Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. März 2013, 13:17

Fernbedienungsverlängerung mit USB an 12V

Ich würde mir gerne diese Fernbedienungsverlängerung in meinen Bus bauen da ich endlich von hinten halbwegs komfortabel mein Radio bedienen können möchte.

Mein Favorit ist dieses Teil.

Einziger Haken: es benötigt 5V Versorgungsspannung. Wie kann ich das am einfachste an mein 12V Bordnetz anschliessen? Direkt an 12V anklemmen wäre wohl etwas zu riskant, oder?

Meine Befürchtung wenn ich mir so ein Zigarettenanzünderstecker mit USB Adapter dazwischenklemme ist, dass der viel mehr Leistung zieht als eigentlich notwendig (die Teile werden doch immer so heiß).

Was ist mit einem Widerstand in Reihe davor? Laut datenblatt zieht die Fernbedienungsverlängerung nur 100mA so dass an dem Widerstand nur rund 0,1W in Wärme umgewandelt werden würde. Ist das so richtig?

Ist jemand elektrotechnisch bewandert und kann mir da weiterhelfen?

Danke euch schon mal im Voraus und Gruß

Daniel

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. März 2013, 16:38

also bei 0,1A verbrauch siet das volgendermassen aus.

12V-5V = 7V die am widerstand abfallen sollen
U=R+I also R = U/I also 7V / 0,1A = 70 Ohm

P= U*I also 7V*0,1A = 0,7W

also brauchste nen widerstand der 70 Ohm und 1W hat.
0,7Watt fallen da bei 0,1A leistung ab an wärme.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. März 2013, 18:03

Lieber nich....

Ich möchte nur zu bedenken geben, dass die Batteriespannung zwischen 12V und 14,4V immer am schwanken iss.
Entweder mit einem Festspannungsregler selber was zusammenlöten, oder eben einen USB-Anschluss nutzen.

LG aus Bremen
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. März 2013, 18:11

festspannungsregler selber bauen:

http://www.elektronik-kompendium.de/site…lt/02043011.gif

teile:

1x 7805, der macht dan may 1A der 78M05 macht max 0,5A. würde aber immer nen kleinen kühlkörper an das teil bauen, das erhöt die lebensdauer enorm.

1x condesator 0,33yF

1x condesator 0,1 yF
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 21. März 2013, 18:16

Update 18:18:
Och nö, da schreib ich so gemütlich meine Antowort, schick sie ab ... da muss ich feststellen, dass sie dank eurer schnellen Antworten schon wieder hoffnunglos veraltet ist :-O

-------------


Hallo Eike,

soweit einleuchtend. Danke für die Auffrischung!

Jetzt habe ich also nur noch das Problme, dass die Spannnung abhängig vom wirklich verbrauchten Srom schwankt und ich mit 1W mehr an meiner Batterie nuckel als mir lieb ist.

Kennst du auch diese Festspannungsregler ? Die gibts ja auch fürn Apple und´n ei bei Reichelt usw.
ABER wenn ich das richtig verstehe benötige ich dann noch Kondensatoren. Wofür und vor allem Welche? :T grübel

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 21. März 2013, 18:24

Wenn die 7805 doch immer mit den gleichen Kondensatoren kombiniert werden müssen, warum gibts die das Dreierpaket dann nicht schon als fertige Einheit? Ich meine nur die 3 Bauteile in einem Bauteil Integriert. Ohne großes Gehäuse drum rum

Aber ich denke mit dem super Bild von Eike schaf ich das mir das Ding selber zusammen zu basteln.
Kann man bei einem Kondensator die Pins vertauschen oder ist das egal?

Und wie erkenne ich bei dem Festspannunsgregler welcher Pin welcher ist?

Den Versuch starte ich auf jeden Fall. Das Material wird heute Abend bestellt...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 21. März 2013, 19:48

die kondesatoren sind beschriftet. da ist auf einer der seite eine makirung aufgedrukt mit einem + zeichen drauf. die andere seite ist unbeschriftet. das aber nur bei elcos so die eben richtig angeschlossen werden müssen. giebt aber auch die zweite wariante ohne bezeichnungen bei denen ist das dan egal welcher bin wo dran kommt.

bei dem 7805 ist es einfach die pins zu unterscheiden.

sind eben drei die unten neben einander raus kommen aus einem schwarzen block und oben drüber is ne stahlplatte mit loch. auf dem block dem schwarzen stet auch die bezeichnung drauf das ist vorne. wen du den umdrehst sist du die metalplatte auf dr ganzen fläche da kommt auch der kühlkörper dran geschraubt am besten mit wärmeleitpaste.

von vorne gesehen also so das du die beschriftung lesen kanst ist die reinfolge zum anschlisen so wie auf dem bild zu sehen ist.

