Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »on_the_road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Beruf: Fotograf

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. April 2013, 11:46

Felgen Pulverbeschichten

Moin Forum,

ich habe mal wieder 'ne Frage... ich überlege mir, meine Felgen pulverbeschichten zu lassen, und zwar in: weiß. Ja, ich weiß, man könnte sagen, das braucht kein Mensch, und da ist auch was dran - andererseits sind sie dann vor Rost geschützt, und außerdem, um ehrlich zu sein - mit dem ganzen blau-weiß an meinem Bus, denke ich, das würde einfach saugut aussehen (bitte haut mich nicht 8-( ). Natürlich kann man sein Geld sinnvoller ausgeben, aber ich bin schon lange schwanger mit dem Gedanken (siehe Avatar, so sieht er aus - und stell euch den auf weißen Füßen vor)
Erstens, habt ihr eine Meinung dazu?
Zweitens, weiß jemand, ob das die H-Nummer beeinflusst? Ich denke eigentlich nicht, da es ja sehr THW ist, und der Bus dadurch auch noch gepflegter aussieht, aber ich frage lieber mal in die Runde...

Wohnort: Sandesneben

Beruf: Handel

Fahrzeug: DB LP 911 - DB 508 DG

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. April 2013, 12:15

Fährst du mit dem Bus auch? wenn ja, wie lange glaubst Du, sehen die Räder weiß aus?
Wenn eine Beschichtung, dann doch eher in Schwarz. Und glaub nicht, dass die Beschichtung unempfindlich ist. Kenne das vom Moped, sieht schnell Sch.... aus.
Ergo, ich würd´s sein lassen.
Signatur von »max« online-antik.com

3

Donnerstag, 25. April 2013, 14:11

Unempfindlicher wäre eloxieren, aber weiß geht nicht.
Vielleicht in blau eloxieren lassen und dann einen Weißwandreifen nehmen.
Kostengünstigere Lösung: lackieren.

Aber wie der Max schon schrieb, das sieht nach dem Fahren / längeren Stehen nicht mehr weiß aus.



Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

  • »on_the_road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Beruf: Fotograf

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. April 2013, 14:19

...sieht doch ganz gut aus ;) - danke für die Bilder, ich hatte sowas gesucht, aber nicht gefunden.
Klar, wenn ich fahre, und die dreckig sind, glänzt das bestimmt nicht so.

Wohnort: Bad Zwischenahn

Fahrzeug: VW T4 California Exclusive + VW T4 Caravelle

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. April 2013, 18:23

Pulvern ist toll!

Ich bin jahrelang gepulverte Alufelgen gefahren. Die lassen sich wesentlich leichter reinigen (Bremsstaub) als lackierte Felgen.
Wenn du die auch im Winter fahren willst, dann müssen die noch speziell grundiert werden, damit die salzbeständiger sind. Kostet nur etwas mehr.

Wenn dir weiß gefällt, dann mach das! Sie bestimmt toll aus #thumbsup2
Signatur von »Möms-chen« Gruß aus Bad Zwischenahn - Marc
VW T4 California Exclusive 111kW @ 2,5TDI
VW T4 Caravelle Comfortline 85kW @ 2,5i
VW T4 Caravelle GL 75kW @ 2,5TDI
MB T1 207D

HarunAlRaschid

unregistriert

6

Donnerstag, 25. April 2013, 21:32

hier steht nix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (20. Januar 2015, 11:46)


Benz-T2

unregistriert

7

Donnerstag, 25. April 2013, 22:35

Pulverbeschichten überlege ich auch für meine Felgen. Muss schon sagen in weiß sieht das echt hammer aus....aber leider geht bei meinem Wagen die Kombination rot-weiß überhaupt nicht, werde sie schwarz machen, wie auch im Original

8

Freitag, 26. April 2013, 06:37

Felge à la Pommes Schranke wäre doch nett 8-) :-O
@ on the road, hab ich auf Wunsch lackiert, wirkt aber trotz meiner Bedenken toll am weißen Bus.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 26. April 2013, 07:41

Ich habe im Sommer schwarz gepulverte Felgen auf dem Geländewagen und im Winter silber gepulverte (gab's grad gebrauchte). Beide Problemlos. Stehen nun nach ca. fünf Jahren immer noch besser da, als die original lackierten. Logisch, daß man den ganzen schwarzen Abriebschmodder auf weißen Felgen mehr sieht. Muß man halt öfter putzen. Wenn ich mir deinen Bus so ansehe,würde ich die Felgen auch weiß haben wollen.
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

10

Freitag, 26. April 2013, 08:00

Ich habe meine Felgen vom Trabant in Silber gepulvert, das ist jetzt ca. 2 Jahre her.
Die Felgen vom 609 lasse ich mir auch Silber machen, zur Zeit sind diese noch im Schwarz bzw. Rost/Silber.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

  • »on_the_road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Beruf: Fotograf

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 26. April 2013, 09:02

...alles klar, das Votum ist ja ziemlich eindeutig, also wird das gemacht ;)
also werde ich's probieren, vielleicht, weil ich keine anderen Sorgen habe ;)
Das Ergebnis wird dann natürlich gezeigt, sobald es da ist, leider dauert das etwas.
Danke für eure Tips!

