Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

HainBloed

unregistriert

1

Dienstag, 19. Februar 2013, 20:03

MB 507 D - Achse

Hallo Leute,

mein erstes Posting in diesem tollem Forum. Ich bin Besitzer eines MB 507 D von 1988. Dieser ist in einem wunderbarem Zustand, doch leider hat er eine kurze Achse. Ich brauche keine Rennmaschine, aber ich würde gerne mit den LKWs auf der Autobahn bei einer angemessenen Drehzahl mitschwimmen.

Ich habe das Forum und das restliche Netz durchsucht und mir folgende Lösungen erlesen:

1. Achse tauschen

2. Getriebe/Overdrive vorschalten

3. Anderen Bus kaufen

Habt ihr dazu Meinungen bzw konkrete Vorschläge. Ich würde gerne die Achse tauschen lassen, weiss jedoch nicht, woher ich eine geeignete bekomme, bzw woran ich erkenne dass diese passt. Wie gehe ich das ganze an? Ein vorgeschaltetes Getriebe scheint nicht praktikabel zu sein?

Im Forum sehe ich, dass Kaze eine Achse zu verkaufen hat: Hintetrachse eines 508, komplett würde die passen?

Vielen Dank für Vorschläge und Ideen!

2

Dienstag, 19. Februar 2013, 20:59

Willkommen in der Schrauberecke.
Einem Teil nehm ich mich mal an.

Der 507 und der 508 sind komplett andere Fahrzeuge.
Der Achstausch kommt nicht infrage.

Der 508 ist ein sogenannter Düsseldorfer, Deiner dürfte bereits in Richtung Vario gehen (von der Optik und Technik moderner).

Bestimmt hat hier jemand die Nr. einer schnelleren Achse und eine Quelle möge sich auftun.

Viel Erfolg und eine gute Zeit hier!
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Februar 2013, 21:25

Hi,

bei meiner FW mit dem Super Kurz Diff




wurde auch nur das Innenleben geändert.

Schaue einfach mal bei Mercedes NFZ Teile vorbei. Lass dir mal den Preis von einer neuen Übersetzung nennen.

Dann erst schaue nach anderen Achsen ;-)
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

4

Dienstag, 19. Februar 2013, 23:26

Ja ist bischen kurz, stimmt.

Die schnellere Achse vom 507D ist die 4,9, das wäre ja schomal 21 % schneller übersetzt als deine. Die späteren 508D gabs auch mit 4,9. könntest also eine vom 507D oder eine vom 508D nehmen, auch eine von einem 510, denn den bekam man auch wahlwiese mit der 4,9. Als standard hatten 510 und 507D aber meist die die 5,3.

Grüße aus der Eifel, Axel

Baujahr vom 508D muß 1989 und jünger sein, da die alteren 508D ja L 508D sind, also T2 alt mit Baumuster 309, Du hast einen T2neu mit Baumuster 667 (auch Variovorgänger genannt) . Baumuster erkennst du im Fahrzeugschein (ersten 3 Ziffenr der VIN) und auf der Achse auch mehr oder weniger deutlich unterm Dreck versteckt zumindest beim Baumuster 309

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »210« (14. April 2013, 22:30)


HainBloed

unregistriert

5

Mittwoch, 20. Februar 2013, 12:43

@ Ener: Mit Mercedes NFZ Teile meinst du ich soll beim Daimler direkt fragen oder ist das eine Webseite?

@Axel: Ah, endlich ein paar harte Fakten! Gehören noch andere Modelle ab einem bestimmten Baujahr zum Baumuster 667? z.B. 609 und aufwärts? Wo bekomme ich eine solche Achse am ehesten? Hier?

21% wären ja schon einmal super. Jedoch, der Wagen ist ja leider nicht gerade übermotorisiert...muss ich im Gegenzug mit einer linearen Leistungsminderung von 21% rechnen?

Ebenso, in diesem Sinne -> Die Umrüstung mit einem Apa Getriebe: Hat damit jemand Erfahrungen und welche Werkstatt baut sowas um?

Beste Grüsse aus Berlin, Rainer.

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Februar 2013, 13:13

Hi Rainer,

ja ich meinte eine Vertragswerkstatt, wie z.B. die MB Werkstatt in

der Bessemerstr. 42.

Dort einfach mal mit deinem FZ. Schein bzw. Datenblatt aufschlagen und nach den Teilepreisen fragen, für eine längere Übersetzung. Musst ja nicht die längste Übersetzung nehmen, aber vielleicht liegt die ja auf Halde und ist dementsprechend günstiger.

Dann hast du erstmal eine Eurozahl für die Teile !! Dann kannst du dir über ein Apa oder andere Achse Gedanken machen ;-)

Die Achsen findest du am ehesten beim Schrotter, einfach mal einige durchklingeln. Wahlweise könnte man auch in diesem Zusammenhang mit einer anderen Rad/Reifenkombi mal testen. In F`hain nahe Ostkreuz gab es auch einige Schrotter, welche die BSR Karren haben. Ist aber schon länger her, dass ich dort unterwegs war.

