Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Gertsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Liezen

Fahrzeug: MB 307D (OM616) Tabbert

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 18. Januar 2013, 09:57

Klimaanlage

Hallo Leute

Also heier im 'Sommer solls wieder mal in den Süden gehen,wahrscheinlich Griechenland. Dort solls ja heiss sein :-) .
Das letzte Mal sind wir im Wagen vor Hitze oft fast verreckt. Also wäre ja eine Klimaanlage was tolles. Soll was bringen aber nicht gleich 1000,- kosten. Dachte da an so ein Standklimagerät. Könnte so ein Teil sicher wo unterbringen. Da gibts doch sicher auch recht kompakte.
Betreiben kann ichs ja während der Fahrt mit dem Spannungswandler und am CP sowieso mit dem Strom dort.
Habts ihr schon mal was in die Richtung probiert.
Oder gibts auch ander Lösungen??

LG
Gertsch

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 18. Januar 2013, 10:08

Hallo Getsch,

so ein Standgerät habe ich noch rumstehen, brauche es nicht mehr. Kann mir aber nicht vorstellen, daß Du das währende der Fahrt betreiben kannst, da das deine Lima mit Sicherheit nicht schafft. Anschlußwert müßte ich mal nachsehen. Auf dem CP sicher kein Problem.

Gruß Horst

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 18. Januar 2013, 10:47

Auf dem CP sicher kein Problem.


Sicher? Ich habe auf CPs in Südeuropa schon oft 4A, manchmal auch nur 2A Sicherungen gesehen...

Um so ein Klimagerät über Lichtmaschine laufen zu lassen, brauch es schon einen mächtigen Wechselrichter (Anlaufstrom!) und eine noch größere Klimaanlage. Sinnvoller sind dann 12V Geräte. Die gibts auch mit Leistungen unter 1KW, das schafft eine vergrößerte Lichtmaschine.

Aber für mich gehört die Hitze zum Urlaub in Mittelmeerländern. Wenn ich es kühl haben möchte, fahre ich nach Nordschweden ;-)
Bei über 40°C im August durch griechische Ruinenstädte zu laufen war schon ein Erlebnis!

Andi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AndiP« (18. Januar 2013, 10:52)


  • »Gertsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Liezen

Fahrzeug: MB 307D (OM616) Tabbert

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 18. Januar 2013, 15:06

Tja in Nordschweden waren wir letztes Jahr.
Wir brauchen mal wieder richtig Sonne, Strand und warmes Meer.

Mir persönlich wär die Hitze ja egal, aber für die Kids (2,6 und 12) ists schon etwas anstrengender.

Ich hätte gehofft ein Klimagerät so mit 600-700 Watt Anschlusswert zu bekommen. Das sollte die LIMA eigentlich packen.

5

Freitag, 18. Januar 2013, 16:15

Hi Gertsch,
meine Frage dazu:
Kommen auch Verdunster in Frage? http://www.youtube.com/watch?v=POfgv32ACLs
Oder reine Klimaanlagen? 12v / 220V (Netzteilbetrieb)
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 18. Januar 2013, 17:13

Habe eine Frostair 1700 von Truma im Staukasten. Eine 90 A Lima reicht zum Betrieb während der Fahrt. Anlauftrom über WR ist kein Problem, das ganze läuft.

Leider schafft die Anlage nicht meinen Bus zu kühlen, es muss noch eine bessere Isolierung her. Ich kann max. 10 Grad unter Außentemeraturkühlen.
Der Einbau war sehr aufwendig.

Schau mal bei den Trumageräten, da gibt es technische Daten.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

  • »Gertsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Liezen

Fahrzeug: MB 307D (OM616) Tabbert

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 18. Januar 2013, 20:35

@Halunke
Also 10 Grad unter Aussentemperatur ist meines erachtens vollkommen ausreichend.
Allerdings sind diese Truma-Geräte doch ziemlich teuer.

@Schneckchen
Wenn so ein Verdunster Sinn macht, käme er sicher in Frage. Hab allerdings Zweifel, dass die wirklich was bringen.

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 18. Januar 2013, 20:55

@Halunke
Also 10 Grad unter Aussentemperatur ist meines erachtens vollkommen ausreichend.
Allerdings sind diese Truma-Geräte doch ziemlich teuer.


Ich möchte gerne selbst die Temp. im Wagen selbst bestimmen und Reserven haben. Die 10 Grad sind max. möglich, allerdings muss das Gerät durchgehend auf max. laufen.
Während der Fahrt wird es vorne für Fahrer und Beifahrer nicht kalt genug, die Scheiben sind einfach zu groß. Da wäre deutlich mehr Leistung erforderlich. Somit muss ich immer die manuellle Klimatisierung ("Klappenwindmachaufdiebeine" und die "seitlichen Kurbellüftungen") nutzen.

