Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 13. Juli 2013, 12:12

LKW Batterien im Wohnraum

Hallo an alle mobilen Energiespeicherer,

ich habe trotz Suche - zumindest oberflächlicher - nicht viel dazu gefunden:
Ich kenne außerhalb des Forums den ein oder anderen, der als Energiespeicher für den Wohnraum LKW-Batterien an Bord hat. Abgesehen vom relativ hohen Gewicht und großen Einbaumaß sind das doch groß-(artig)e Batterien, oder?
Ich dachte dabei an sowas hier: http://www.batcar.de/bosch-t5-225ah
Ich finde die in Betracht der Kapazität relativ günstig! Vielleicht können mich ein paar erfahrene Wohnmobilisten mal über mögliche Nachteile des Ganzen aufklären, bzw. Vorteile der GEL-Batterien o.ä. nahelegen.

mit besten Grüßen
Jakob

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 13. Juli 2013, 14:44

nachteil bei starterbatterien ist das die zum starten gebaut sind also kurze hohe ströme und nicht kleine dauerhafte ströme.
einige gehen wegen den kleinen permanenten strömen schneller kaput wie die gehl batterien.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 13. Juli 2013, 15:25

Kann ich den mit der Lima auch Gelbatterien laden?

Gruß Ralf

Wohnort: Hamburg

Fahrzeug: 207

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 13. Juli 2013, 15:32

Moin also ich habe seit ca: 6 Jahren 2 X 170 Ah im Womo und die sind immer noch OK lasse sie jedes Jahr einmal Testen

Nur die sind sehr Groß und haben einiges an Gewicht 8o) aber ich bin zufrieden damit



Holger
Signatur von »Holger« Ideen habe ich viele nur kein Geld da zu

5

Samstag, 13. Juli 2013, 15:53

Ich hatte die EXIDE GEL 12V 210Ah drin. Die war im Okt.2007 richtig teuer.
Im letzten Winter brauchte ich eine neue Batterie. Beim BOSCH-Dienst in Spanien bekamen wir die nicht so ohne weiteres und deshalb nahmen wir die baugleiche als Blei-Säure-Batterie. Habe mir jedoch unmittelbar danach eine zweite Gleiche parallel dazu geschaltet.
Warum die GEL die Ladung nicht gehalten hat, ich weiß es nicht. Angeblich sind sie für den Anspruch im Wohnbereich besser geeignet. Wir haben diese Erfahrung nicht gemacht.
mfG Bernd

meinst Du LKW-Batterie im oder für den Wohnraum?

6

Samstag, 13. Juli 2013, 16:09

Hallo Ralf.
Eine Gelbatterie hat eine Ladeschlußspannung zwischen 14,4 -14,7 Volt. Daher bei 14,2 Volt des Lichtmaschienenreglers
keine 100% tige Ladung. Auch beim Gebrauch eines leistungsstarken Wechselrichter kann eine Gelbatterie sehr schnell
den Geist aufgeben.

Gruß Werner.

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juli 2013, 19:27

Eine gelbatterie scheint die vorgeschlagenen bosch doch gar nicht zu sein. Wohl eher eine blei/säure batterie. Das passt preislich auch.
Die würde ich auf keinen fall im wohnzimmer montieren, da die knallgas ausdünsten. Und wie der name schon sagt, knallts mit feuer oder funken. Ich hab das schon hinter mir, incl. weggesprengtem deckel der batterie und batteriesäure im bus. Im motorraum ist das egal, da sich das knallgas sofort verflüchtigt. Aber im wohnzimmer, wenn die schotten dicht sind ... peng.
Wenn du nicht so viel geld ausgeben willst, nimm agm. Wenn dir das geld egal ist, dann gel. Gel hält länger und ist auch stabiler gegen tiefenentladung. Allerdings kost das auch das doppelte. Und wie schon von den vorgängern beschrieben, das richtige ist eine aufbaubatterie und keine starterbatterie.

