Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Dölzschner

unregistriert

1

Freitag, 2. August 2013, 18:36

Öldruck Problem OM 616

Hallo,

habe Probleme mit dem Öldruck und brauche mal eure Hilfe, da ich völliger "Dieselneuling" bin.
Folgendes ist passiert bist jetzt:

1. Ölwechsel mit 15W40 (ohne Filterwechsel) -> danach Öldruck noch auf 2 Bar, später auf 0 Bar
2. nachträglicher Ölfilterwechsel -> keine Veränderung des Öldrucks
3. neuer Öldruckgeber von Mercedes-Benz verbaut -> Öldruck steigt nach dem Anlassen auf 5 Bar und bleibt dort dauerhaft. Beim Abschalten des Motors fällt der Öldruck gemächlich wieder auf 0 Bar.

Also vermute ich stark, dass unser alter Öldruckgeber kaputt war. Aber was ist nun mit dem neuen, wieso zeigt der so hohen Druck schon im Standgas an?

Kann mir jemand nen Tip geben, was man noch tun oder prüfen könnte um das Problem zu beheben?

Liebe Grüße
Die Dölzschner, die mit ihrem 406er bald mal auf Europatour starten wollen... ;)

Wohnort: bodmann -Ludwigshafen

Beruf: rentner und sklave

Fahrzeug: Mercedes L 407 D

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. August 2013, 18:43

das ist normal








gruß dieter vom bodensee 8-)

Dölzschner

unregistriert

3

Freitag, 2. August 2013, 20:09

Wie, was, wo? :T Also hab ich jetzt einfach keine Öldruckkontrolle mehr, oder wie ist das zu verstehen? Denn der sollte doch im Leerlauf nicht bei 5 Bar sein, oder?

Wohnort: bodmann -Ludwigshafen

Beruf: rentner und sklave

Fahrzeug: Mercedes L 407 D

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 2. August 2013, 20:32

der kann im leerlauf 5 oder 3 das spielt keine rolle
er darf nur nicht unter 0,6 du wirst festellen das er mogen
vieleicht schon wieder ein anderen druck hat
die anzeige brauchst du hautsächlich für die fahrt wen da der druck nachläst (!)

Dölzschner

unregistriert

5

Freitag, 2. August 2013, 20:40

OK, vielen Dank! :)
Also niedrig ist problematisch, hoch hingegen total ok!?

..supi, wieder was gelernt! ;)

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 4. August 2013, 13:37

Bei kaltem Motor (kaltes, zähflüssiges Öl) geht der Öldruck immer auf Anschlag 5bar. Wenn der Motor warm ist liegt (bei meinem OM 616) ca.1 bar im Leerlauf und ca. 3-5 bar beim Fahren je nach Drehzahl an.
Gruß Horst