Wohnort: Düren

Beruf: Spochtwagen fahren

Fahrzeug: 200D/8-2.4, 230CE-2.4, 208D, 208D Marco Polo, 508D

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 26. April 2013, 19:53

ich kann das jetzt nicht so genau erklären, wie sich das verhält . . . hab da aber was im hinterkopf von wegen pulverbeschichten und der konus der radschrauben . . . belagstärke zu dick, zerbröselt unter der schraube . . . schraube locker . . . weiss das jemand zufällig genauer?

eckhard
Signatur von »aifredeneumann« Der Unterschied zwischen Fachmann und Laie:
Wenn was schief geht, weiss der Fachmann sofort, warum ER es nicht schuld ist, der Laie denkt, er sei es wohl schuld . . . *lächel

13

Freitag, 26. April 2013, 20:27

ich kann das jetzt nicht so genau erklären, wie sich das verhält . . . hab da aber was im hinterkopf von wegen pulverbeschichten und der konus der radschrauben . . . belagstärke zu dick, zerbröselt unter der schraube . . . schraube locker . . . weiss das jemand zufällig genauer?

eckhard

Richtig, bei dem Sitz von den Schrauben sollte das Pulver entfernt werden, oder man zieht die Schrauben bzw. Muttern nach gewisser Zeit noch mal nach.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Augustdorf

Beruf: Servicetrainer

Fahrzeug: Daimler-Benz L407 D-KA

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 26. April 2013, 22:51

Habe die Geschichte auch gerade durchgemacht.

Pulverbeschichten war hier auch meine Idee, jedoch empfahl mir mein Sandstrahlguru, das aus folgendem Grund nicht zu tun:

Das Pulver haftet schlecht in der inneren Falz der Felge. Wasser zieht ein und die Beschichtung platzt von dort beginnend ab. Die Erfahrung hatte er halt schon gemacht. Nach 2 Jahren musste er wieder von vorne anfangen.

Aber generell gibt es da immer wenn und aber.

Ich will Dich ja eigentlich auch nicht verunsichern, möchte dennoch die Erfahrung anderer mitteilen.

Mach mal so wie geplant.... sieht bestimmt gut aus. Falls es in 2 Jahren nicht mehr so ist, bitte posten, dann schreiben wir uns das in unsere WIKI - ein für alle mal. ;-)

15

Samstag, 27. April 2013, 09:29

Habe die Geschichte auch gerade durchgemacht.

Pulverbeschichten war hier auch meine Idee, jedoch empfahl mir mein Sandstrahlguru, das aus folgendem Grund nicht zu tun:

Das Pulver haftet schlecht in der inneren Falz der Felge. Wasser zieht ein und die Beschichtung platzt von dort beginnend ab. Die Erfahrung hatte er halt schon gemacht. Nach 2 Jahren musste er wieder von vorne anfangen.

Aber generell gibt es da immer wenn und aber.

Ich will Dich ja eigentlich auch nicht verunsichern, möchte dennoch die Erfahrung anderer mitteilen.

Mach mal so wie geplant.... sieht bestimmt gut aus. Falls es in 2 Jahren nicht mehr so ist, bitte posten, dann schreiben wir uns das in unsere WIKI - ein für alle mal. ;-)


Da hat dein
Strahlemann recht mit.





An den Stellen wo Metall auf Metall liegt ( Verbunden ist)
kann es anfangen zu Rosten.


Das liegt daran das das Pulver zu Dick ist und nicht in den
Ritzen kommt, und natürlich auch an die Statische - Aufladung. Meine Felgen vom
Trabant habe ich danach noch mit Klarlack lackiert und die Innenseiten mit
einer Holraumversieglung behandelt.


Dies ist jetzt schon ca. 4 Jahre her, vom Rost ist da noch
nichts zu sehen.


Und der Wagen steht immer auf der Strasse, oder fährt da so
rum.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 27. April 2013, 13:57

hmmm, und wenn man vorher grundiert? Alufelgen soll man ja auch vor dem Pulvern grundieren, damit es ordentlich hält. So könnte man doch Rostschutz grundieren.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

  • »on_the_road« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: berlin

Beruf: Fotograf

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 27. April 2013, 18:23

Danke für Eure Infos/Bedenken. Das sind ja schon Sachen, die man in Betracht ziehen sollte...hm. Ich werde mal mit denen reden, und gucken, was die dazu sagen - leider habe ich Schwierigkeiten, einen Betrieb zu finden, der mir die felgen demontiert, Pulverbeschichtet, und wieder montiert - habe aber gerade mal bei der Busbasis angefragt, wo er sowieso bald hin soll.