Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

241

Freitag, 29. November 2013, 20:08

Laut? Mir egal... Lenkverhalten? Schlechter als meine ausgewaschenen knapp 10 Jahre alten grobstolligen Winterreifen glaub ich eher nicht. Bin letztens ne Düdo Feuerwehr gefahren, da wars mit den Tamar vorne ok. Stark abfahren? Ma guggn... Falls ich noch irgendwo welche bekomm...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: zwischenkölnundfrankfurt

Fahrzeug: L407

  • Private Nachricht senden

242

Samstag, 30. November 2013, 09:05

ich fahre im sommer 6.00 tamar und im winter 6.50 tamar, weil es nix anderes mehr gab.
die sommer sind wirklich laut, aber sooo extrem ist es nicht.
die winter sind noch lauter (logisch).
schalldämmung im radlauf aussen bringt was.
ich fahre die sommer-tamar seit 3 jahren, sie nutzen sich wirklich schnell ab, aber ich denke, dass ich sie bei meinem schonendem fahrstil über 8 jahre bringen werde, weil ich damit nur ca. 4000km im jahr fahre. europa und nordafrika sind ja gut geteert, da fällt für mich wenig offroad an.
zum lenkverhalten kann ich sagen, dass es bei meiner geschwindigkeit da nicht drauf an kommt. bis jetzt hab ich noch jede kurve gekriegt.

ps: ich hab alle wuchten lassen.

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

243

Samstag, 7. Dezember 2013, 19:32

ich misch jetzt auch mal mit

sind diese hier http://www.goodwheel.de/hifly-win-transi…6-104r-m-s.html
eine Alternative , oder sind die noch zu Breit für die Zwillinge
oder gehen die nicht auf die Düdofelgen ?

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

244

Samstag, 7. Dezember 2013, 19:54

ich misch jetzt auch mal mit

sind diese hier http://www.goodwheel.de/hifly-win-transi…6-104r-m-s.html
eine Alternative , oder sind die noch zu Breit für die Zwillinge
oder gehen die nicht auf die Düdofelgen ?

Q


Die gehen schon auf die Felgen, sind aber meinen Infos nach für die 4,5 Zoll breiten Serienfelgen zu breit. 5 Zoll Breite sollte es mindestens sein. Vom 65er Querschnitt und der geringen Traglast mal abgesehen.

VG, Frank.

Landylothar

unregistriert

245

Sonntag, 8. Dezember 2013, 02:06

6,50 R16

Obwohl ich meinen Düdo vor einigen Monaten verkaufte, lese ich hier ständig mit und sehe auch das Problem.
Aber ich denke, dass es so nur klein-klein abgeht und der Einzelne sich mit einem Problem herum schlägt, das man eigentlich gemeinschaftlich in solch einem Forum lösen könnte.

Dafür gebe ich euch mal ein Beispiel, das nix mit Reifen zu tun hat:
Vor Jahren benötigte ich zur Restaurierung meiner historischen und denkmalgeschützten Schmiede für 400 qm Bodenfläche möglichst Original-Cotto-Fliesen und nicht diese unschönen Nachbauten. Doch der hier gebotene Preis war für mich nicht bezahlbar.
Es ergab sich, dass ich zusammen mit einem befreundeten Architekten, der gleichzeitig eine grosse, historische Bierablage zu mehreren Eigentumseinheiten umbaute, gemeinsam diese Cotto-Fliesen direkt aus Italien zu 40% des hier aufgerufenen Preises (inkl. Transport) erwerben und liefern lassen konnte - eine riesige Kostenersparnis!

