Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Januar 2013, 06:49

Zum Thema Fostschutz

Jetzt ist es ja doch ziemlich kalt geworden, und gestern habe ich noch mal mit der
Spindel im Kühler nachgemessen....ging nur bis - 15 Grad, Wasser sah leicht bläulich
aus, etwas restlichen Frostschutzkonzentrat , etwa 0,1 Liter ging noch in den Kühler rein.
Da jetzt die nächsten Nächte bis - 11 Grad kalt werden können, ab Montag soll`s
ja wieder wärmer werden, wollte ich es einfach so belassen, oder ist das Risiko
doch zu groß, das der Kühler einfriert ? Frage mich auch, kann man diesen
handelsüblichen Spindeln überhaupt trauen ?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lunachod« (24. Januar 2013, 07:36)


Ralph M. K.

unregistriert

2

Donnerstag, 24. Januar 2013, 09:31

Auch Frustschutz?!

Moin moin,

schön das Du nachgemessen hast! - Das Messergebnis ist aber mit Vorsicht zu betrachten! :T

Die meisten Werkstätten hierzuland empfehlen einen Wert von bis zu 35°, aus Gutem Grund!! :O
Beim Kaltstart entsteht bei feuchter Witterung unter Umständen zunächstmal eine Kältespitze, bis der laufende Motor genug Wärme erzeugt hat um das Kühlmittel effektiv auf Temperatur zu bringen. 8(

Ich würde zur eigenen Sicherheit an der Tanke nochmals mit einem Fremdgerät nachmessen(Vergleichswert!) und dann auf jeden Fall nochmals Frustschutz beschaffen(nicht von der Tanke!) und schauen ,dass ich einen höheren Wert erreiche! 8-)

MfG Ralph #winke3

Wohnort: Salzburg

Fahrzeug: Mb 307D, Golf I u. IV

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Januar 2013, 10:03

Also in unserem kalten Österreich sind -20 bis -25°C ausreichend. Frostschutz bis -15 hast ja schon drinn. Da wird das Wasser wenns kälter wird nur etwas dicker (weis denn Hochdeutschen Ausdruck jetzt nicht - bei uns würd ma "Griaslat" sagen).

Keinen Stress, aber fürs nächste mal würd ich vorm Winter messen, wenn dann mit einem Refraktometer (ist genauer).

Also miss demnächst mit oben genanntennochmal nach. Fehlt dann noch etwas Frostschutz, dann saug etwas aus (ca. einen Ausgleichsbehälter voll) und ergänz es mit Frostschutz.

Viel mehr Frostschutz ist sowieso nicht empehlenswert, da darunter dann auch die Kühlwirkung leidet.

Mfg
Bernd

4

Donnerstag, 24. Januar 2013, 11:46

ich würde nicht rumeiern und experimentieren!
Wenn erstmal Wasserpumpe, Schläuche usw. eingefroren sind, kannst du ihn zum auftauen in eine Halle schleppen lassen.
Alles andere wird teurer als 4l Frostschutzmittel.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. Januar 2013, 18:03

Wenn erstmal Wasserpumpe, Schläuche usw. eingefroren sind, kannst du ihn zum auftauen in eine Halle schleppen lassen.


Oder gleich in die Werkstatt, wenn der Froststopfen seinen zweck erfüllt hat und raus gesprungen ist.
Dann kann man allerdings auch gleich eine elektrische Heizung "Tauchsieder" einbauen...
Ist ne feine Sache (wenn ein Stromanschluß verfügbar ist), hab ich an meinem Volvo.

Andi

6

Freitag, 25. Januar 2013, 12:18

So, nachdem ich ca. 2. Liter Kühlwasser mit der Handballenpumpe rausgepumpt habe, und die
gleiche Menge frisches Kühlkonzentrat nachgefüllt habe, steht er jetzt jenseits der - 25 Grad
Marke, das wird reichen. Danach mal ein Stündchen über die Autobahn gebrettert, damit sich
alles schön verteilt in Kühlkreislauf, dann dürfte es erst mal gut sein. Die Spindel hat übrigens
etwa die gleichen Werte angezeigt, wie der teure Hydrotemp von Unitec...
Grüße Paul