Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 1. Juli 2013, 22:59

Alternativkartusche zu campingaz CV 300 Plus

Hallo!

Habe mir einen Kartuschenkocher von campingaz zugelegt... Dieser verwendet die CV 300 Plus Kartuchen... Gibt es dafür kostengünstigere Alternativen?

Vielen Dank für Tips...

Gruß vom Feldkoch... :-)

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Juli 2013, 09:18

Günstige Kartuschen anderer Hersteller gibts in den meisten Baumärkten

Gruß Ralf

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Juli 2013, 09:49

die CV300plus ist eine noch recht neue Ventilkartusche. Da gibt es nicht so viele Alternativen. Evtl. Colemann oder Primus. Weiß aber nicht, ob das Ventil da identisch ist.
In den Baumärkten findet man überwiegend Stechkartuschen.

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 2. Juli 2013, 10:17

Primus passt nicht. Ich hab einen Primus-Kocher und da passt keinen Camping-Gaz Kartusche, also sollte es auch nicht andersherum gehen. Zu Primus passen die teilweise günstigeren Optimus-Kartuschen.

Da du nun ja schon den Kocher hast (ich hätte was Besseres genommen) würde ich dir empfehlen, den Gewindeadapter für Stechkartuschen zu kaufen. Kostet dann zwar noch einmal, aber Stechkartuschen bekommst du immer mal wieder günstig und auch unterwegs leichter. Keine Frage, Schraubkartuschen sind praktischer. Stechkartuschen aber verbreiteter.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Wohnort: Lingen

Fahrzeug: MB L407D-KA53; Volvo 945; Volvo 245; Vespa PX200

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. Juli 2013, 13:21

Es gibt da wohl einen Unterschied zwischen Schraubkartuschen und Ventilkartuschen.
Mit den Adaptern lassen sich Stechkartuschen und Ventilkartuschen an "Schraubanschlusskochern" betreiben.
Die Campingaz CV 270/300/400 Kartuschen können wohl nicht durch andere ersetzt werden. An den Campinggazkochern der CV Serie passen nur die Originalen.

Ich finde die jetzt aber auch nicht so extrem teuer im Vergleich zum Inhalt und zur Leistung. Man kocht ja nur ein paar Tage im Urlaub damit. Meist reichen da ja 2-3 Kartuschen für die ganze Zeit. Wie viel würde man da sparen?
Der Vorteil bei Campinggaz ist ja das die Kartuschen nahezu überall verfügbar sind.

  • »Feldkoch« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Flensburg

Fahrzeug: L407D-KA

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 2. Juli 2013, 20:36

Erstmal vielen Dank für die Infos... Der Kartuschenkocher soll nur eine übergangslösung sein, damit ich für die Umschreibung zum WoMo erstmal nicht eine vollständige Gasanlage installieren und abnehmen lassen muss... Das kommt dann später... Gruß vom Feldkoch... :-)

the cat

unregistriert

7

Dienstag, 2. Juli 2013, 21:56

dann mach erst mal ne elektroplatte rein.das reicht zur abnahme, und keiner fragt nach abluft etc. den der kocher muss fest verbaut sein....