Reifen? - Think big!
So geht`s:
1. Es werden sich 100 Busfreaks finden, wovon jeder 6 Reifen benötigt = 600 Reifen.
Jeder Busfreak bezahlt im voraus für seine 6 Reifen € 500,- = gesamt € 50.000,-

2.0 Es gibt einen Busfreak mit freiem Lagerschuppen und Stellfläche für 25 Europaletten à 24 Reifen (geschätzt).
2.1 Der Busfreak besitzt einen Gewerbeschein (oder besorgt ihn).
2.2 Der Busfreak bekommt (evtl. mit einem weiteren Busfreak zur Gegenzeichnung/Sicherheit) Kontovollmacht über den Einlagebetrag.
2.3 Der Busfreak bestellt z.B. Lassa-Reifen in der Türkei - hier gibt es evtl. einen Speditionskaufmann unter uns zur Regelung der notwendigen Formalitäten.

Gewinn für den handelnden Busfreak:
Der EK-Preis der Lassa-Reifen inkl. Transport pro Stück dürfte geschätzt bei max. € 55,- liegen.
Gesamt-EK-Preis für 600 Reifen = ca. € 33.000,-
Wenn der Einzelversand von 6 Reifen bei ca. € 40,- liegt = 100 Empfänger à € 40,- = gesamt € 4.000,-

Verbleiben für den handelnden Busfreak = € 13.000,-

Die Reifen sollten spätestens im zweiten Jahr alle abgerufen sein.


Obige geschätzte Kosten beruhen auf meiner bisherigen kaufmännischen Erfahrung, können deshalb nur angenähert sein (bin kein Reifenhändler).


Findet sich da keiner? Oder gibt es die 100 Busfreaks garnicht?


Grüsse
vom Christoph



Hallo,
ich habe die Stellfläche, die Zeit und die Möglichkeit, die Reifen hinzustellen.
Die Berechnung der Versandkosten stimmt aber so nicht.
iloxx nimmt 49,90 EURO für 4 Reifen, dann kommt noch die Versicherung von knapp 2,- EURO hinzu.

Man muss noch das Verpackungsmaterial berechnen.
Reifentüten und Pappen bei felgenlosen Reifen. Außerdem Unmengen an Tesa-Film-Ultra-Strong, um die Tüten zu vekleben.

Aber ich würd´s machen.

Grüße aus Berlin

Lothar

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

246

Montag, 16. Dezember 2013, 21:14

ich habe heute von einem TÜV Ingeneur und Sachverständigen die Auskunft bekommen
ich solle die 215/75 R 16 C draufziehen , auf meine Einwand , das die doch zu Breit sind für die Zwillinge hinten
meinte er ich solle zu einem Reifenhändler und die aufziehen lassen und dann würde er eine Einzalabnahme machen lassen

ICH BIN VERWIRRT #augenreib er meinte er hätte ausreichen recherchiert und die passen auf die Felgen
meinen Einwand , dass die zu Breit wären auf der HA , war sekundenlanges schweigen , dann eben probiern was drauf geht !

Fragen über Fragen

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

247

Montag, 16. Dezember 2013, 21:25

die 215/75 R 16 C
hab ich neulich eingetragen auf den Standard-4.50-16-Düdofelgen gesehen, allerdings bei nem 508er Feuerwehraufbau, ziegler oder so, und mit der bekanntermaßen breiteren 608er HA.

Zum Hauptrahmen war der Abstand ok, allerdings zwischen den unbelasteten Zwillingen nur ca. 1 cm Platz
Signatur von »johoo« alles zweifelhafte muss angezweifelt werden

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

248

Montag, 16. Dezember 2013, 21:38

ja eben , der Abstand ist jetzt zw. den Reifen , mit 6,0 er Pellen ca. 4,5 cm

daher würde ich eher deken , dass 195 er passen könnten insofern die auf die Felgen passen

hhhmmmmm da sich aber auch div. Reifenhändler als Inkompetenzcentren erwiesen haben

gibt es wirklich nur die Lösung
learning by doing ??? und Einzelabnahme habe übrigens ne 508 HA im 407 er

bei der 608 er HA würden doch eh 7,5 er passen


ein Teufelgreis
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

249

Montag, 16. Dezember 2013, 21:39

205er?
195er?
gibts ja auch noch.