12V + = an kondesator und pin1 vom 7805
12V - = an kondesator und pin 2 vom 7805 und weiter zum kondensator 2 an einen pin und dan zum ausgang das dan -
von pin 3 vom 7805 zum kondensator und zum ausgang da liegen dan 5V + an

also einfach vom bild abschauen dan pasirt nix.

das ganze würd eich auf ner kleine gelochten leiterplatte anlöten. die beine vom 7805 nicht kürzen dan bekommter beim löten nicht so fiel wärme ab den das kan der tot sein für das bauteil. also so lang lassen wie sie sind und dan einfach durchs loch steken und auf der rückseite festläten und die verbindungen dan mit nem stück kabel machen kan ruich nen masifes sein also sowas wie 1mm².

das soltest du schon hinbekommen das ist nicht schwehr.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Frankfurt

Fahrzeug: DB 608 /1978 H

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. März 2013, 20:05

Wenn du ein älteres gerät haben solltest und dazu die Vorzüge eines usbportes schätzen könntest so würde ich dir eine Neuanschaffung mit Fernbedienung empfehlen.aktuelle Modelle ab 150 ocken haben oft eine infrarot Bedienung dabei.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2
Signatur von »tomtom« Jürgen ist der Beste

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. März 2013, 20:06

vertig bekommste das auch zum selber einstellen der spannung von 3,3 bis 12V.

http://www.conrad.de/ce/de/product/16783…-Eingangsspannu

kost bei 18.-
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Emmendingen

Fahrzeug: L 613 D hoch

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. März 2013, 23:25

Hallo Tomtom,

ein neues Radio mit IR Fernbedinung habe ich. Das Problem ist vielmehr, dass ich sehr genau mit der Fernbedienung zielen muss damit es funktioniert.
Noch umständlicher wird es, wenn mein Hubbett unten ist. Dann "schaut" das Radio nach schräg oben aufs Hubbett und die FB funktioniert fast gar nicht mehr. Deswegen nun meine Idee diese Verlängerung einzusetzen der Empfänger ist am Hubbett und zeigt nach hinten, die Sender sind unterm Hubbett, direkt über dem Radio.

Kann man das kapieren so wie ichs geschrieben habe?

@Eike: Danke für den Link, aber 18€ sind mir dafür eigentlich ´n bissl viel. Ich brauch ja auch kein einstllbares Teil.

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. März 2013, 23:45

Hallo
Ich habe in meinem Bus ein Sonyradio mit Wechsler und Kabelbedienung (Joystick). Die Bedienung ist über ein 3,5mm Klinkenstecker angeschlossen. Nach einbau einer ca. 5m langen Kopfhöhrerverlängerung für 3,5mm Klinke reicht die Bedienung bis zur Hecksitzgruppe(Heckbett), Alkoven und auch Vorzelt und man kann das Radio komfortabel bedienen auch ohne Sichtkontakt und ohne Stromverbrauch. Dazu kommt das ich die Fernbedienung nie suchen muß da man das Kabel nur verfolgen muß ;-)


Denkbar wäre auch noch ein fest verlegtes Kabel mit mehreren Klinkenbuchsen im Bus damit der Durchgang immer frei bleibt aber ich bin mit meinem System seit 10 Jahren gut gefahren.

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 22. März 2013, 11:16

Ach schön, dass ich das thema hier seh. Ich hab mich auch grad damit beschäftigt. Ich möcht mir bei ebay das teil holen: IR Extender dazu dann einen zigarettenanzünder USB adapter. Eventuell bau ich auch das gehäuse vom USB adapter weg und löte 2 drähte an, damit ichs an 12V anschliessen kann. Die ganze sache ist dann für unter 10€. Dass das teil aus china geliefert wird, ist mir egal. Dann wart ich halt 3 wochen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pseudopolis« (22. März 2013, 11:21)