Bei den 609 ern, muss man eben aufpassen, welche Bremsanlage ist dort verbaut ist. Bei deinem wird ja wohl keine Druckluftanlage verbaut worden sein, oder?

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

7

Freitag, 22. Februar 2013, 11:27

HAllo Hain,
was hast du denn überhaupt konkret für eine Achse drin?, Ists die selbe wie Ener, also 6,2?

Und welche Räder fähest du?

Gute Achsen kauft man meist beim Schrotter, der Behördenfahrzeuge schlachtet, also wenn da mal wieder ein Krankenwagen/Feuerwehr verunfallt reinkommt, dann zuschlagen. Also musst du viel Geduld und vorher dem Chef schonmal dicke Anzahlung dalassen, sonst kriegts ein anderer.

Falls Du 14 Zoll fährst, kannst aber auch fast immer auf 16 Zoll hochrüsten, das bringt meist genug an schnell und dann sieht der 507D auch so erwachsen aus wie ein 609D und nicht mehr wie der jüngere Bruder, dessen Beine noch wachsen müssen, lach.

Grüße aus der Eifel, Axel

Mit bischen Glück, reichen also für Dich auch die 16 Zoll Räder und gut ists, dann haste viel Werkstattgeld gespart, Räder kannste ja selber umbauen und die alten auch wieder verkaufen, kommst also fast bei plus minus null aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210« (25. Februar 2013, 22:17)


Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 25. Februar 2013, 21:57

Hi Rainer,

Ich war heute in F hain unterwegs. Habe dann auch den Händler gefunden, welcher die BSR Fahrzeuge hatte. Die Betonung liegt hier auf hatte..... sind keine BSR Fahrzeuge mehr da.

Irgendwo hier im Archiv war ein Thema von der Umrüstung eines T2 Neu , also von 14 auf 16 Zoll, war aber nicht so erfolgreich, wenn ich das richtig verstanden habe.

So denn

Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

9

Montag, 25. Februar 2013, 22:15

Hallo Ener, was war denn da damals?, war der Sprung zu den großen Reifen zu groß, hätte er schon sein zul. Zuggesamtgewicht reduzieren müssen oder was anderes ?
Man müsste mal gerade den Sprung zu den 16 Zöllen ausmessen, also den Umfang von den 16 Zöllen messen um zu wissen wieviel es Hainblod helfen würde (die 14er haben ja so in etwa 198 m als Sommerprofil und bei Winter was mehr dann)
Hmm geschätzt würde ich sagen, ist der Sprung wohl vieleicht so 20 bis 25 % denke ich mal, je nachdem ob 205/75 R 16 oder 6,00 R 16. Die 7,00 R 16, die man auf dem 609D fahren durfte, meine ich wären normal nicht für den 507D zulassungsfähig ohne Federn oder so ähnlich, na alles schon viel zu lange her.
Grüße aus der Nordeifel, Axel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »210« (25. Februar 2013, 22:35)


HainBloed

unregistriert

10

Freitag, 12. April 2013, 11:59

Hallo,

aus beruflichen Gründen musste das Thema ein wenig ruhen. Ich bin inzwischen Ener's Rat gefolgt und habe mal beim Daimler angefragt zwecks Änderung der Übersetzung. Heute kam der Anruf: 2600,- netto. Hust. Die Übersetzung würde sich von 6,14 auf 4,86 ändern.

Hinsichtlich einer Änderung der Felgengrösse: Bei dem 507 sind leider nur die 14" und keine 16" zugelassen. Gibt es Erfahrungen damit ob und wie man diese Zulassung zu ändern kann? Wie geht man da vor? Anruf beim TÜV unter welchen Vorraussetzungen eine Änderung zulässig wäre? Oder ist das zwecklos?

Ebenso wäre ich dankbar für Hinweise wo ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Achse machen könnte und welche Parameter/Bezeichnungen mich erkennen lassen, dass es sich um eine passende Achse handelt (und weiteren möglichen Problemen über die ich in meinem jugendlichem Leichtsinn stolpern könnte).

Für alle Hinweise dankbar ist: Hain.

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 12. April 2013, 12:49

Moin Hain,

nun hast Du nen Anhaltspunkt was die Achse in etwas kosten darf :-/


Günstiger wäre dann doch mal die 16 Zoll zu probieren. In meinem Wartungsbuch steht der 510 und der 507 in der Spalte 16 Zoll 8-) Von daher mal zum Bus"Bahnhof" fahren und einfach mal testen. Der Tüv wird es dort, wenn es passt, schon eintragen :-|

Grüße Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“

Wohnort: Eynatten

Beruf: Modellbauer

Fahrzeug: MB 711D KA

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 12. April 2013, 13:16

Hallo,

aus beruflichen Gründen musste das Thema ein wenig ruhen. Ich bin inzwischen Ener's Rat gefolgt und habe mal beim Daimler angefragt zwecks Änderung der Übersetzung. Heute kam der Anruf: 2600,- netto. Hust. Die Übersetzung würde sich von 6,14 auf 4,86 ändern.