an irgendeiner anderen stelle wurde auch schon erwähnt, das der enge radkasten wohl das größere problem sei.
... vor allem, wenn das fahrzeug in die federn geht.
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

250

Montag, 16. Dezember 2013, 21:50

der radkansten ist nich das problem. problem für die großen reifen beim 407 oder 508 ist die 508er HA die schmähler achse hat und die 608er HA ca 6cm breiter ist.
das das ganze geheimnis. beim einfedern schleifen die großen reifen bei der 508er ha aber nur beim transporter. wens ne pritze mit kasten drauf ist passen auch die großen reifen bei denen weil die mehr platz nach oben haben.

giebt wohl 508er transporter die haben die großen reifen drauf wie das klabt un dwarum keine ahnung.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

251

Dienstag, 17. Dezember 2013, 06:09

Hallo, ich dachte immer sie schleifen an dem Metall wo der Gummipuffer der Federnbegrenzung . Zumindest mit der schmalen Achse und nicht im Radkasten. Dann wäre egal ob Kasten oder Pritsche.
Gruß Klaus

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

252

Dienstag, 17. Dezember 2013, 10:02

der radkansten ist nich das problem. problem für die großen reifen beim 407 oder 508 ist die 508er HA die schmähler achse hat und die 608er HA ca 6cm breiter ist.
das das ganze geheimnis. beim einfedern schleifen die großen reifen bei der 508er ha aber nur beim transporter. wens ne pritze mit kasten drauf ist passen auch die großen reifen bei denen weil die mehr platz nach oben haben.

giebt wohl 508er transporter die haben die großen reifen drauf wie das klabt un dwarum keine ahnung.


Das hängt alles von der Konstellation Achse / Aufbau ab.

Bei meiner Feuerwehr (Metz LF508DG) ist eine schmale (!!) 608er Achse verbaut. Nach Ausprobieren: 215er passen gar nicht, 185 schleifen belastet bei scharfer Kurvenfahrt innen UND außen!

VG,
Frank.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frankwg« (21. Dezember 2013, 14:30)


Wohnort: wiehl

Fahrzeug: Ormocar 310 D

  • Private Nachricht senden

253

Dienstag, 17. Dezember 2013, 15:27

ich habe heute von einem TÜV Ingeneur und Sachverständigen die Auskunft bekommen
ich solle die 215/75 R 16 C draufziehen , auf meine Einwand , das die doch zu Breit sind für die Zwillinge hinten
meinte er ich solle zu einem Reifenhändler und die aufziehen lassen und dann würde er eine Einzalabnahme machen lassen

ICH BIN VERWIRRT #augenreib er meinte er hätte ausreichen recherchiert und die passen auf die Felgen
meinen Einwand , dass die zu Breit wären auf der HA , war sekundenlanges schweigen , dann eben probiern was drauf geht !

Fragen über Fragen

Q

Vergiss es, passen nicht auf den 4,5 zoll Felgen. Ich habe es ausprobiert, bei Belastung kommen die Zwillingsreifen aneinander und scheuern sich gegenseitig.
ich habe noch 4 Stück liegen zum auszuprobieren.
gruß
Uwe

HarunAlRaschid

unregistriert

254

Samstag, 21. Dezember 2013, 12:45

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (25. Januar 2015, 11:15)


Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

255

Samstag, 21. Dezember 2013, 14:27


daher würde ich eher deken , dass 195 er passen könnten


eher 185er, denn die 6.50er sind nur etwa 180mm breit an der Lauffläche.

Das Problem ist, dass der Umfang damit kleiner ist, also die Übersetzung NOCH kürzer...

(nicht ausprobiert, sondern aufgrund von Tabellen im www recherchiert)


... dann meß doch bitte mal nach: Schon durch einfaches Überschlagen komme ich für 6,5 Zoll auf 165 mm Breite, nicht 180.

