Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

V-Max 90

unregistriert

1

Samstag, 6. Juli 2013, 22:42

608er ging im Standgas aus...letzte Lebenszeichen?

MoinMoin zusammen,

brauche Hilfe.
War heute bei meinem Großen (regelmäßiges Starten für die Batterie, Luftdruck, Öl, etc...)

Sprang ohne weiteres an und schnurrte so vor sich hin.

...bis das Standgas nach und nach runterfuhr und er ganz ausging.
Einmal konnte ich noch starten, er ging dann auch wieder gleich aus, dann ging nichts mehr.
Also Anlasser schon, aber das war´s auch.

ADAC wurde gerufen, der nach 3 Stunden (Hut ab!) auch nur konstatieren konnte, dass der Diesel fehle, also Pumpe, Dieseleinspritzung, Leitungen überprüft werden sollen.

Ein Bekannter meinte, dass es auch lediglich der Filter sein könne.

Jemand so etwas schon mal gehabt?
Und Tipps für die nächsten ersten Schritte?

Wäre euch sehr dankbar. Der Urlaub steht vor der Tür...verdammt.

...aber so hammers wolle... :-D

Werte Grüße aus dem sonnigen Ludwigsburg

deDammes

Wohnort: Schauen

Fahrzeug: mb 608

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 6. Juli 2013, 22:50

mach mal nen neuen Filter rein und entlüfte anständig

das könnte es schon gewesen sein ...

V-Max 90

unregistriert

3

Samstag, 6. Juli 2013, 22:57

ok, danx. das versuch ich mal.

Wohnort: Frankfurt /Main

Beruf: KFZ-Meister, bei MB 49 Jahre,

Fahrzeug: L508D Baujahr 1969(Wohnmobil,TLF311 Baujahr 1960

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 7. Juli 2013, 12:09

Hallo V-Max 90,
es ist schon möglich,dass der Kraftstoffvorfilter oder der Hauptfilter verschmutzt ist,aber nicht die Ursache,dass der Motor im LEERLAUF aus geht.Denn dann müssten die Filter TOTAL verschlammt sein!!Der Kraftstoffbedarf im LEERLAUF ist sehr gering. EVTL. Ursache:1.Kraftstoffanlage ist leer oder die Kraftstoffanlage zieht Luft. 2.Die Kraftstoffanlage ist verstopft. Prüfung im Vergleich zu einer Fahrradluftpumpe,denn die kennt jeder:An der E-Pumpe ist eine Handpumpe um die Anlage zu entlüften.Wenn Du das Plastikrad losdrehst und hoch und runter bewegst und sie geht sehr leicht wie eine Fahrradluftpumpe,so kommt kein Kraftstoff.Vorausgesetzt Du hast Kraftstoff im Tank,so zieht die Anlage Luft.Hierzu mögliche Ursachen:Kraftstoffleitung vom Tank zur E-Pumpe irgendwo undicht.Leckölleitung ganz hinten am Motor undicht oder abgerutscht.Diese Leitung geht auch an die Saugleitung an der Kraftstoffförderpumpe. 2.Du bewegst die Handpumpe hoch und runter und bemerkst,dass ,wenn Du diese mal loslässt,dass sie von selbst wieder herunterzieht,wie eine Luftpumpe,wenn Du das Loch vorne zu hälst, dann ist die Kraftstoffanlage verstopft vom Tank zur E-Pumpe. Vorausgesetzt,dass der Vorfilter SAUBER ist.Wenn das der Fall ist,so löse die Leitung,die vom Tank kommt, an der Förderpumpe und blase diese mit dem MUND durch.Öffne aber vorher denTankdeckel.Mit dem Mund deshalb,wei Du dann,wenn Du "dicke Backen" bekommst, auch merkst,dass die Leitung verstopft war. Abschließend:Wenn Du wieder die Handpumpe bewegst und sie nach einigen Pumpstößen schwerer geht,so wie eine Lftpumpe an der Du die Öffnung vorne etwas zuhälst, so wird auch Kraftstoff kommem,hierzu die (10mm Schlüsselweite) Schraube an der E-Pumpe lösen und den Kraftstoff blasenfrei austreten lassen.Die kleine Schraube wieder vorsichtig anziehen Den Motor jetzt starten und evtl.DABEI die Handpumpe betätigen.Der Motor müsste nun anspringen!!!!! Handpumpe wieder festdrehen!!! m.f. G. Jürgen

Wohnort: Bergen bei Celle

Fahrzeug: ´68 406D & ´76 508D

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juli 2013, 13:41

In der Ablassschraube unter dem Tank ist auch ein Sieb eingebaut, selbiges war bei meinem Auto völlig verdreckt und sorgte für ähnliche Probleme. Ich würde erstmal beide Filter tauschen, Sieb im Tank reinigen, entlüften und gucken was er sagt.