Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Diddi13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Juli 2013, 14:49

Motorwäsche Womit??????

hallo
ich habe die absicht eine wotorwäsche zu machen , besser gesagt es ist notwendig das zu tun ,auch das lenkgetriebe sieht recht verdreckt aus. nun meine frage was ist ein guter reiniger. zur verfügung steht natürlich kein damp nur ein kärcher. ich denk mal mit solchen reiniger einsprühen und dann mit hochdruck abwaschen. welches zeug ist dafür gut geeignet??
gruß diddi

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Juli 2013, 16:05

solche reinigung macht man nicht zuhause wen der so verdrekt und verölt ist sondern auf dafür forgesehenen waschplätzen den die ham nen ölabscheider drinne.

wen dich einer nicht mag kans teuer werden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Winsen/Luhe

Fahrzeug: Fiat Ducato 280 2,5l, BJ 1984

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Juli 2013, 16:51



wen dich einer nicht mag kans teuer werden.

zu recht. muss nicht sein den rotz in der pampa zu entsorgen.
wenn du vorhattest so ne münzwasch "do it yourself" anlage zu nutzen würde ich einen eimer warmes wasser mitnehmen und einen schuss spüli reinmachen und mit ner weichen bürste vorwaschen.
ölrückstände habe ich eigentlich immer nur von unten abbekommen.
für normalen dreck sollte o.g. reichen.

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Juli 2013, 17:17

Hallo,
nehme für Motorwäsche Kaltreiniger. Motor damit einsprühen, etwas einwirken lassen und dann mit Hochdruckreiniger abwaschen. Mein OM 616 wurde damit einwandfrei sauber. Wie andere schon schrieben sollte man das auf einem Gelände mit Ölabscheider machen. Bei uns hat z.B. die Feuerwehr sowas.
Gruß Horst

5

Mittwoch, 31. Juli 2013, 17:55

Wenn es Billig und gut werden so dann kannst Du es auch mit Backofenriniger machen. Aber auch mit Bachofenreiniger musst Du auch an der Umwelt
Denken.
Ich nutze das Zeug auch für die Scheibe vom Kamin.
Signatur von »hotoyo« Ich mache keine Fehler, ich mache nur manche Dinge anders.

  • »Diddi13« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: JAMELN

Beruf: Rentner

Fahrzeug: FFB-MC61 auf DB207D Bais/601 D

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Juli 2013, 19:42

Hallo
im moment liegt unser oskar ja noch auf intensiv .deswegen ist es nur auf die scheune beschränk.
aber ich hab da ne grosse ölwanne unter daher kein problem zwegs umwelt. der schmotter wird richtig entsorgt.
gruß diddi