Wohnort: Mainz

Fahrzeug: MB508 Bj. 1980

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 13. Juli 2013, 20:14

Danke, werd wohl erst mal die zwei alten Batterien drinn lassen

Gruß Ralf

knallrot

unregistriert

9

Samstag, 13. Juli 2013, 20:27

DüDo hat die Batt(s) oft unterm Sitz, das knallt auch nicht häufiger!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 13. Juli 2013, 21:39

knallrot

da ist auch eine belüftung unter den batterien und zum innen raum ringsherum alles dicht auser oben den knalgas ist schwehrer als luft und fällt nach unten. deswegen batterien unterm fahrersitz weil d auch belüftet ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juli 2013, 22:41

knalgas ist schwehrer als luft und fällt nach unten


Naja, Wasserstoff hat ca. 2/3 der Dichte von Luft, ist also nicht schwerer. Aber egal, für was gibt es Entlüftungsschläuche? Und wirklich gasen tut eine Batterie auch nur bei falscher Ladung oder überhöhter Temperatur. Das ist ohnehin zu vermeiden.

Grüße,
Jens

knallrot

unregistriert

12

Samstag, 13. Juli 2013, 22:48

Eben, manch ein Raucher sitzt über den Batts und hat seine E..r noch!

Wohnort: München

Fahrzeug: Postkutsche, KögelKofferSprinter

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 14. Juli 2013, 08:48

Ich hatte die batterie ordnungsgemäss an solar und lima angeschlossen und hinterm fahrersitz montiert. Trotzdem hat sie gegast und ist explodiert, als ich mit dem akkuschrauber, in der nähe, ein loch bohren wollt. Der funkenflug am kollektor des akkuschrauber motors hat das knallgas entzündet.
Zuvor hatte ich jahrelang bei meinem fiat ducato, mit der selben solaranlage, eine blei/säure batterie hinterm beifahrersitz montiert. Aber der ducato hatte vorn hier und da ein paar undichte spalten und da konnt sich das gas evt verflüchtigen. Oder ich hatte einfach glück. Oder die unwissenheit hat mich geschützt ;-)
Jedenfalls würd ich das risiko nicht nochmal eingehen und hab lieber ein paar euro für ne agm draufgelegt. Denn explodierts, brauchts ja eine neue batterie und das ist dann teuerer. Ausserdem wars eine scheissarbeit die batteriesäure zu neutralisieren und rauszubekommen.

Wohnort: Nickenich

Beruf: Kraftfahrer

Fahrzeug: Mercedes Benz 608 aus 78

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 15. Juli 2013, 21:12

Hatte letztens mit meinem Wohnmobil Schrauber (Offizielle Werkstatt) darüber noch gesprochen.
Die Gel Batterien werden auch über das Panell nicht richtig geladen da dieses bei einer Spannung unter 10V erst garnicht mit laden anfängt.
Dieses jedoch auf unsere alten Fahrzeuge bezogen!!!!!

Gruß
Stephan
Signatur von »Ahrtalexpress« Immer auf Achse als offizieller Sponsor der ,,BRD''

Wohnort: Grafenhausen

Beruf: Maschinenbautechniker

Fahrzeug: MB 207D (1985), Ford Mondeo (2010)

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 16. Juli 2013, 12:13

Wenn Blei/Säurebatterie im Wohnraum, dann würde ich eine Wartungsarme mit Zentralentgasung nehmen. Auf den Stutzen ein Schläuchle gesteckt und durch ein Loch im Boden ins Freie geführt. Dann passiert nichts.

Gruß, Stefan
Signatur von »Stefan_66« Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

FloundClaudi

unregistriert

16

Dienstag, 16. Juli 2013, 20:20

Solar- oder Traktionsakkus eignen sich meines Wissens nach besser als Batterie für die Bordspannung. Bekommt man zu ähnlichen Kursen wie Starterakkus, nur sind sie halt für den Zweck gemacht.
Na klar hält auch ein großer Startakku n Weilchen, aber der passende Akku hält ein paar Weilchen mehr.