vom alten an den neuen Kühler ummontieren. Oder neue nehmen, wenn die alten sehr schlecht sind.
Reinige die Viskokupplung gründlich, so leicht kommst du nicht wieder da dran.
Vielleicht solltest du auch den Thermostat bei dieser Gelegenheit wechseln? Und auch die Wasserschläuche haben eine endliche Lebensdauer. Mercedes schreibt einen Wechsel alle 10 Jahre vor.
Und nimm auf jeden Fall neues Frostschutzmittel, die Additive verbrauchen sich. Nicht umsonst schreibt MB einen regelmäßigen Wechsel vor, um Alufraß insbesondere am Zylinderkopf vorzubeugen.

So, mehr fällt mir gerade nicht ein.

Andi

19

Freitag, 18. Januar 2013, 20:41

puha....
Also heut kam der Kühler den ich bei telöken bestellt hab.
Beim anrufen dort extra alles nachgefragt.
Brauch den Kühler für den Automatik - hab die Originalteilenr durchgegeben hab ihn nochmals rückgerufen nachdem der herr das überprüft hat ob sie den passenden kühler haben....
tja und nun -
fehlen mir zwei anschlüsse eben die auf dem bild rot eingekreist.
Aber an der Stelle der anschlüsse sind zwei kreise so in der art perforiert nur das man die nicht rausdrücken oder runterziehen kann.

tja is dann wohl doch der falsche kühler oder muss ich da jetzt selber ein gewinde reinschneiden?



PS: ja ich weiss die Ölwannen dichtung gehört getauscht.... ;)

Ralph M. K.

unregistriert

20

Samstag, 19. Januar 2013, 03:45

Tauscheleien

Moin moin,

schick den neuien Kühler zurück!!!!!!!!!!!!!!!! Fuddel da nich dran rum!!!!! (!)
Dat is der Falsche,der hat offensichtlich keinen Ölkühler integriert!- Wenn Du da dran rumpfuschst machst Du nen Haufen Kohle kaputt und hast nachher ein Teil mehr fürn Schrott!!! 8-(

- Dein Töff hat offenbar 2 Ölkühler:Einer ist auf dem Bild rechts am Hauptkühler angesetzt,und der andere ist unten im Wasserkasten integriert.
Schicke dem Mannen beim Ersatzteillieferanten genau dieses Bild mit der Reklamation mit,vielleicht klingelts dann bei denen! :T

MfG Ralph