Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. März 2013, 17:33

idealer Kabeldurchmesser CEE-Dose

Hallo!
Ich bin dabei die Versorgungselektrik vorzubereiten. Welchen Mindestdurchmesser sollten die Kabel haben, die von der CEE-Dose an den IVT-Umschalter (US 12N) gehen und von da aus an den FI-Schutzschalter?

Vielen Dank schon mal für eure Empfehlungen...

Gruß,
Feldkoch

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. März 2013, 18:27

grundsätzlich wie bis 230V /16A mit 1,5mm² verkabelt.
im womo bitte nur flexible leitung nehmen also keine haushaltzübliche nym leitung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. März 2013, 19:33

Yo, danke... dann bin ich ja richtig ausgerüstet...!!! ;-)

Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. März 2013, 13:39

idealerweise schwere Gummileitung H07RN-F. Ich hab die Zuleitung von der CEE-Anschlußdose zum Sicherungskasten in 3x2,5qmm verlegt, alle weiteren Leitungen im Fahrzeug dann in 3x1,5qmm. Verbaust Du nur Sicherungsautomaten oder FI/LS?

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. März 2013, 14:31

FI (heißt heute RCD) ist laut VDE Pflicht. Zwischen Eingangssteckdose am Fahrzeug und dem FI muss eine durchgehende Leitung ohne Klemmstellen verlegt werden.

Bitte hole dir fachkundige Hilfe, Laienbasteleien an elektrischen Anlagen sind gefährlich!

Andi

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. März 2013, 16:56

Hallo!
FI oder jetzt RCD ist schon da... Sicherungsautomaten so bald ich weiß, wieviele ich tatsächlich brauche... und das mit der durchgehenden Leitung ist auch schon so vorgesehen... aber trotzdem vielen Dank... sobald ich soweit bin, werde ich aber auch noch einen befreundeten Elektriker um dessen Meinung bitten, bevor ich das Ganze in Betrieb setze...

Ach so... die o.g. Leitung hatte ich mir für die eigentliche Verkabelung bereits zugelegt...

Gruß aus dem schon wieder verschneiten Flensburg.... grrrr....

P.S: Hat schon jemand den IVT-Trennschalter, der Landstrom und Wechselrichter trennen kann, eingebaut. Gibt's davon evtl auch Bilder der Echtverkabelung...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feldkoch« (10. März 2013, 17:08)


Wohnort: Ettlingen

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Frontera, Unimog, Mercedes 814D-KA

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. März 2013, 17:25

mein Elektriker hat mir mit 2 Relais eine autom. Umschaltung gebaut. Bei Bedarf kann ich Dir Bilder zukommen lassen. Meld Dich per PN