Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

alexander

unregistriert

1

Montag, 5. August 2013, 18:45

Hilfsrahmen konsverieren

Mein Fussboden ist jetzt draußen und nächste Woche bekomme ich einen Neuen.
Jetzt würde ich gerne den Hilfsrahmen etwas konservieren.
Er sieht noch ganz gut aus, viel Oberflächenrost und die alten Schraublöcher sind natürlich auch schön braun,...

Der Vorbesitzer hatte Holzbretter in den Hilfsrahmen gelegt und das ganze dann mit Styropor aufgefüllt, größtenteils sieht das alles noch gut aus.
Meine Idee wäre jetzt: Alles rausholen, Rost mit der Flex rausschleifen und bürsten, danach mit Fertan behandeln und zuletzt mit einem vernünftigen Zinkspray einsprühen.

Die Schraubenlöcher und Radläufe mit "Klebt und dichtet" neu abdichten.


Soll ich die neue Ladefläche einkleben oder Schrauben??


In der Sufu habe ich viel zu dem Thema gefunden, aber da war der Hilfsrahmen immer am richtig am Ende.
Es handelt sich übrigens um einen 81er 508



gruß
alex

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 5. August 2013, 20:46

also das mit dem zinkspü zeugs kanste schon mal vergessen den das zeug hält nix.

entrosten mit zopfbüste auf flex ok und dratbürste wo man mit der flex nicht dran kommt auch ok.

da der hilfsrahmen alles verkertherumme U profiele sind kan sich ja wasser nicht wirklich irgent wo sammeln auser an den knotenpunkten.
würde an den knotenpunkten eben wie schreibzt fertan oder wasses sonst so giebt behandeln und den rest ordentlich grundiren und lakiren und dan unterbodenschutz drauf.

den boden nicht nur kleben sondern wider verschrauben den wen du da deine einrichtung dran schraubst haste doch gans schöne querschärungen auch wen der boden nicht fiel spielraum hat im fahrzeuch.

an den verschraubungen kanste sicher noch kleber dran machen aber nicht nur kleben ohne verschrauben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: München

Fahrzeug: Mercedes 608D

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 5. August 2013, 23:18

Ausserdem ist das Zinkspray krebsauslösend...
Jede Bleimennige ist da harmloser (würd ich aber auch nicht (mehr) verwenden).
Slarti

alexander

unregistriert

4

Donnerstag, 8. August 2013, 09:04

Ok dann wird lackiert ;)
Nehme ich Lack aus der Spraydose oder im Eimer?

Vor ein paar Jahren habe ich mal einen Golf 1 gewalzt, damals habe ich mir bei Würth einen Baumaschinenlack auf Lösungsmittelbasis nach Ral-Nummer mischen lassen und war mit der Verarbeitung und dem Ergebnis total zufrieden.

Hat jemand zufällig eine alte Farbkarte?
Mein Bus hat ein kräftiges Orange-rot, meiner Meinung nach war die Farbe Recht häufig bei den Düdos in den 80ern, mein Großvater hatte zumindest auch einen in dieser Farbe





Noch eine weitere Frage zu dem Hilfsrahmen:
Mein Vorbesitzer hatte unten in die Profile passende Holzplatten hineingelegt und dann die ca 4-5cm mit Styropor und Teppich aufgefüllt.
Die Holzplatten wurden aber nur in die Profile hineingelegt, macht es nicht mehr Sinn sie ordentlich reinzukleben? Es waren auch keine Siebdruckplatten sondern normale Mehrschichtplatten, von hatte er sie mit Unterbodenschutz zugestrichen. Da das Holz eigentlich noch gut ist, werde ich sie wohl weiterverwenden.



Auf jeden Fall Danke für Hilfe
alex

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 8. August 2013, 11:11

ich nehme eigentlich nur noch KH lack zum lakiren weil bewegen tut sich das alles da und 2K lack reist dan gerne mit der zeit weil der eben richtig aushärtet.

deine bodenisolirung kanste so lassen. di eplatten fallen nicht durch weil liegen ja rings herum auf. d amuste nix festschrauben oder kleben. den wenne mal nen hilfsrahmen wechseln must haste die sauerrei mit dem kleben und die platten gehen dan fileicht kaput.

also einfach wider reinlegen und iso drauf und fertig.
U schutz kanste dan auch wider drau fschmiren von unten das dichtet eben ab.

die merschicht platten halten schon lange wens nicht richtig nass wird.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

alexander

unregistriert

6

Donnerstag, 8. August 2013, 12:46

Um die Stabilität der Platten mache ich mir keine sorgen, eher glaube ich, daSs die Platten vibrieren und zusätzlichen Lärm entstehen lassen.

Der Lack von Würth ist ein 1k-Lack.

Auf meiner Datenkarte steht 2002 als Farbcode, ist das die ral Nummer oder ein interner Code?
Optisch würde die ral Nummer schon passen und ich kenne von Mercedes eigentlich dreistellige Codes

Gruß alex

Andiman

unregistriert

7

Freitag, 16. August 2013, 19:35