Hinsichtlich einer Änderung der Felgengrösse: Bei dem 507 sind leider nur die 14" und keine 16" zugelassen. Gibt es Erfahrungen damit ob und wie man diese Zulassung zu ändern kann? Wie geht man da vor? Anruf beim TÜV unter welchen Vorraussetzungen eine Änderung zulässig wäre? Oder ist das zwecklos?

Ebenso wäre ich dankbar für Hinweise wo ich mich auf die Suche nach einer geeigneten Achse machen könnte und welche Parameter/Bezeichnungen mich erkennen lassen, dass es sich um eine passende Achse handelt (und weiteren möglichen Problemen über die ich in meinem jugendlichem Leichtsinn stolpern könnte).

Für alle Hinweise dankbar ist: Hain.

Hallo Hain,

hier eine Einbauübersicht.: Typ 507 D, Baumuster 667,3, Serie Bereifung und Speed-Index 185R14/N Felge 5Jx14 H2 (ET-Nr.) (611 400 02 02), Sonderausführung.: 205/75R16C/N
Felge (ET-Nr.) 6684000002 oder 6.00R16C/L Felge 4.50Ex16H2-A (ET-Nr) 6674000002

Güße
Matthias ;-)

HainBloed

unregistriert

13

Freitag, 12. April 2013, 15:38

Hi,

danke für die Hinweise. Dazu zwei direkte Rückfragen:

@Ener: Was meinst du mit Bus"Bahnhof"?

@Matthias: "Einbauübersicht" ? Wo kommen die Daten her? Es gab also eine Sonderausführung vom 507 mit 16" Felgen?

@alle: Kann man aus den Daten von Matthias den letztlichen Reifen-Umfang erlesen/einschätzen? Ebenso: Anderer Reifenumfang bedeutet dann vermutlich eine Anpassung des Tachos, sofern man den offiziellen Weg beschreitet. Oder wäre es gegebenenfalls auch zulässig nur an der Hinterachse die Felgengrösse zu ändern?

Danke, Hain.

HainBloed

unregistriert

14

Freitag, 12. April 2013, 15:52

Zum Reifenumfang antworte ich mal selbst: 16% Differenz, ergo: Bei Tempo 85 dann die bisherige Drehzahl von 72,5 km/h. +/-2,5 % abhängig von der Reifengrösse. Das wäre ja schon mal super.


Quelle: http://www.reifensuchmaschine.de/reifen_…ifenrechner.htm

15

Freitag, 12. April 2013, 17:12

Felgengrösse was ist zulässig

Ein netter Tüv-ler hat mir eine neue Reifengröße eingetragen. D 508. Die Bedingung dafür war, dass sich auf keinen Fall der Reifenumfang verändern darf. Dies würde die Bremswirkung unzulässig beeinträchtigen. Also, grösserer Reifenumfang, höherer Bremsdruck. Und wo soll der bei den doch miserablen Bremsen des 508 herkommen. Ich bin überzeugt das wird dir niemand genehmigen. Außerdem bräuchtest du als erstes die Zustimmung von Mercedes.
Ewald

16

Freitag, 12. April 2013, 17:26

Hinterachse, woher?

Frag doch mal bei:

Bustechnik Maniakas Onlineshop
Handy: 0175459495
Wendorfer Straße 10 in 17219 Ankershagen
Mail: servic@bustechnik.de
Ankershagen ist ganz nah bei Waren am Müritzsee. Ich war im Herbst letzten Jahres dort, der hat echt alles möglich, speziell für Mercedesbusse 508 und so. Parkplatz vorhanden, nett Leute.
Ewald

17

Freitag, 12. April 2013, 17:29

Hinterachse, woher

hab bemerkt, die Handynummer ist richtig> 01754594950. Sorry
Ewald

Wohnort: Glienicke

Fahrzeug: man-kat1

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 13. April 2013, 01:00

Wir schlachten gerade nen Baumuster 667 (ein Krankenwagen) mit der gesuchten Achse 350,-
mit Bremsanlage kpl. umbaufertig 500,-, mit Einbau 750,-, löst das dein Problem ?
sitzen im Norden Berlins. bei google maps " BusBasis " eingegeben, oder mal mailen info@busbasis.de
Gruß
BusBasisTeam

Wohnort: Glienicke

Fahrzeug: man-kat1

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 13. April 2013, 01:04

ach so, 16 Zoll Räder für dein Baumuster haben wir auch noch da........
Gruß
BusBasisTeam

Wohnort: Land Brandenburg

Fahrzeug: viel zu viele Fahrzeuge

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 13. April 2013, 01:13

@Hain,

die meinte ich :-):-)

Gruß Rene
Signatur von »Ener« „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es der böse Nachbar nicht will.“