Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 30. März 2013, 19:47

Neue Batterien gehen beim Laden bis 16,08 Volt hoch.

Hallo Freunde, ich habe mir gestern zwei nigelnagelneue Batterien für meinen Hardy gekauft. Soweit ist das nix Besonderes. Was mich aber stutzig macht ist folgendes: Wenn ich die ans Ladegerat hänge, zeigt mein Messgerät bis 16,08 Volt an. Ist das nicht zu hoch? Wenn ich das,Ladegerät wegnehme, dann haben die nach 24Std immer noch eine Spannung von 13,1 Volt. Das freut mich.
Meine bisherigen Batterien haben beim Laden nicht mehr als 14,... Volt angezeigt. Passt mit den neuen Batterien alles?
Es sind normale 100 Ah Batterien mit Batteriesäure, also nix mit Gel oder so.
Gruss Hilmar, der schon fast in Andechs ist. Fast!

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 30. März 2013, 20:09

ladespannung

zitat wikipedia:http://de.wikipedia.org/wiki/Starterbatt…EGasen.E2.80.9C
"...Liegt die Ladespannung über 2,4 Volt pro Zelle (bei 12-Volt-Batterien sind das insgesamt max. 14,4 Volt), beginnt die Gitterkorrosion, die sich durch „Gasen“ bemerkbar macht. Das ist auch der Grund dafür, dass die Batterie nicht bis zur Vollladung mit hohen Strömen geladen werden kann. Ein Schnellladegerät kann einen entladenen Bleiakkumulator sehr schnell aufladen, allerdings nur bis zu ca. 70 %, dann sollte mit geringen Ladeströmen weitergeladen werden, um Gitterkorrosion zu vermeiden. Ladegeräte und auch die KFZ-Lichtmaschinenregler besitzen daher eine Spannungsbegrenzung, die bei kurzzeitigem Laden 14,4 Volt und beim Dauerladen (Notstromaggregate) 13,8 Volt nicht überschreiten soll..."
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

Wohnort: Giessen

Fahrzeug: MB814 ; Transit

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 31. März 2013, 00:27

Ladegerät

Hollo Hilmar

Was für ein Ladegrät hast du ?
Scheint kaputt zu sein oder es ist ein billiges "Baumarkt" Gerät (W Kennlinie)


Gruß Karl

PS Anne+Ich kommen nicht nach Andechs

4

Sonntag, 31. März 2013, 01:15

Hallo Flo, super , wie du das erklärt hast und auch der Link zu Wikipedia ist klasse.
Vielen Dank!!! Was soll ich machen ? Anderes Ladegerät ? Hoffe, dass die Batterien nach einem Tag laden keinen Schaden erlitten haben.
Hallo Karl, habe ein neueres Gerät, denke es ist ein Berger o.ä. Muss morgen mal nachgucken.
Gruß Hilmar

5

Sonntag, 31. März 2013, 11:44

Hallo Karl, es ist ein Berlan BBLG 30, umstellbar von 12 auf 24 Volt.
Klar, dass ich mit 12 Volt und mit Stufe 1 geladen habe. Es gibt zwei Ladestufen, 1 und 2.
Gruß Hilmar

Wohnort: Europa

Beruf: Aussteiger

Fahrzeug: Hymer S 665Cl, Suzuki DR 650 Supermoto

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 31. März 2013, 11:47

Hilmar, lass Dir Zeit mit Andechs, da schneits gerade fürchterlich

http://webcam.5sl.org/

Bezügl. der Batterien hab ich bei meiner Solaranlage die gleiche Beobachtung gemacht. In Spanien mit der einzelnen 100AH Banner-Aufbaubatterie (Säure, wartungsfrei) ist mir nix aufgefallen.
Jetzt hab ich grad eine 2. Batterie dazugeschaltet, also 200AH, da ist mir aufgefallen, dass der Solarladeregler zeitweise auch mit fast 15 Volt läd.

Mhh? bin gespannt ob es noch Meinungen dazu gibt...
Signatur von »free & easy« Gruß Peter

7

Sonntag, 31. März 2013, 17:53

Hallo.
Ist ein Fehler am Meßgerät auszuschließen? Vergleichsmeßung mit 2. Meßgerät?
Gasen die Batterien sehr stark?
Werden die Batterien sehr warm?
Sollte gasen und Wärmeentwicklung zutreffen würde ich dieses Ladegerät meiden.
Gruß Werner.

8

Sonntag, 31. März 2013, 22:28

Hallo Peter, alter Norditaliener, schön von dir zu hören.
Ich hab,s glaube ich gefunden. Es liegt am Ladegerät. Habe meine neuen Batterien eingebaut und die alten, die ja noch einigermaßen gut sind rangehängt und siehe da, auch diese werden so hoch geladen. Also, ich nehme das Gerät nur noch für kurzzeitiges Laden mit Schaltuhr, damit da nix kocht. Sonst nehme ich eines von meinen anderen Geräten.
Danke euch allen für die Tipps und Anteilnahme.
Zu Andechs: Morgen muss ich den Bus noch fertig machen, am Dienstag hau ich hier ab. Bernd treffe ich abends in Andechs. Bleiben tu ich vorsichtshalber :-O eine Woche. Wann tauchst du dort auf Peter? Schreib mir bitte eine pm, weil das hier nicht ins Thema passt.
Gruß Hilmar