Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Cheesy126« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Hymer 540D, Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 14. April 2013, 17:03

Bin mit meinem Latein am Ende.......

Die ganzen original Holzfurnierten Einbauten in meinem Hymer waren mit weißer Decifixfolie beklebt. Die folie war überall angeschrammt, teiweise grau und an den Rändern schon ausgefranst. Deßhalb habe ich sie abgezogen. Anscheinend war sie aber schon eine ganze Weile aufgebracht wodurch sich leider nur die Folie aber nicht die Kleberschicht entfernen ließ.
Jezt habe ich schon alles ausprobiert was mir so eingefallen um den Kleber runterzurubbeln, Verdünnung, Aceton, Kleberentferner aus dem Baumarkt, alles was man als Haushaltsreiniger zuhause hat, Öl, usw. Ich habe den Eindruck daß die ganze Kleberschicht zu lachen anfängt wenn ich wieder mit einem neuen Reiniger anrücke, es ist zum Reißausschwanzen 8-(

Hat jemand noch irgendwelche Tricks auf Lager?

Gruß Michael
Signatur von »Cheesy126« Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. April 2013, 17:07

wd 40...? damit schon versucht ?

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2013, 17:13

Unbedingt mit einem Föhn beim abziehen anwärmen aber das ist schon zu spät. WD 40 würde ich auch probieren.
Gruß Klaus

HarunAlRaschid

unregistriert

4

Sonntag, 14. April 2013, 17:26

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 11:50)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 14. April 2013, 18:14

wasch / reinigungs benzihn.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 14. April 2013, 18:18

in der arbeit nehmen wir, um aufkleber oder etiketten zu entfernen, einen heissluftfön, oder etikettenlöser. Ansonsten ist alles ölige gut, lösungsmittel weniger. Versuchs mal mit diesel (kein witz!).

carpelux

unregistriert

7

Sonntag, 14. April 2013, 18:23

Kein Witz: weicher Radiergummi!

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 14. April 2013, 18:26

Hi,

Fön und einen Spachtel, mit dem die Kleberreste mechanisch entfernt werden können.

Gruß geloni

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 14. April 2013, 18:29

der hersteller meint dazu:

Eventuelle Kleberückstände können mit Lösungsmittel auf Alkoholbasis beseitigt werden.

http://www.d-c-fix.com/seiten/tipps/anwendungshilfe/

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 14. April 2013, 19:04

blos kein w 40 ! VERSUCH SPIRITUS

Wohnort: Lilienthal bei Bremen

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. April 2013, 19:14

Hallo,
ich habe Aufkleberreste und die Kleberückstände mit normalem Speiseöl abbekommen. Allerdings auf Kunstoffkoffern vom Motorrad. War dennoch eine üble Arbeit.

rumtreiber #winke3
Signatur von »rumtreiber« Bisherige Womos: Hanomag F20, VW T3, Opel Bedford Hymer, Ford Transit Diesel Hymercamp, Hymer 620 auf MB 207 Basis, MB 206 D Eigenbau mit SoliferWohnwagen, Mercedes 609 D Ex-Krankenwagen Grenzland L 900 auf Mercedes 711 D Zur Zeit mit einem Tabbert Wohnwagen Comtesse 545 unterwegs und auf der Suche nach einem neuen passenden Gefährt.

und noch etwas........
es ist später als Mann / Frau denkt.......drum tut es, macht es einfach.......

  • »Cheesy126« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: München

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Hymer 540D, Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 14. April 2013, 20:31

Ich habe gerade per mail eine Antwort von einem sehr freundlichen Möbelrestaurator bekommen. Habe mir jetzt das Mittelchen bestellt, bei Erfolg werde ich es hier natürlich posten für Leute mit demselbem Problem.

Gruß Michael
Signatur von »Cheesy126« Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten!

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. April 2013, 20:46

kuugel mal mit 'folienreste entfernen'...findest weitere 50 mittelchen :-O

pattexentferner wäre mein tip, aber der ist auch nur frommer wunsch.

sichere auskunft bekommst du beim hersteller direkt... hier seine hotline..klick


viel erfolg beim näxten (hoffentlich letzten) versuch.

lg vom ärpii
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 14. April 2013, 22:10

blos kein w 40 ! VERSUCH SPIRITUS
warum ????

hab damit bei neufahrzeugen ohne probleme rückstände des folienklebers beseitigt....auch bei meinem womo konnte ich damit rückstände von aufgeklebten fotos auf den schränken beseitigen.

15

Sonntag, 14. April 2013, 22:17

Ich nutze dafür Diesel, habe den ganzen Tank da mit
voll. :-O
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 14. April 2013, 22:20

klar....stehste noch am stover strand ?....in 4 wochen sind wir dann auch da....freitach war ich übrigens in kamp lint sein fort.....

17

Sonntag, 14. April 2013, 22:28

klar....stehste noch am stover strand ?....in 4 wochen sind wir dann auch da....freitach war ich übrigens in kamp lint sein fort.....

Bin seit Gestern wieder zurück, wurde mir zu voll am Stover Strand.
(ok die 7 Tage Resturlaub von 2012 sind um) ;-)
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 14. April 2013, 22:29

ok....dann mach service am auto....und los und ab...den weg kennste ja nu...:-)

19

Sonntag, 14. April 2013, 22:33

ok....dann mach service am auto....und los und ab...den weg kennste ja nu...:-)

Muss jetzt erst mal 2 Kühlerschläuche wechseln, sind aber schon da, habe diese im Urlaub gleich bestellt.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 14. April 2013, 22:38

jo...kühlerschläuche...da fällt mir die inge mit ihren 8 ltr. wasserverlust ein....:-)