Wir hatten die Klima hauptsächlich wegen der Hunde angeschafft, die sabbern sonst den ganzen Bus nass und können auch schlecht allein im Bus bleiben. Für die Kinder ist es auch angenehmer.

In der Bucht werden oft Geräte angeboten. Teilweise sogar neu. Bin mehr nicht mehr sicher, habe ca. 700 Eur. für die Frostair (Neu) gezahlt. Das Zubehör war allerdings nicht gerade günstig. Schläuche etc.
Werde versuchen die Dämmung zu verbessern, vielleicht reicht es dann.

Wenn ich Platz gehabt hätte, wäre es ein Dachgerät geworden. Leider ist mein Bus jetzt schon 3,33 m hoch, da wären dann noch einmal min. 20 cm hinzugekommen.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

carpelux

unregistriert

9

Freitag, 18. Januar 2013, 21:10

Ich habe so ein 2000W Standgerät bei mir im Bus verbaut. Kühlleistung ist sehr gut! Das größte Problem ist der Anlaufstrom - im laufenden Betrieb bekommst Du es auf 400, 500 Watt runter geregelt. Über 12 Volt habe ich das mit dem Initialstrom nicht hinbekommen, ich habe meine beiden 70 AH 12 Volt Gel Solarbatterien parallel geschaltet und ein 24/240 Volt Konverter mit 3000 Watt Dauerleistung installiert - damit schaffe ich auch das Einschalten und den Betrieb während der Fahrt. Allerdings geht das ganz schön auf meine Batterien... Meine Solarpanels haben quasi keine andere Aufgabe mehr als Die Batterien für die Klima zu laden. Bei vollen Batterien und sonnigem Wetter kann ich auf ca. 1/3 Leistung des Klimagerätes rund 7 bis 8 Stunden Betrieb erzielen. Die Lima lädt bei mir nur die normale 100 AH Blei Versorgerbatterie. Ist zwar ein recht aufwendiges Setup aber besser als nix ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »carpelux« (18. Januar 2013, 21:15)


10

Samstag, 19. Januar 2013, 16:50

Klimageräte mit Abluftschlauch haben den Nachteil, das durch
die nach außen geblasene Luft ein Unterdruck im Raum entsteht und somit wider
warme Luft angesaugt wird. Inzwischen gibt es auch Geräte welche man nach draußen
stellen kann und die kalte Luft dann durch den Schlauch nach innen blasen.





Was ich mich bereits länger frage, ist ob alle die etwas gegen
Klimageräte sagen auch keine Heizung haben?

11

Samstag, 19. Januar 2013, 18:02

Ich hatte auf meinem alten 508 eine Coolman.
Kurzfristig haben sie schon was gebracht und den Bus runtergekühlt.
Was mich persönlich störte, war die doch erhöhte Luftfeuchtigkeit - ist aber ein Gerät aus den 70er Jahren gewesen.
Den Motor hatte ich, da Stromfresser ausgewechselt und einen schnelldrehenden Solarmotor eingebaut.
Vielleicht gibt es da ja noch weitere Erfahrungen.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »Gertsch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Liezen

Fahrzeug: MB 307D (OM616) Tabbert

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 19. Januar 2013, 19:46

Hm, das mit dem Unterdruck ist ein Problem.
Mir saugst jetzt schon die Abgase durch jeden Spalt rein. Wenn dann noch mehr Unterdruck entsteht ..... mir graut schon.

13

Samstag, 19. Januar 2013, 20:50

Das gilt nicht: Kinder im Womo!

Mit Kindern war ich schon im Hochsommer in Afrika unterwegs und kann nur sagen: die stecken die Temperaturen besser weg, als die meisten Erwachsenen.


@Bastelfreak - klar habe ich `ne Heizung im Düdo. Oder willst Du gerne den Tod durch Erfrieren mit griechischen Schweissperlen auf der Stirne gleich setzen . . . tzzzzz, was`n Gschwätz!


Ich glaub`s nicht: hier sind immer mehr Warmduscher unterwegs!
Früher hiess das mal: "Campingbus",
doch heute will man ein klimatisiertes Appartement mit sich schleppen.
Unglaublich!

Doch zugegeben: ich bin ein alter Sack, ein richtig alter Sack! Joooh, einer der sich im Winter kalt waschen kann und deswegen nicht gleich `ne Blasenentzündung bekommt oder so`nen Schnupfen. Und auch einer, der die Sommerhitze spüren möchte. Ja, eben ein alter Sack, der nichts "besseres" gewohnt ist, wenigstens nichts von euren Luxusblüten.

