Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. August 2013, 12:11

Alarmanlage nach Einbruch + Fensterschutz

Jetzt ist es uns passiert:

Haben gestern unseren Bus mit geöffneter Schiebetür vorgefunden und das Radio wurde sauber ausgebaut 8-( . Mitten in der Innenstadt.... 8_) Vermutlich hat sich der Dieb einfach am Plastik-Schiebefenster der Schiebetür zu schaffen gemacht, es gibt jedenfalls keinerlei Einbruchsspuren.

Glück im Unglück:
Es wurde nichts verwüstet und sonst ist alles (Bis auf 12 Dosen extrem eckelhafte Limonade aus England) noch da.

2 Fragen:
Wie mache ich das wackelige Schiebefenster möglichst Einbruchsicher? Wollte jetzt einfach von innen an 4 Punkten das Fenster in den Führung schrauben. Gute Idee?

Wer kann mir eine einfache Alarmanlage empfehlen? Soll nur krach machen, wenn sich jemand am Radio zu schaffen macht.


Hab jetzt natürlich Schiss, dass der Dieb ssobald ich mir Ersatz besorgt habe das als Einladung ansieht und sich direkt wieder Zugriff verschafft :=-

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 20. August 2013, 12:23

schibefenster kanste gut mit nem stück holz sichern in dem du das zwischen dem schibefenster und rahmen klemst.

wegen alarmanlage....
wen ihr die türkontakte nicht braucht wegen tür auf licht an, könnter dadrüber ne alarmanlage schalten, di egiebs schon vertig.
ausen dan einen schlüsselschalter dran gemacht irgent wo verstekt zum scharf machen und gut ist.

ist so auch beim opa gewesen, tür auf jauel wie wield und man muste es dan amim schlüssel schalter aus machen solange jauelte die.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Dienstag, 20. August 2013, 13:33

Brett is ne prima Idee, mach ich gleich mal nen Praxistest.
Türschalter gibts bei mir glaube ich nur an der Fahrertür, zumindest geht nur da das Licht an....und somit blieben die restlichen 3 Türen und die Fenster ungeschützt.....daher ja die Idee, das Radio alleine und direkt mit ner Alarmanlage zu versehen.

Wohnort: Frankfurt a. M.

Beruf: IT und Elektrotechniker

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 20. August 2013, 13:41

Von Waeco gibt es für unter 40€ ein Alarmanlagenset zum Selbsteinbau. Macht gehörig krach und kann mit diversen Sensoren erweitert werden.
Fürs Radio würde ich einfach einen Metallbügel dengeln der einen Mikroschalter hält, der HINTER dem Radio, also im Radioschacht, sitzt und vom vollständig eingeschobenen Radio betätigt wird. Wenn nun das Radio entnommen wird gibt der Schalter die Alarmanlage frei.
Signatur von »Ysjoelfir« Grüße
Kai

Mein Bastelstübchen

Wohnort: Oldenburg

Fahrzeug: MB 307D (83), MB W124 300TD (91), VW Bus T4 (95)

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 20. August 2013, 15:55

Moin.

Vermutlich hat sich der Dieb einfach am Plastik-Schiebefenster der Schiebetür zu schaffen gemacht, es gibt jedenfalls keinerlei Einbruchsspuren. Glück im Unglück: Es wurde nichts verwüstet
Wenn du das Plastik-Schiebefenster sicherst, kann es sein dass das nächste Mal die Seitenscheibe eingeschlagen oder das Türschloss aufgebrochen und zerstört ist (habe ich schon selbst so erlebt).

Ich habe ernsthaft schonmal darüber nachgedacht, die Tür einfach immer offen zu lassen, dann machen die beim Aufbrechen wenigstens nix kaputt, und wer rein will schafft das auch. Abgeschlossene Türen erhöhen natürlich die Hemmschwelle und den Zeitbdarf um da rein zu kommen, das spricht wiederum für verschlossene Türen.

Am besten ist m.E. wahrscheinlich ein leicht und zerstörungsfrei aufzubrechendes Wohnmobil, wie z.B. dein wackeliges Schiebefenser, damit nix kaputt geht, in Kombination mit einer schrillen nervenden Alarmanlage, damit nix weg kommt.

Ma-Ke 8-)
Signatur von »Ma-Ke« ...unterwegs durch Raum und Zeit.

