Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

marlooon

unregistriert

1

Montag, 11. März 2013, 20:14

Grotamar 71 in spanien

hey, bin gerade für nen kumpel in spanien auf der suche nach grotamar.
hab hier schon alles abgeklappert aber es scheint es nicht zu geben, auch
nicht im hafen:(
hat jemand schonmal etwas derartiges in spanien erworben? oder vielleicht in
portugal?

schöne grüße aus südspanien
marlon

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. März 2013, 20:21

Moin,

notfalls hier bestellen und Kaufen...!?

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. März 2013, 20:26

Eine Frage an die Vorposter!

Braucht man dieses Zeug? Und wenn ja, warum?
Unsere heutigen Öle sind doch heutzutage sehr gut, im Gegensatz wie vor 30- 40 Jahren.

Gruss
rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

4

Montag, 11. März 2013, 20:34

Eine Frage an die Vorposter!

Braucht man dieses Zeug? Und wenn ja, warum?
Unsere heutigen Öle sind doch heutzutage sehr gut, im Gegensatz wie vor 30- 40 Jahren.

Gruss
rumtreiber #winke3

Ich denke mal nicht, die billigen Öle von heute sind nicht schlecht.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

5

Montag, 11. März 2013, 20:37

Hallo.
Stichwort: Dieselpest.

Gruß Werner.

Wohnort: Stuttgart

Fahrzeug: Was ?

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 11. März 2013, 20:39

Hallo,

mal direkt hier nachfragen


Schülke & Mayr GmbH
22840 Norderstedt
DEUTSCHLAND
Tel.
+49 40 521
00-0
Fax
+49 40 521
00-244
www.schuelke.com
sai@schuelke.com

Prost

Lego
Signatur von »Lego« ICH HAB KEINE AHNUNG, DAVON ABER JEDE MENGE

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 11. März 2013, 20:39

das geht hier ja nicht um die motor öle sondern um fileicht schlechten diesel den man im ausland ja leider immer wider getankt bekommt.
das zeuch ist nen disel zusatz und kein motoröl zusatz.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

8

Montag, 11. März 2013, 20:48

Das ist kein Ölzusatz, sondern hilft bei Algen im Tank, die durch Wasser im Tank entstehen-Mikrobio Viecher.
Yachticon bietet eine Alternative, hab den Namen nicht parat.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schneckchen« (11. März 2013, 20:57)


Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. März 2013, 20:50

Danke Eicke!

Man lernt ja nie aus.
Und ist es in Spanien unbedingt nötig?

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

marlooon

unregistriert

10

Montag, 11. März 2013, 20:52

ja genau es geht um die dieselpest, da sind die spanier wohl immun dagegen;)
das mit aus deutschland bestellen hab ich mir auch schon überlegt, nur der versand
dauert bis zu 15 tage %-/

vielen dank euch

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. März 2013, 20:53

Meistens fängt man erst hektisch danach an zu suchen, wenn man den Gubbel schon in Tank und Leitungen hat. Kann aber durchaus auch bei deutschem Diesel passieren ;)
Deshalb vorm WInter und bei längeren Standzeiten immer schön volltanken... Je weniger Sauerstoff an den Diesel kommt, desto besser.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

12

Montag, 11. März 2013, 20:56

Auch wenn im Spanien der Diesel schlechter ist, glaube ich nicht an den Sinn von den Zusatz.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

marlooon

unregistriert

13

Montag, 11. März 2013, 20:56

das liegt wohl am afrikanischen sprit, oder an großen rostigen tanks mit viel kondenswasser drin;)
das giebt dann die ideale grundlage für die algenbildung

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 11. März 2013, 20:57

Moin.

... notfalls hier bestellen ...
... das mit aus deutschland bestellen hab ich mir auch schon überlegt, nur der versand dauert bis zu 15 tage ...
Darum der Link zum spanischen eBay.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 11. März 2013, 20:58

Auch wenn im Spanien der Diesel schlechter ist, glaube ich nicht an den Sinn von den Zusatz.

Da reicht einfaches Informieren ;-)
Grotamar hilft wirklich vorbeugend gegen Dieselbakterien. Soll sogar bedingt helfen, wenn man die Dinger schon im Tank hat.... sind allerdings schon die Leitungen dicht, hilft nur ne gründliche Reinigung.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

marlooon

unregistriert

16

Montag, 11. März 2013, 21:05

soweit is es noch nicht bei ihm fortgeschitten, nach 200-300 km is halt filterwechsel angesagt:)

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 11. März 2013, 21:38

Hallo Gemeinde!

Sind denn viele Reisende davon betroffen? Muß ich mir ernsthaft Sorgen machen, wenn ich so 1000 bis 1500 km im Sommer da rumfahre? Hilft häufiges Tanken so nach 200 km? Sollte ich vorbeugend das Zeug verwenden?

Ich weiß, 4 Fragen auf einmal, wie ist die Erfahrung und Meinung anderer Busfreaks?

So, daß war die 5.Frage

Grüsse vom

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

Wohnort: Orrefors

Beruf: Campingwirt

Fahrzeug: Volvo B58 med Säffle Alukaross Bj 69

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 11. März 2013, 21:41

Nein, da brauchst du dir keine Sorgen machen... Wenn er Diesel fliest und nicht lange steht wirst du da keine Probleme haben.
Hier oben in Scandinavien haben wir auch das Problem mit den Dieselbakterien wegen dem hohen Rapsölanteil im Diesel (Biodiesel)
Aber auch nur, wenn die Fahrzeuge lange stehen und viel Luft im Tank ist (also sich Kondenz bilden kann) und somit das Wachstum dieser kleinen Teufel fördert.

Gruß
Chris
Signatur von »SchwedenChris« Don`t eat the yellow snow!
Why not? It could be beer.

19

Montag, 11. März 2013, 21:44

Hallo.
In der Regel tritt die Dieselpest erst bei längerem Stillstand eines Fahrzeugs auf. Bei einer normalen Nutzung sehe ich kein Problem.

Gruß Werner.

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 11. März 2013, 21:45

Danke an SchwedenChris!

Solange wollte ich nicht stehen, sonder je nach Lust und Laune alle 2 - 3 weiterziehen. Und eine Woche stehen dürfte auch nicht schlimm sein.

Grüsse in das schöne Südschweden vom

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......