Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

störtebecker

unregistriert

1

Donnerstag, 11. Juli 2013, 23:22

was für Material / Bleche für Dachterrasse / Dachkorb?

Moin,

ich will den Dachkorb / Dachgepäckträger (3,50 Meter) auf meinem T4 durchgängig mit Boden versehen, so dass man darauf laufen / sitzen / schlafen kann. Ich habe erst an Tränenblech gedacht, aber als ich die Preise dafür pro qm gesehen habe gleich wieder von der Idee abgelassen ;)

Welches Material würde sich dafür noch eignen und wäre bezahlbar?
Danke und besten Gruß,
Jannik

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: LF 508 DG Metz

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. Juli 2013, 01:08

Moin!

Ich würde hierfür beim besten Willen nichts anderes als Alu-Riffelblech (Tränenblech) in ausreichender Materialstärke (mind. 3mm) verwenden!

VG, Frank.

3

Freitag, 12. Juli 2013, 13:00

Hallo Störtebecker,

du kannst auch Terassendielen (aus Holz oder Kunststoff) nehmen. Geht auch gut.

Gruß
anh voi
Signatur von »anhvoi« ------------------------------------------------------------
Gut zu reisen ist besser als anzukommen.
Buddha

störtebecker

unregistriert

4

Samstag, 13. Juli 2013, 00:50

du kannst auch Terassendielen (aus Holz oder Kunststoff) nehmen. Geht auch gut.
Yeah! Super Tipp, das sieht bezahlbar aus! Danke!
Besten Gruß,
Jannik

störtebecker

unregistriert

5

Samstag, 13. Juli 2013, 00:58

Moin!

Ich würde hierfür beim besten Willen nichts anderes als Alu-Riffelblech (Tränenblech) in ausreichender Materialstärke (mind. 3mm) verwenden!

VG, Frank.
Hab grade nochmal nach Riffelblechen gesucht und soo teuer sind die ja auch nicht. Hab da wohl vorgestern nur in Deluxe-Shops gesurft. Warum mind. 3mm? Die Streben meines Dachträgers liegen jeweils ca. 15cm auseinander. Würde da dünneres Blech durchbiegen beim Betreten?

Danke und besten Gruß!
Jannik

Wohnort: Hamm

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979; Borgward B522A Bj. 1961

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 13. Juli 2013, 09:17

Moin,

@ störtebecker: Bei Riffelblech gib acht auf die Materialstärke, da ist immer Grundmaterial und Gesamthöhe incl Riffel angegeben, also zB 3/4.5 mm oder so,(genaue Dimensionen hab ich zur Zeit nicht zur Hand).
Nimm, wenn das Riffel Dein Favorit ist das, in AlMg3, das gammelt nicht so und ist härter in der Legierung.

Zwischen Grundträger und Aluplatten würd ich noch als Geräuschdämmung selbstklebendes Moosgummiband oder Schaumstoffband von unten ans Riffelblech kleben,und zwar immer da, wo das Blech am Grundträger aufliegt.

Wenns kein Riffel sein soll, nimm doch Siebdruck in 9 mm, rauhe Seite nach oben und helle Farbe drauf.
Wenn die Kanten gescheit versiegelt sind, hast Du da auch lange Freude dran.

Andere Möglichkeit wär Alu-cubond in 4 mm, ist leichter als Alu-Riffel, dröhnt nicht so, ist enorm trittfest und auch beschichtet (lackiert) erhältlich.

Ich wünsch Dir viel Spaß und Gutes Gelingen

Grüße aus Hamm
Volkhard

Wohnort: Siegburg

Fahrzeug: T1313

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juli 2013, 09:58

Tränenblech

würde ich nehmen, des Gewichts wegen.

www.hilker-gmbh.de/hubschraub

www.hilker-gmbh.de/hubschraub2

Die Masse liegt halt ganz oben und trägt daher überproportional zum "schwanken" bei. Übrigens hat sich das konstruktive kleben eher weniger bewehrt, gut das wir noch zusätzlich genietet hatten. Bei der Reling sind die kleinen Madenschrauben Mist, es rüttelt die selbst mit Loctite immer wieder raus. Übrigens war es das dünnste Riffelblech, ich mein 1,5x2 oder so.

Gruß, Oliver

FloundClaudi

unregistriert

8

Samstag, 20. Juli 2013, 17:48

1mm Alu und dann möglichst viel kleine Kantungen oder Sicken rein! Bei 15cm Abstand drunter hastes leicht, günstig und stabil.
Und dann ne billige Antirutschmatte drauf, dieses sandige Krams was selber klebt vielleicht...? Oder einstreichen mit Sika und dan sand drauf....