Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »dans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. Februar 2013, 17:41

Volle Ladung / Batterietipp

Hallo,
was empfehlen denn die Spezis als Bordbatterie? Hab ne 230 Watt Solaranlage mit Mppt-Regler. Will nen Kühlschrank damit betreiben, die Nacht durch.... was bräuchte ich da an Lesitung und was fürn Batt.typ?
Derzeit hab ich 2 x 100 AH Blei-Säure, die sind aber ziemlich durch... Werden demnächst länger in Südeutropa unterwegs sein, Sonne dürfte es also genug geben...


Freu mich über sachdienliche Hinweise!
Danke & Gruß
dans

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Februar 2013, 20:56

Ich hab die hier seit einem Jahr und bin erstaunlich zufrieden:

AGM

Die Batterie war bei mir das ganze Jahr dauerhaft im Einsatz. Sie nimmt Ladung sehr schnell an (im Winter lade ich sie 14-tägig in der Firma mit nem Kennlinien gesteuerten Ladegerät). Im Winter mache ich sie regelmäßig bis auf 11,7v leer, bisher habe ich noch keine Leistungseinbussen feststellen können.

Zur Kapazität der Batterie wäre entscheidend zu wissen, wieviel Ertrag Deine Solaranlage in unterschiedlichen Settings bringt. Über den Daumen gepeilt würde ich sagen pro Wp. Solarleistung eine Ah Batteriekapazität...also in Deinem Fall 200 oder 250 Ah
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

3

Freitag, 15. Februar 2013, 16:14

Hallo dans.
Meinen 508 habe ich 19 Jahre mit folgender Ausstattung gefahren: 3 mal 88 Ah ohne Trennung Start und Wohnteil, 155 WP Solar,Kompressorkühli TV und Licht. Die kürzeste Batterielebendsdauer war 5 die längste12 Jahre.
Heute steht Weißware unterm Carport. Habe mir 2 AGM Batterien mit Ladeschlußspannung 14,8 Volt fürs Wohnteil aufschwatzen lassen. Aber ohje das Ladegerät macht bei 13,9 Volt dicht. Wenn die Batterien platt sind werde ich auf Dickplattensäurebatterien wechseln.
Gruß Werner.

Wohnort: Tübingen

Fahrzeug: Reo M44A2

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 15. Februar 2013, 20:40

Das mit dem Laderegler ist ein guter Hinweis, Werner! Da hab ich nicht dran gedacht. Mein Laderegler macht 14,8v - aber der bei dans vorhandene Laderegler? Was macht der? Dazu sollten die Batterien natürlich passen...danke Werner.
Signatur von »O´Malley« Gruß Ole


Rust never Sleeps !!!

  • »dans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Februar 2013, 10:06

danke soweit, was mich noch umtreibt ist die Frage, wie ich die Aufbaubatt während der Fahrt laden kann? Derzeit hängt am Spannnungswandler (von 24auf 230V) ein Ladegerät dran..... wirkungsgradmäßig nicht optimal, aber halt vorhanden.... wie macht ihr das? Das Ladegerät ist ja für Blei-Säure, also für AGM ungeeignet?

Ich finds ja irgenwie dämlich, insgesamt 4 Batt a 100 AH spazieren zu fahren und eigentlich nur 2 davon (Aufbaubatt) zu nutzen.... Gibts nicht ne schlaue Schaltung die alle vier (vorne 24 V, hinten 12) vereint und darauf achtet, dass immer genug Saft zum Starten da ist?


dans

6

Samstag, 16. Februar 2013, 14:49

Hallo dans.
Schau hier im Forum unter 12V/24V B2B Ladegerät. Leistet gute 35 A wechselseitig bei etwa 540 Euronen!!!!!!
Schau mal bei Pollin unter Bestellnummer 350293/350294. Leisten wohl nur jeweils 10 A aber je 59,95 € ein guter Preis finde ich.

Gruß Werner.

  • »dans« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: MB 711

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Februar 2013, 09:24

danke werner,

meinste 10 a reichen für radio, licht und kühlschrank? und im winter auch für die truma-umluft?
ansonsten nehm ich auch gerne noch mehr Batttipps!


saludos
dans

8

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:13

Hallo dans.
Bei einem Kompressorkühli (5 A ohne Anlaufstom) reichen die 10 A. Bei Absorber kannste es vergessen. Meiner im neuen Womo zieht etwa 16A wobei ich auch D+ manipulieren mußte. Man kann auch mehrere Spannungwandler parallel betreiben. Licht auf LED umrüsten. Süden: Bei 30 Grad oder darüber mußt du mit etwa nur 65% Leistung der Solarmodule rechnen. Spannungswandler schaltbar installieren und Voltmeter immer schön im Auge behalten.

Gruß Werner.