Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Juni 2013, 17:58

Schweizer Heizlüfterli ?

Brrrrr, war das kalt ............


Hallole,
wir waren die letzten drei Wochen auf Tour und durchkreuzten dabei die Schweizer und Französischen Alpenregionen.

Zur Übernachtung nutzen wir immer Campingplätze, und so waren wir z.B in Solothurn in der Schweiz und froren uns aufgrund von 5 ° Aussentemperaturen ordentlich einen ab.
Ja ich habe eine Trumatic Heizung, aber diese habe ich noch nie gebraucht und deswegen ist diese derzeit auch nicht funktionstüchtig und eine Reparatur war mir bisher nicht so wichtig.

Nun denn, der einzige Oldi Camper auf dem CP war ein Schweizer mit einem VW LT und da wir mit den netten Schweizern ins Gespräch kamen und unser Leid über die winterlichen Temperaturen klagten sagte der !
Grüezi mitenand ich hab da einen ECOMAT Heizlüfterli und der kann alles und hat "nur" 335 Fränkli gekostet und ist ein Schweizer Produkt.

Leider habe ich mich dann doch nicht mehr mit dem Schweizer Produkt beschäftigt und wollte mich nach der Rückkehr mit dem Zauberheizerli übers Internet auseinandersetzen.

Absatz :-8

Wir waren dann in der etwas wärmeren Region der Cote d`Azur und zwar in Antibes angekommen.
Und weil das ja sooo ein schönes Städtchen ist und man ja dann wirklich durch jede Gasse zum "shopping" marschieren muss 8-(
habe ich in einem second hand Laden einen AMSTA Heizlüfter erspäht, leicht angestaubt und in formschönen Metallgehäuse.

Mein Tinchen ( shopping Queen und Gassenläufer ) musste dann die Kaufanfrage starten und nach kurzem Dialog und kleinem Funktionstest wurden wir uns mit 15 € handelseinig.

Absatz :-8

Am Campingplatz angekommen, habe ich mir dann das Teil mal näher angeschaut,auseinandergenommen, gesäubert und wieder zusammengesetzt.
Von da an, war ich sehr begeistert, denn das Gerät zeigte wenig Gebrauchsspuren und war auch innen nur leicht verstaubt.
Der nachfolgende Funktionstest war erfolgreich.

Absatz :-8

Auf der Heimfahrt haben wir an keinem Übernachtungsort mehr frieren müssen.


Absatz :-8

Nach meiner Recherche müsste dieser Heizlüfter eine Vorgeneration des ECOMAT Heizlüfter sein.
Der Heizlüfter hat ein Metallgehäuse und drei schaltbare Heizstufen bis 1500 Watt.
Es hat einen eingebauten Thermostat und man kann die Temperatur vorwählen ( allerdings erst ab 16 ° möglich )
Es hat einen Neigungsschalter der das Gerät bei entsprechendem Neigungswinkel abschaltet.
Ein Pabstlüfter ist verbaut und man kann das Teil auch als Ventilator benutzen.
Die Drehzahl des Lüfters kann man manuell oder elektronisch im Automatikbetrieb beeinflussen.
Der Lüfter geht bei erreichter vorgewählter Temperatur fast in Stillstand und im Betrieb ist das Heizlüfterli sehr leise.
Beschriftung ist alles in Französisch, Pabstlüfter ist aus W-Germany und hat noch alte PLZ auf dem Typenschild.
Herstellung wohl um 1990.

Absatz :-8

So und jetzt, soll ich mich freuen (?)


Absatz :-8

Was habe ich da gekauft (?)
Kann mir jemand einen Tip geben (?)

LG der Jeff #winke3

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jeff« (5. Juni 2013, 21:30)


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Juni 2013, 21:36

so wie ich das lese ist das ein gans normaler heizlüfter übers strom netz 230V.

die meisten neuen haben alle aus sicherheitz gründen den neiguns sensor drinne damit der nicht weiter heizt und dir die bude abfalkelt.

das mit den leistungs stufen hat jeder hersteller seine eigene metode über nen dreh schalter oder über einzelne stufen.
also nix weltbewegendes neuartiges haste da

eben einen standard heizlüfter aus franzland.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Mittwoch, 5. Juni 2013, 21:50

Standart

Standart :=(

Eicke ich habe nie Standart (!)

Du kannst doch mein neues Zauberheizerliwerk nicht einfach so abwerten :=(

Ich hab mich so gefreut und jetzt das, nee, nee, nee......

LG der Jeff #winke3

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. Juni 2013, 08:38

hmmmm, Amsta = schwedischer Edelstahltopfhersteller http://www.amsta.se/

Vielleicht hast du einen umgebauten Spaghettitopf? :-O Ich finde so eine Heizung suboptimal, weil man ja immer ein 220V-Netz braucht. Zudem muß es gut abgesichert sein, bei der Leistung dieses Öfeli. Setz lieber wieder deine Truma in Gang.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

5

Donnerstag, 6. Juni 2013, 17:43

Schwedentopf

Tja,
gar nicht schlecht die Schwedentöpfe :-O

Um die Truma, werd ich mich kümmern, aber wahrscheinlich erst wenns wieder zu spät ( kalt ) ist !



LG der Jeff #winke3

6

Donnerstag, 6. Juni 2013, 21:25

im übrigen ...

Das Heizlüfterli hat eine Betriebsspannung von 230 V und der Temperatureinstellbereich beginnt bei 10 °C.

Die Geräteabmaße sind 18 cm x 18 cm x 20 cm

Ein echter Zaubercubus 8o)

LG der Jeff #winke3