6

Dienstag, 20. August 2013, 17:17

oder das bedienteil des radios beim parken immer rausnehmen und mitnehmen bzw. irgendwo im auto verstecken.
(muss ja nicht direkt das handschuhfach sein)

hauptsache von außen verführt nix zum einbruch.
Signatur von »chakfabian« --- gesendet mit meinem Schnurtelefon ---

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 20. August 2013, 18:12

wen nur das radio gesichert ist klauen die eben was anderes ausm womo da liegt ja wohl noch anderen kram herum.
also nur radio sichern na ja. fileicht doch irgent nen altes radio da vorne einbauen und hinten was besseres was nicht gerade so sichtbar ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

HarunAlRaschid

unregistriert

8

Dienstag, 20. August 2013, 18:41

hier steht nix mehr-hab die Faxen dicke

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HarunAlRaschid« (24. Januar 2015, 12:45)


9

Dienstag, 20. August 2013, 19:14

Hallo,
hab bei mir eine waeco ms-650 eingebaut. Für 25€ bei ebay-Kleinanzeigen gekauft. Second-Hand aber unbenutzt. Hier sowas:
http://m.kleinanzeigen.ebay.de/s-anzeige…s-650/100345780

Einbischen frickelig im Einbau, wird an Blinker, Hupe und Türkontakte angeschlossen und hat noch einen abschaltbaren Ultraschall-Sensor zur Innenraumuberwachung. Außerdem hat man damit auch noch einen Panikalarm. Zusätzliche Kontakte lassen sich auch noch einbauen (kosten bei Conrad so 5-10€) z.B. anzubringen an weiteren Türen oder auch Schiebefenstern, Verrkabelung ist dann lediglich einbischen mühselig, tuts aberr eigentlcih auch der Innenraumültraschallsensor. Kleine Fernbedienung ist auch dabei.

Kleine Anekdote: Als ich die fertig eingebaut hatte, hatte ich wohl Hupe mit dem Anlasserkabel vertauscht, beim stolzen 1.Alarmtestlauf hoppelte mir mein Bus dann im Alarmtakt davon :-). Ging noch gut, hab dann den Alarm-aus Knopf auf der Fernbedienung betätigt und so blieb er stehen. Das war ein Schreck. Also vorsicht bei der Verkabelung!

LG,
Harno

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harno« (20. August 2013, 19:19)


Wohnort: Memmingen

Fahrzeug: James Cook 310D Bj94

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. August 2013, 21:20

Hi,
hab mir so eine ähnliche eingebaut.
Alarm
Hab nur die Türen über die Türkontakte gesichert, durch die Fenster steigt eh keiner ein.
Zusätzlich hab ich noch ne ZV verbaut. So sind immer alle Türen zu und die Anlage scharf.
Denke auch, das das Verriegeln der Fenster nix bringt, außer mehr Schaden, wenn sie den Holzklotz sehen.
Innenraumsensor find ich nicht so gut, da ich Nachts die Anlage oft anschalte.
Ich denke das ma damit die Dilletanten abschreckt, Profis iss eh alles egal. Die räumen auch leer wenns hupt.
Gruß :-) Peter
Signatur von »benzzino« "Touch not the pylons, for they are the messengers!" :-)

11

Freitag, 23. August 2013, 08:34

Erstmal vielen Dank für die guten Tips!

Wir haben da jetzt echt lange und viel drüber nachgedacht und haben uns bewusst gegen eine Alarmanlage entschieden.....wie hier schon mehrmals gesagt wurde: Wir wohnen mitten in der Stadt. Wenn das überhaupt irgendeine sau interessieren würde, dann wäre der Dieb mitsamt dem Radio trotzdem sofort weg, sofern er es nicht "vor schreck" fallen lässt. Es ist also zu erwarten, das uns eine reine Radio-Alarmanlage mehr Ärger als Nutzen bringen würde.

Das Schiebefenster habe ich jetzt dann doch verschraubt, war uns dann noch einfach zu einladend das "offen" zu lassen (Trotz der Gefahr, das eben jetzt beim nächsten mal Gewalt angewendet wird). Dafür wird bei dem neuen Radio immer die Blende mitgenommen und (sofern möglich) parken wir jetzt nicht mehr unter der Brücke sondern an Stellen, wo man einfach ne bessere Allgemeinsicht auf den Bus hat.....hoffentlich reicht´s |-)

Wohnort: Ulm

Beruf: soziales Zeug...

Fahrzeug: Peugeot Boxer 230L / 2,4 TD

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. August 2013, 09:26

Die einzige taugliche Alarmanlage:





Ne, im Ernst, Alarmanlagen, Verriegelungen, u.s.w. zeugen nur davon das dort was zu holen ist, einziger Nutzen wäre selbst aufzuwachen wenn man gerade in Seinem Wohnmobil übernachtet...
Wobei es durchaus besser für Seine Gesundheit sein kann bei son nem dreisten Einbruch weiterzuschlafen...

Die einzig gute Alarmanlage hatte ich mal bei nem Camper in Spanien gesehen, statt Hupe kam da ein täuschend echtes und lautes Hundegebelle, die meisten Einbrecher schauen dann das der Bus schön zubleibt und nehmen den nächsten...

Ansonsten, für konventionelle Sicherungen und Alarmanlagen gibt es im "Kastenwagen Forum" dutzende von Tipps, ich halte allerdings nichts davon...

Cheers, Jill