Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »geloni« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Göppingen

Fahrzeug: 410D+Lyding-GfK-Aufbau

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 15. Juni 2013, 15:13

An die Elektrik-Spezialisten: Wo baue ich den Natoknochen ein?

Hallo Freaks,

ich würde gern einen Natoknochen als manuell bedienbare mechanische Sicherung in mein Womo einbauen. Dazu folgende Information:

Ich habe die Batteriekapazität im Wohnteil auf 315 Ah erweitert, d. h. eine Batterie befindet sich in der Konsole unter dem Beifahrersitz, zwei weitere sind unter der Dinette-Sitzbank auf der Beifahrerseite vor der Hinterachse eingebaut. Diese drei Batterien sind parallel geschaltet und mit Kabeln entsprechenden Querschnitts miteinander verbunden. Die Verbindung ist etwa 3m lang.
Die unter dem Fahrersitz installierte Startbatterie ist über einen elektronischen Regler mit dem Ladestromkreis des Wohnteils verbunden und wird von der Solaranlage oder dem Landstrom-Ladegerät geladen, sobald die Wohnteil-Batterien voll sind.

Gefüttert werden alle Batterien entweder von der Lima, von den Solarpanelen (150 Wp) vom Dach, oder vom Landstrom über das Ladegerät.

Von den Aufbau-Batterien versorgt werden die Beleuchtung, der Kompressorkühli, Ladegeräte für Kamera, Handy und Laptop und - unverzichtbar!! - eine Schalafapnö-Atempumpe.

Nun meine Frage:

Würdet Ihr nur einen Natoknochen installieren, der die gesamte Elektrik inklusive der Starterbatterie abschaltet?
Oder würdet Ihr zwei Knochen installieren, einen für Fahrzeugelektrik und einen weiteren für den Wohnteil? Oder habt Ihr einen anderen Vorschlag?

Gruß geloni

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 15. Juni 2013, 15:19

Moin.

Ich habe 2 Natoknochen eingebaut, einen an der Starter- und einen an der Wohnraum-Batterie. Ich habe jeweils die Minus/Masse-Klemme von der Batterie abgenommen, und diese über den Schalter wieder zur Batterie geleitet, mit dicken Kabeln an "neuen" Polklemmen vom Teileverwerter, siehe auch hier.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.