Kurz nachgemessen:
165mm kommen an der breitesten Stelle der Reifenflanke ziemlich genau hin. Die Lauffläche (FULDA, PIRELLI und Bridgestone M+S) ist gar nur 130 mm breit!

Das heißt, auch die 185er sind gute 2 Zentimeter zu breit!

Was das bei einem minimalen Flankenabstand der Zwillinge von (gerade gemessenen!) 28 mm (508D kurzer Radstand, unbeladen!!, 4,5 bar) bedeutet, dürfte wohl klar sein:
Bei Beibehaltung des Umfangs würde der Flankenabstand bereits bei diesen "Idealbedingungen" bei 185ern auf gerade mal 8 MILLIMETER runtergehen!!!
Damit würde ich höchstens mal eine unbeladene Fahrzeugüberführung riskieren - aber hier geht es doch oft um gut ausgelastete Wohnmobile!

Bei den 195ern ist es noch übler: Die müßten sich rechnerisch übrigens bei den Zwillingen schon berühren ...

Von der Radkasten- / Rahmenproblematik, der Umfangsproblematik und der Zulässigkeit (nur 4,5" Felgenbreite) mal ganz abgesehen ...




Lange Rede, kurzer Sinn: Ich kenne keine sichere metrische Alternative zu den 6.50R16. Wenn ich eine gefunden hätte, hätte ich bestimmt keine Reservesätze auf Lager gelegt.

VG,
Frank.

Maik_01

unregistriert

256

Samstag, 11. Januar 2014, 18:59

Sommerreifen zu bekommen ist kein Problem, habe dank der Hinweise hier drei Hersteller gefunden. Was will ich mehr!

-Falken RI-103 6.50 R16C 108/107M 10PR für 109,60€ bei Reifendirekt
-Fulda Conveo Tour 6.50 R16C 108/107M 10PR für 152,10€ bei Reifendirekt (nur noch 4Stück)
-Nankang NR066 6,50 R16C 109N für 96,50€ bei Reifentiefpreis

Und sogar mein Reifenhändler hatte den Nankang im Sortiment.
Mit ein bissen Suche findet Mann was er will. Es ist eben nicht um sonst ein Hobby.

Ich habe mich für den Falken entschieden, heute bestellt und bezahlt.
Grüße Maik

knallrot

unregistriert

257

Montag, 13. Januar 2014, 23:37

Es geht um Winterreifen, an Sommerreifen kommen die meisten auch ohne Aufsatz schreiben dran!

Wohnort: Eltville

Fahrzeug: L407D

  • Private Nachricht senden

258

Dienstag, 14. Januar 2014, 22:36

Hallo knallrot,

hier stehen viele Infos bezüglich Umschlüsselung und Lieferprobleme, die auch für Sommerreifen gelten. Habe hier selbst gute Infos "rausgezogen". Das paßt schon, was Maik hier geschrieben hat.

Nichts für Ungut,

Gruß Pakebu.

259

Mittwoch, 15. Januar 2014, 14:02

#thumbsup2 I love that Thread!
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

260

Sonntag, 15. März 2015, 22:24

Und? Gibt´s was neues auf dem Reifensektor im Jahre des Herrn 2015? Wenn ich es richtig verstanden habe, bin ich mit meinem L408G abgelastet auf 3,490kg besser dran, richtig? Montag geht´s zum hiesigen Reifenhändler ich brauche 7 Stück(!) - hell yeah! Vorderachse z.Z. Fulda 205/75 R16C 110/108R aus 2007 und Hinten noch die guten alten aus 36KW1979( (!) ) nun leider rissig mit 6.00 R16C 103/101M....bin mal gespannt wie es ausgeht. #winke3

Gruß Dirk
Signatur von »schmitzidirki« Das sind wir - Danny & Dirk, unser Düdo "Sidd" und Powell unsere Reisealarmanlage