Verzeiht mir bitte diesen Beitrag - er ist bestimmt altersbedingt, damit überflüssig.

Danke für die Nachsicht
Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

carpelux

unregistriert

14

Samstag, 19. Januar 2013, 20:57

Warum habe ich Klima im Bus? Weil ich es kann... Sicher kann ich auch ohne Klima, Fernseher oder Kühlschrank unterwegs sein - warum aber auf etwas verzichten das ich schon habe oder mit wenig Aufwand mit bestehenden Mitteln bauen kann?

Ich habe es gerne im Hochsommer im Bus einige Grade kühler als in der prallen Sonne - dann bin ich eben ein Warmduscher (stimmt sogar, ich habe auch eine Warmwassertherme und eine Dusche im Bus...).

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 19. Januar 2013, 21:34


Ich glaub`s nicht: hier sind immer mehr Warmduscher unterwegs!
Früher hiess das mal: "Campingbus",
doch heute will man ein klimatisiertes Appartement mit sich schleppen.
Unglaublich!










Tja.... die Ansprüche sind halt verschieden... deshalb kann man das auch heute "Wohnmobil" nennen :-O
Kann dem Wunsch nach Kühlung im Gefährt aber durchaus nachvollziehen auch wenn`s für uns absolut nicht aktuell ist, da wir meist im Herbst/Winter unterwegs sind. Da war ein Specksteinofen wichtiger zumal wir eh nicht so die Wüstenfahrer sind ;-)
Hatten im Scania Vabis eine Klimm auf dem Dach. Fand ich sogar in Scandinavien im Sommer sehr angenehm.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SchwedenChris« (19. Januar 2013, 21:43)


16

Sonntag, 20. Januar 2013, 20:01

Mit Kindern war ich schon im Hochsommer in Afrika unterwegs und kann nur sagen: die stecken die Temperaturen besser weg, als die meisten Erwachsenen.
Glück gehabt, ich fand Hitze immer schon schlimm.

@Bastelfreak - klar habe ich `ne Heizung im Düdo. Oder willst Du gerne den Tod durch Erfrieren mit griechischen Schweissperlen auf der Stirne gleich setzen . . . tzzzzz, was`n Gschwätz!
Warum erfrieren, ein Iglu hat doch auch keine Heizung.

Doch zugegeben: ich bin ein alter Sack, ein richtig alter Sack! Joooh, einer der sich im Winter kalt waschen kann und deswegen nicht gleich `ne Blasenentzündung bekommt oder so`nen Schnupfen. Und auch einer, der die Sommerhitze spüren möchte. Ja, eben ein alter Sack, der nichts "besseres" gewohnt ist, wenigstens nichts von euren Luxusblüten.
Dann kannst du ja gleich unter freien Himmel Urlaub machen.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 20. Januar 2013, 20:11

Und auch einer, der die Sommerhitze spüren möchte.


Genau so sehe ich das auch.
Wie heisst es so schön: es sind schon viele erfroren, aber noch keiner ist erschwitzt - oder so ähnlich.
Und deshalb will und brauche ich keine Klimaanlage im Womo.

Aber jeder soll das machen wie er mag.

Andi

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Januar 2013, 20:25



Wie heisst es so schön: es sind schon viele erfroren, aber noch keiner ist erschwitzt - oder so ähnlich.

Nee, daß heißt definitiv nicht so...zumindest in Europa gibt es in den letzten Jahrzehnten wesentlich mehr sogenannte "Hitzetote" als "Kältetote" ;)

Aber trotzdem: Jeder wie er mag #winke3

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

Wohnort: Kierspe

Fahrzeug: MB 510 VARIOMOBIL 650

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 20. Januar 2013, 21:40

Und die kommt im Frühjahr auf das Dach da mit es nach dem warm Duschen angenem frisch ist und wen ich kalt geduscht habe kann ich da mit auch noch Heitzen 8o)



Uploaded with ImageShack.us

20

Montag, 21. Januar 2013, 10:24

moin,

ich fahre seit 13 Jahren mit Klimaanlagen, seit 9 Jahren wird sie aber nicht mehr angeschaltet.
Auch im Hochsommer an der Adria reichte der Fantastic Vent um die Hitze kontinuierlich ab zu saugen. Das verhindern der Stauhitze ist schon die halbe Miete und das mit einem moderaten Stromverbrauch.
Aber nur der Fantastic ist brauchbar, günstigere Omnivent und Konsorten kann man getrost im Laden lassen!
-Meine Meinung-
Erfahrung mit Hitze in Griechenland oder Afrika habe ich nicht.
http://www.camping-preisbrecher.de/de/Ru…Fan-Tastic-Vent