Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bullifan

unregistriert

1

Donnerstag, 23. Mai 2013, 22:23

Womo - Ausbau - Elektrikeinbau - was genau?

Suche Tipps für meinen Womo Ausbau in einem Mercedes 711D.

Wer kann mir sagen, ob es einen fertigen Elektrik Bausatz gibt für die Stromversorgung 12V/230V. Bis jetzt sind nur 2 x 12 Voltbatterien verbaut. Ich brauche nun die komplette Stromversorgung mit Aussensteckdose, innen Steckdosen und Schalter, Lampen. Woher bekomme ich die Teile am besten? Gibt es einen Anbieter, der einen Bausatz anbietet?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Mai 2013, 22:55

also bausätze giebt es dafür nicht weil jeder sein womo anders ausbaut und jedes fahrzeuch anders gebaut ist.

sowas mus man alles selber machen eben kabel verlegen lampen anbringen usw.

schalter lampen giebt es fiele quellen je nach dem was man den genau verbauen möchte.
schalter wie zuhause im haus oder kleine kipschalter oder alles in echthols oder messing oder aus was auch imma.

muste mal das web durchforsten da giebs eben einiges.

dan soltest du dir mal einen plan machen was du an 12V verbrauchern alles einbauen möchtest.
von lampen, led oder hallogehn oder neon oder oder oder.
kühlschrank kompresor oder gas/12/230
hifi anlage, laptop, tv usw

anhand der liste und den verbauch der geräte kan man dan die kabelquerschnitte aus suchen die du dan brauchst.
dementsprechend dan eben auch die sicherungen und den sicherungs kasten.

daran kanste schon sehen das man nicht eben nen vertigen kabelbaum irgent wo kaufen kan für einen selbstausbau.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Donnerstag, 23. Mai 2013, 23:07

kannst ja mal nach "elektrozentralen" googlen.
da hast du dann schon mal einen sicherungsblock, trennrelais...
insofern du sowas haben willst?!?
z.b. von der firma schaudt.
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

Wohnort: Nieder-Olm

Beruf: Medizintechnik Branche

Fahrzeug: Peugeot J5 290L TD, MB 510 kurz/hoch

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. Mai 2013, 08:41

genau, schau mal nach Elektroblock oder EBL z.B. von Schaudt. Im Grunde sind da die wichtigsten Stromkreisläufe schon abgesichert eingebaut, du musst nur noch die Kabel von der Energiequelle und zum Empfänger verlegen sowie weiteres Zubehör (z.B. Solarzellen) anschließen.
Signatur von »rebell74«
Mein Bus-Ausbau-Blog http://metallzelt.blogspot.de/

5

Freitag, 24. Mai 2013, 10:26

Was genau Du brauchst, kann Dir keiner sagen, weil niemand Deinen Plan und Geldbeutel kennt.
Du bist alleine dafür zuständig, verfügst über das Wissen und die Penunze dazu.

Der erste Schritt für einen Ausbau-Neuling ohne beratende "rechte Hand" führt in den gut sortierten Buchhandel. Dort gibt es Literatur zum Womo-Ausbau, die sehr hilfreich ist. Mancher Gerätehinweis ist allerdings nicht auf der Höhe der Zeit - und damit beginnt das Gookeln bzw. die berechtigten Fragen.

Viel Spass am individuellen Kabelbaum und seinen Ablegern . . . Tauchpumpe oder Shurflo oder . . .

Christoph

6

Freitag, 24. Mai 2013, 11:31

Hallo Bullifan.
230 Volt und 12 Volt würde ich in getrennten Kabelkanälen ausbauen. Änderungen sind dann auch im Nachhinein noch durchführbar.
Im letzten 508 habe ich 4 12 Voltstromkreise mit Sicherungsautomaten gehabt: 1. Druckpumpe 2. Licht 3. 12 Volt Steckdosen
4. Kompressorkühlschrank. Viel Spaß beim Ausbau.
Gruß Werner.

7

Freitag, 24. Mai 2013, 12:34

Camper elektrik



© Pieter Bottema ( und das Bin ich) was ich frei gebe


Groeten Pieter

Wohnort: Nieder-Olm

Beruf: Medizintechnik Branche

Fahrzeug: Peugeot J5 290L TD, MB 510 kurz/hoch

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. Mai 2013, 14:36

Hallo Bullifan.
230 Volt und 12 Volt würde ich in getrennten Kabelkanälen ausbauen. Änderungen sind dann auch im Nachhinein noch durchführbar.
...

nicht nur würde, wird beim TüV genau so verlangt - sonst keine Abnahme --> dann keine Versicherung usw!!!
Signatur von »rebell74«
Mein Bus-Ausbau-Blog http://metallzelt.blogspot.de/

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 24. Mai 2013, 20:23

Schon anhand der Fragestellung vermute ich mal, dass du nicht allzuviel Ahnung von Elektrik hast.
Falls ich da richtig liege, such dir jemanden der sich damit auskennt. Der weiss dann was du brauchst und wo man es bekommt.
Kuriose Basteleien gibts zu Hauf, und sie können lebensgefährlich werden. Erst letzte Woche hat bei mir einer seinen Wohnwagen abgefackelt wegen elektro-eigenbauten. Gab Gott sei Dank nur Materialschaden.
Fertige "Kits" wirst du wohl nicht finden, da jeder einen anderen Bedarf hat.
Für einen Elektriker ist ein Womo Ausbau aber normalerweise ein Kinderspiel.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de