Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LT-Brummi

unregistriert

1

Samstag, 13. Dezember 2003, 21:36

Hallo Leute
Hat jemand Erfahrung mit Tuning wie z.b. Papmahl oder andere am Bussi?

Gruß Jürgen

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: VW T4

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Dezember 2003, 00:04

Moin ,ich könnte mir vorstellen das die Spezis unter uns etwas genauere Daten über den Motor bräuchten,den Du da bearbeiten möchtest.
Gruß Gert%-)
Signatur von »southwind« Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und DAS nennen sie ihren Standpunkt.



Meine mobile Vergangenheit An was man so alles schraubt.

Volkmar

unregistriert

3

Sonntag, 14. Dezember 2003, 10:51

[cite]LT-Brummi schrieb:[br]Hallo Leute
Hat jemand Erfahrung mit Tuning wie z.b. Papmahl oder andere am Bussi?

Gruß Jürgen[/cite]


Hallo Jürgen,

wie wär\'s mit

http://www.chip-tuning.de/

Gruß
Volkmar

4

Sonntag, 14. Dezember 2003, 11:21

[cite]LT-Brummi schrieb:[br]Hallo Leute
Hat jemand Erfahrung mit Tuning wie z.b. Papmahl oder andere am Bussi?

Gruß Jürgen[/cite]
mein Bussi hat nuch Chips, wenn ich ne Bahlsen Tüte eingepackt habe ;-)

LT-Brummi

unregistriert

5

Sonntag, 14. Dezember 2003, 14:15

Hallo Gert
Hier handelt es sich um einen 68kw Turbodiesel, dem ein paar PS gut tun würden. Gruß Jürgen

6

Sonntag, 14. Dezember 2003, 14:57

[cite] von Chip-Tuning.de
..::  Voraussetzungen ::..
Ihr Auto sollte...
1. über eine modernes
Einspritzverfahren verfügen.
2. ein Turbolader besitzen.
3. ein elektronisches
Steuergerät haben.

Wenn alle diese Kriterien auf Ihr Fahrzeug zutreffen, dann können wir
sicher auch Ihr Auto optimieren.
[/cite]

Elektronisches Steuergerät? Na wenn da ein Tempomat auch drunterfällt.... (wobei der eh immernoch auf der Anschaffungsliste steht).
Ansonsten geht da bei mir wohl definitiv nix. Heisst Turbodiesel eigentlich automatisch dass das Ding einen Turbolader hat?

Bis dann,
Kalle

Volkmar

unregistriert

7

Donnerstag, 18. Dezember 2003, 12:57

Hab\' ich grad dazu gefunden

Volkmar, der noch keine Schipps in seinem Bus gefunden hat


s.a.

http://www.heise.de/newsticker/data/sma-18.12.03-001/


Auto-Tuning mit Chips wird zum Massenphänomen

In Deutschland dürften mittlerweile weit mehr als eine Million Autos unterwegs sein, deren Motoren mittels Chip-Tuning stärker gemacht wurden. Das hat Technology Review auf der Grundlage von Umsatzzahlen des Verbands der Deutschen Automobiltuner (VDAT) ermittelt: Laut dem Verband machen seine Mitglieder jährlich mehr als 200 Millionen Euro Umsatz mit Chip-Tuning. Bei einem -- großzügig angesetzten -- Preis von 700 Euro ergibt allein das fast 300.000 getunte Autos pro Jahr. Dazu kommen viele unorganisierte Tuner, die ihre Dienste zum Beispiel bei eBay verkaufen, und Leute, die ihr Auto in Eigenarbeit stärker machen.

Die technischen Voraussetzungen dafür sind überschaubar: Nötig ist ein EPROM-Schreibgerät für unter 100 Euro und ein beschreibbarer Chip. Die Leistungssteigerung wird durch veränderte Daten im Motorsteuergerät erreicht, das für jede Drehzahl Parameter wie die Menge des einzuspritzenden Treibstoffs und den Zündzeitpunkt festlegt. Entscheidend ist aber der Ladedruck: Hersteller von Autos mit Turbo-Motor lassen hier oft große Reserven, die von den Tunern ausgenutzt werden können. Leistungssteigerungen um bis zu 30 Prozent gelten als realistisch. Bei Motoren ohne Turbo-Aufladung dagegen ist durch Chip-Tuning meist nicht viel zu erreichen.

Einen ausführlichen Bericht zum Phänomen des Auto-Tunings per Chip-Programmierung bringt Technology Review in der aktuellen Ausgabe 1/2004 (seit dem heutigen Donnerstag, den 18. 12. 2003, am Kiosk):